Suchergebnis

 Das Urtei fällt überraschend schnell.

„Geld raus, Geld raus, mach den Safe auf“

Der 24-Jährige, der im Juni 2018 ein Fastfood-Restaurant in Tettnang überfallen hatte und am Tag darauf ein Internet-Café in Friedrichshafen, ist am Mittwoch vor dem Landgericht Ravensburg zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Schwere räuberische Erpressung in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung lautet der Tatbestand. Zudem wurde ein zweijähriger Maßregelvollzug angeordnet, der auf die Freiheitsstrafe angerechnet wird.

Möchte die AfD zur Volkspartei machen: Marc Jongen.

AfD in Baden-Württemberg streitet über Kurs

Wenn es gegen einen gemeinsamen Gegner geht, kann die AfD Geschlossenheit. Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat die Partei zum Prüffall erklärt, die Führung hält das unisono für nicht gerechtfertigt. In Baden-Württemberg ist zu besichtigen, wie die AfD intern um den Kurs ringt. Der Richtungsstreit droht, die Landtagsfraktion erneut zu spalten. Das Verhältnis zwischen baden-württembergischer Parteispitze und der AfD-Jugend-organisation JA ist schwer belastet.

Tipps von den Profis Philipp Bohnen (stehend), Marlene Ito (1. Geige) und Martin von der Nahmer (Bratsche) gab es für Musikerinn

Workshop für den Nachwuchs

Erstmals haben die Altstadtkonzerte mit einem Vorspiel von erfolgreichen Schülerinnen der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu begonnen. Vorausgegangen war ein einstündiger Workshop mit den Mitgliederns des Varian Fry Quartetts, Philipp Bohnen, Marlene Ito, Martin von der Nahmer und Rachel Helleur. Die Stadt Wangen und die Kulturgemeinde erhoffen sich mit Angeboten wie diesen noch mehr junge Menschen an die Altstadtkonzerte heranzuführen.

Wie die Stadt mitteilt, ist die Spannung spürbar, als Antonia Baumann, Violine, Susanna ...

 Donaueschingens neue Doppelspitze: OB Erik Pauly (links) überreicht dem neuen Bürgermeister Severin Graf einen Blumenstrauß.

„Ich weiß, wie Politik funktioniert“

Severin Graf tritt im März seinen Posten als erster Beigeordneter der Stadt Donaueschingen an. Kurios war, wie das zustande kam: Nach einem Patt im zweiten Wahlgang am Dienstagabend entschied das Los zwischen dem in Emmingen lebenden Graf und seinem Konkurrenten Jürgen Maas. Der Gemeinderat hatte darüber abgestimmt, wer der neue Bürgermeister in Donaueschingen wird. Mit unserer Redakteurin Linda Seiss spricht Graf über den Wahlabend und seine Ziele.

Couragierte Nachbarin rettet Senior vor Teppich-Betrügern

Eine aufmerksame Nachbarin hat betrügerischen Teppichhändlern in Mannheim einen Coup vermasselt. Ihr betagter Nachbar hätte ohne ihren Einsatz einen völlig überteuerten Teppich erworben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, brachten zwei Männer dem Rentner am Dienstag zwei Teppiche zurück, nachdem er sie zum überteuerten Preis von 1500 Euro hatte reinigen lassen. Das Duo bot dem 84-Jährigen auch einen Teppich im Wert von angeblich 20 000 Euro zu einem Sonderpreis von 5000 Euro an.

 Ein TGV und ein ICE (rechts) stehen auf einer Rheinbrücke. Die geplante Fusion zwischen dem Technologiekonzern Siemens und dem

Europäische Fusionen contra chinesische Wirtschaftsmacht

Europa gegen den Rest der Welt? In Brüssel spielt sich dieser Tage ein zukunftsweisender Industrie-Streit ab. Die Frage: Braucht es europäische Großkonzerne, um im globalen Wettbewerb mithalten zu können? Zum Testfall für diese Frage wird die geplante Fusion zwischen dem Technologiekonzern Siemens und dem französischen Zughersteller Alstom. Sie wollen den größten Hersteller von Zug- und Signaltechnik in Europa schaffen. Doch der Plan könnte scheitern.

Brexit

Internationale Pressestimmen nach dem Nein zum Brexit-Deal

Nach dem Nein des britischen Parlaments zum Brexit-Deal von Premierministerin Theresa May sind nicht nur Menschen in Großbritannien verunsichert. Die internationale Presse reagiert mit Unverständnis, Verwunderung und Ungeduld. Auch an guten Ratschlägen mangelt es nicht:

„Telegraph“ (Großbritannien): „Was Frau May grundsätzlich nicht verstanden hat, ist, dass man zur Umsetzung des Referendums klar mit Europa brechen muss. Das erfordert, sich für eine Seite zu entscheiden und sich für sie einzusetzen.

An dieser Ecke, zwischen der Schützenkellerhalle und dem Weg zur Diskothek auf dem Gigelberg, lag das Opfer in der Nacht und wu

Getöteter Jugendlicher: Polizei sucht dringend zwei Zeugen

Ein 17-Jähriger ist am Wochenende in der Nähe einer Gaststätte in Biberach erstochen worden. Die Polizei sucht nun dringend zwei Männer.

Die Ermittlungen nach dem genauen Tathergang laufen derzeit auf Hochtouren. Den Kriminalisten ist bereits bekannt, dass die Beteiligten der Tat kurz vor Mitternacht eine Gaststätte am Gigelberg verlassen hatten. Dabei wurde der Tatverdächtige von Begleitern gestützt. Ein Zeuge befand sich in unmittelbarer Nähe der drei.

Die Unsichtbaren

Die Unsichtbaren

Es ist ein Film über vier junge Menschen, die die Nazis genauso umbringen wollten wie alle anderen Juden in ganz Europa. Und die es dennoch gegen alle Wahrscheinlichkeit geschafft haben, den Zweiten Weltkrieg zu überleben.

Schon ihre Geschichten sind beeindruckend. Und Regisseur Claus Räfle ist es gelungen, sie in „Die Unsichtbaren - Wir wollen leben“ pathos- und kitschfrei, anschaulich und spannend zu erzählen. Und dabei Spielfilmszenen und Interviews mit den vier Holocaust-Überlebenden auch noch gekonnt zu verweben.

Nachbar rettet 17-Jährigen und Hund aus brennendem Haus - jetzt organisiert er Spendenaktion

Die Ursache für den Brand des Einfamilienhauses in der Kleingasse am Freitag in Bingen ist nun geklärt. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Feuer aufgrund eines technischen Defekts am Wäschetrockner ausgebrochen war. Der bei dem Brand entstandene Sachschaden beläuft sich demnach auf rund 200.000 Euro. Ein Bewohner, der 17-jährige Sohn der Familie, erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

Die Familie hat durch den Brand ihr Zuhause verloren, ist aber inzwischen im Haus des verstorbenen Großvaters untergekommen.