Suchergebnis

Ein Wolf steht in einem Gehege.

Pleite bei der bayerischen Wolfsjagd: Raubtier darf nicht geschossen werden

Wolfsjagd in Südostbayern? Klingt aufregend, ist aber vor allem eine Blamage für die politisch Verantwortlichen von CSU und Freien Wählern. Dazu kommen einige Überraschungen – zumindest vordergründiger Natur. Eine davon stammt von Ernst Weidenbusch, dem Präsidenten des Bayerischen Jagdverbandes und damit obersten Vertreter von rund 50 000 organisierten Weidfrauen- und männer im Freistaat.

„Wir empfehlen unseren Mitgliedern dringend, sich nicht auf die Liste von potenziellen Wolfskillern setzten zu lassen“, hat der gerne energisch ...