Suchergebnis

Sex-Pistols: John Lydon

Songnutzung: Sex-Pistols-Frontman kritisiert Urteil

Der Frontman der Sex Pistols, John Lydon, hat ein Gerichtsurteil gegen sich im Streit um die Nutzung von Songs in einer TV-Serie über die legendäre britische Punkband kritisiert.

«Ich bin der Leadsänger und Songwriter, Frontman, das Symbol, all das, überhaupt alles», sagte der Musiker mit dem Künstlernamen Johnny Rotten. «Wie kann das nicht relevant sein? Das ist völlig verblüffend.» Er fürchte, das Urteil könne sich negativ auf das Projekt auswirken, sagte Lydon einer Mitteilung vom Dienstag zufolge.

John Lydon

Sex-Pistols-Musiker gewinnen Prozess gegen John Lydon

Zwei ehemalige Mitglieder der britischen Punkband Sex Pistols haben einen Prozess gegen Frontmann John Lydon um die Nutzung von Songs in einer TV-Serie über die Band gewonnen.

Schlagzeuger Paul Cook und Gitarrist Steve Jones hatten Lydon - Künstlername Johnny Rotten - verklagt, weil er verhindern wollte, dass die Musik der Sex Pistols in der Miniserie «Pistol» verwendet wird. Der Sechsteiler basiert auf Jones' Autobiografie «Lonely Boy: Tales From A Sex Pistol» und soll im nächsten Jahr veröffentlicht werden.

Konzert von Elton John

Britische Musiker und Bands kritisieren Brexit-Einschränkungen

Im britischen Ministerium DCMS (Department for Digital, Culture, Media and Sport) sind die Zuständigkeiten für Digitales und Sport, Kultur und Medien gebündelt. Aus dem Haus von Minister Oliver Dowden kam vergangene Woche eine frohe Nachricht für Spitzenmusiker: Kurze Konzertreisen in 19 EU-Staaten, darunter auch Deutschland, Frankreich und Italien, seien trotz des EU-Austritts weiterhin ohne teure Visa oder Arbeitsgenehmigungen möglich. Prompt war in den Zeitungen beiderseits des Ärmelkanals von einer „Einigung“ und einem wichtigen ...

Vivienne Westwood

Rebellische Designerin: Vivienne Westwood wird 80

Der Gedanke, dass anlässlich ihres runden Geburtstags auf ihr Leben und ihre Karriere zurückgeblickt wird, dürfte Vivienne Westwood ein Graus sein. «Müssen wir das alles besprechen», meckerte sie schon in dem sehenswerten Dokumentarfilm «Westwood: Punk, Icon, Activist» (2018).

«Das ist so langweilig.» Stimmt natürlich nicht. Langweilig war kaum etwas in Westwoods Leben. Aber statt über ihre Vergangenheit zu sprechen, richtet die Mode-Anarchistin und Aktivistin, die am 8.

Ein englischer Winter

Als der Müll zum Himmel stank: „Ein englischer Winter“

Die Boulevardzeitung «Sun» bediente sich bei William Shakespeares «Richard III.» und sprach verbittert von einem «Winter des Missvergnügens». Tatsächlich schien Großbritannien im Winter 1978/79 vor einem Abgrund zu stehen.

Wochenlange Streiks paralysierten das Land. Es begann mit einem Arbeitsstopp bei Ford, dann streikten die Transportarbeiter, überall auf den Straßen blieb der Müll liegen und es stank zum Himmel, schließlich verweigerten sogar die Totengräber noch ihren Dienst.

Shame

Frischer Punk stürmt die Charts

Gerade erst hat Punk-Pionier John Lydon alias Johnny Rotten seinen 65. Geburtstag gefeiert - da sind die musikalischen Enkel des Sex-Pistols-Gründers 45 Jahre nach dessen Rock-Revolution wieder sehr erfolgreich.

Ein Blick auf die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts für den Januar zeigt, dass dort mit ZSK, Shame, Sleaford Mods und Viagra Boys gleich vier Bands aus dem Punk-Sektor neu eingestiegen sind.

„Punk's not dead“, schrieb dazu das die Hitparade ermittelnde Institut GfK.

John Lydon

God Save The Queen: John Lydon verteidigt Royals

Mit ihrem provokanten Punksong „God Save The Queen“ sorgten die Sex Pistols in den 70er Jahren für einen handfesten Skandal in England. Ausgerechnet Frontmann John Lydon, der sich damals Johnny Rotten nannte, nimmt die britische Königsfamilie jetzt in Schutz.

„Niemand sollte diese Menschen hassen“, sagte der 65-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. „Die haben nicht darum gebeten, geboren zu werden. Niemand hat das. Also gebt nicht jemandem die Schuld an einem Dilemma, das er sich nicht ausgesucht hat.

 John Lydon alias Johnny Rotten am Mikrofon

Punk-Ikone und ewiger Rebell: Johnny rotten wird 65

Seinen Geburtstag will John Lydon auch in diesem Jahr nicht feiern. „Das hab ich noch nie gemacht“, erzählt die Punk-Ikone im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. „Ich weiß noch, wie ich Rotz und Wasser geheult habe, als ich 21 geworden bin.“ Damals waren die Sex Pistols nicht nur in Großbritannien berüchtigt. Unter seinem Pseudonym Johnny Rotten sorgte Lydon mit der Punkband für einige Skandale. Ein Provokateur ist der Sänger noch heute – außerdem ein innovativer Künstler und sensibler Familienmensch.

John Lydon

Punk-Ikone und ewiger Rebell: John Lydon wird 65

Seinen Geburtstag will John Lydon auch in diesem Jahr nicht feiern. „Das hab ich noch nie gemacht“, erzählt die Punk-Ikone im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. „Ich weiß noch, wie ich Rotz und Wasser geheult habe, als ich 21 geworden bin.“

Damals waren die Sex Pistols nicht nur in Großbritannien berüchtigt. Unter seinem Pseudonym Johnny Rotten sorgte Lydon mit der Punkband für einige Skandale. Ein Provokateur ist der Sänger heute noch immer - außerdem ein innovativer Künstler und sensibler Familienmensch.

Der Musiker Elton John bei einem Auftritt in Madrid: Mehr als 100 Musik-Stars darunter Elton John haben der britischen Regierung

Brexit-Chaos: Elton John, Sting und die Sex Pistols wettern gegen Johnsons Handelsvertrag

Drei Wochen nach dem Ausscheiden aus dem EU-Binnenmarkt macht sich der Brexit zunehmend unangenehm bemerkbar. Trotz des in letzter Minute abgeschlossenen Abkommens zwischen der EU und ihrem ausgetretenen Ex-Mitglied beklagen Handelsunternehmen auf beiden Seiten des Ärmelkanals eine Vielzahl neuer Hindernisse und Gebühren. Warenpakete stecken wochenlang beim Zoll fest, Trucker müssen Leerfahrten absolvieren. Der schottischen Fischindustrie verdirbt die frische Ware im Labyrinth neuer Vorschriften, prominente Musiker laufen Sturm gegen neue ...