Suchergebnis

 Sie führen die TSG und damit auch die Verhandlungen mit dem Tennisclub (von links): Thomas Grandl, Peter Müller, Marga Loritz,

TSG-Vorstand darf mit Tennisclub verhandeln

Am Ende ist es sehr deutlich gewesen. 59 Mitglieder der TSG 1861 Bad Wurzach stimmten der Aufnahme von Verhandlungen mit dem Tennisclub 68 über dessen Eingliederung zu. 22 votierten am Freitagabend bei der Hauptversammlung dagegen.

Der TC 68 will seine Selbstständigkeit aufgeben und stattdessen eine Abteilung der TSG werden. Im Amtsdeutsch nennt sich das Verschmelzung. „Wir versprechen uns damit vor allem eine Verbesserung der Akzeptanz unseres Sports in Bad Wurzach“, erläuterte TC-Vorsitzender Josef Mutter den zahlreich im ...

Lokalmatador Franz Müller durfte zur Kandidatenvorstellung mit Bildern aufwarten.

CDU-Kandidaten stellen sich vor

Sehr gut besucht war am Montagabend im Hüttener Gasthaus „Bären“ die Kandidatenvorstellung der CDU Schelklingen für den Gemeinderat und Kreistag. Mehr als 50 Teilnehmer fanden sich ein, womit der große Gastraum voll besetzt war. Norbert Lins als Kandidat für das EU-Parlament wurde vom Kreisvorsitzenden Paul Glökler vorgestellt, der dann auch für Freitagabend, 18.30 Uhr, auf den Ulmer Rathausplatz einlud, wo Lins mit weiteren Unionskandidaten eine Diskussion führt, die vom wiedergewählten CDU-Generalsekretär Manuel Hagel moderiert wird.

 Die Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen für den Gemeinderat in Sigmaringen und den Ortschaftsrat in Laiz.

Ursula Voelkel führt die Liste der Grünen an

Die Vertreter von Bündnis 90/Die Grünen haben ihre Liste für die Gemeinderatswahl in Sigmaringen nominiert. Erstmals treten sie auch für den Ortschaftsrat in Laiz an. Mehrfach ist bei der Versammlung am Dienstagabend im Bären das Hallenbad thematisiert worden. „Wir wollen das Hallenbad, müssen aber auch auf die Finanzen schauen“, sagte die Fraktionsvorsitzende Ursula Voelkel. Ziel der Grünen ist, die Zahl der Sitze von derzeit fünf auf künftig sieben zu erhöhen.

Es hat einige Schläge gebraucht, bis es endlich immerhin tröpfelt, als Bürgermeister Andreas Köster (rechts) am Samstag im GZH d

Es dauert, bis es tröpfelt

Es hat schon spritzigere Starkbieranstiche gegeben: Bis es endlich immerhin tröpfelte, benötigte Bürgermeister Andreas Köster einige Schläge. Mancher hatte schon befürchtet, es kommt überhaupt nichts aus dem Fass. Endlich! Die Erleichterung über die Ankunft des Gerstensaftes war dem Schultes ins Gesicht geschrieben. Um die 600 Starkbierfreunde waren am Samstagmorgen ins Graf-Zeppelin-Haus gekommen, um die Fastenzeit mit Meckatzer-Bockbier, spitzen Bemerkungen und super Musik der La Paloma Boys einzuläuten.

 Niedliche kleine Schneemänner fegten bei der Dorfweihnacht in Neunheim über die Bühne.

Bei der Dorfweihnacht tanzen die Schneemänner

Die Neunheimer haben in der Eichenfeldhalle ihre Dorfweihnacht gefeiert. Veranstalter waren die Sangesfreunde, die Gartenfreunde und der Sportverein VfL. Zum bunten Programm trugen alle Neunheimer bei.

Die Sangesfreunde stimmten zusammen mit dem Chor Neue Töne mit Adventsliedern auf die Weihnachtszeit ein. Der Kindergarten Neunheim beteiligte sich mit der musikalischen Geschichte „Es klopft bei Wanja in der Nacht“. Bildhaft wurde erzählt, wie bei einem Jäger nachts ein Hase, ein Fuchs und ein Bär Schutz vor der Kälte suchen und die ...

 Dorothée Natalis, Harald Strittmatter, Beatrice Schmidt (vorne), Lutz Michael, Ingo Zenth und Simone Kern (v. l.) stellen sich

Grüne finden sechs Kreistagskandidaten

Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 schicken Bündnis 90/Die Grünen im Wahlbezirk Isny/Argenbühl sechs Kandidaten ins Rennen um die vier Sitze im Kreistag. Außerdem plant die Partei, am 10. Januar 2019 einen Isnyer Ortsverband ins Leben zu rufen. Innerhalb des Kreisverbands Wangen gibt es bisher nur den in Bad Waldsee, wie Vorstandssprecher Kay Friedrich am Donnerstag bei einer Info-Veranstaltung im „Hotel Bären“ in Isny berichtete.

Vier Isnyer und zwei Argenbühler erklärten sich bereit, für die Kreistagswahl zu kandidieren.

Bürgermeister Roland Weinschenk bedankt sich bei Elvira Bachmann (rechts) mit einem Präsentkorb. In der Mitte: die VdK-Kreisvors

VdK Waldsee feiert seinen 70. Geburtstag

Bis auf den letzten Platz gefüllt war am Samstagnachmittag das Foyer der Stadthalle Bad Waldsee bei der 70-Jahr-Feier des VdK-Ortsverbandes Bad Waldsee. Neben den zahlreichen Mitgliedern und Gästen waren auch Mitglieder der Ortsverbände aus Reute-Gaisbeuren und Mittelurbach unter den Besuchern. Elvira Bachmann, seit über zwei Jahren Ortsverbandsvorsitzende, freute sich bei ihrer Begrüßung, dass neben Bürgermeister Roland Weinschenk und Pfarrer Wolfgang Bertl auch der Kreisverband mit ihren Vorsitzenden Hannelore Sieling und Karl-Siegfried ...

 Die Tettnanger Tischtennis-Erste trumpft in Kluftern auf.

Tettnanger Zweite bleibt auf Erfolgskurs

Tettnangs zweite Tischtennis-Herrenmannschaft hat beim Auswärtsspiel beim FC Kluftern I die Tabellenspitze in der Kreisliga B festigen wollen. Am Ende fuhrten die Gäste laut Vereinsbericht einen klaren Erfolg ein. Auch andere Tettnanger Teams waren im Einsatz.

Nach den Eröffnungsdoppeln lag die Erste gegen Kluftern noch mit 1:2 zurück. Stefan Wagner/Felix Bär und Siegfried Merath/Markus Schmidt unterlagen, während Holger Hübner/Karl Knöpfler gewannen.

Für das Jubiläumskonzert präsentierten alle Musiker ein hohes Niveau.

Ein Jubiläum der Wohlklänge

Stimmungs- und glanzvoll hat der Gesangverein Bubsheim am Samstagabend sein Jubiläum gefeiert. Die Kulisse für den 150. Geburtstag: ein volles Haus mit aufmerksamen Zuhörern und Sängerfreunden aus drei Landkreisen, die sich an Musik auf hohem Niveau erfreuten.

Der Chor feierte bereits am Freitag mit einer Party. Doch der Samstagabend war der Höhepunkt. Mit dabei waren als Gastvereine der Gesangverein Renquishausen, der MGV Eintracht Schwenningen, der MGV Pfeffingen, der Liederkranz Deilingen-Delkhofen und der MGV Harmonie Obernheim.

Anja Vitas (links), Martina Miller und Thomas Grandl werden als verdiente Übungsleiter ausgezeichnet.

TSG bestätigt Vorstand im Amt

Thomas Grandl bleibt Vorsitzender der TSG Bad Wurzach. Er wurde bei der Hauptversammlung des Gesamtvereins am Freitagabend im TSG-Schützenhaus einstimmig wiedergewählt.

Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Grandls Vorstandskollegin Marga Loritz. Zu wählen waren auch vier der acht Mitgliedervertreter. Dies sind Elke Tobisch, Doris Burkhart, Roland Rumschik und Daniel Riss. Kassenprüfer sind künftig Jörg Sommer (wie bisher) und Karl Föhr, der Helmut Ziegler ersetzt.