Suchergebnis

 Freuen sich über die zahlreichen Kunstschätze im Rathaus: die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung vor dem Bild „Springer und Fän

Rathaus birgt Kunstwerke der Gemeinde

Ein Gang durch das Kressbronner Rathaus gleicht nach dem Umbau ein bisschen einem Galeriebesuch – keine Spur von trockenen Amtsräumen. An zahlreichen Wänden hängen Kunstwerke aus dem Fundus der Lände, die Peter Keller vom Arbeitskreis Kunst mit viel Leidenschaft ausgewählt hat. Und auch die Mitarbeiter selbst waren eingeladen, sich aus mehr als 800 Werken das passende Schmuckstück für ihre Bürowände auszusuchen.

„Ich mag keine Mumien, keine Mumien in Schubladen – Kunst muss man sehen und wahrnehmen können“, sagt Peter Keller.

Das Rittergut Mosisgreut macht wieder beim Tag des offenen Denkmals mit.

Denkmäler öffnen am Sonntag auch im Landkreis Ravensburg die Türen

Mehr als 7500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, ihre Türen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit. Im Landkreis Ravensburg gibt es gleich mehrere Denkmale, die an dem Tag ihre Türen öffnen. Das sind: das Rebleutehaus in Ravensburg, das Rittergut Mosisgreut in der Gemeinde Vogt, das ehemalige Gasthaus Traube in Zußdorf, das neue Schloss Kißlegg, das Leprosenhaus in Leutkirch, das Sepp-Mahler-Haus in ...

Blütengewandet alle drei: Adelgund Mahler, Wolfram Karrer und in der Mitte die Kunsterzieherin Ute-Beatrix Schraag.

„Im Fokus“ interessiert viele Gäste

Schöner kann ein sommerlicher Sonntag kaum sein. Blauer Himmel. Interessante und interessierte Menschen. Ein spannender Vortrag von Uwe Degreif. Ein leckeres vegetarisches Buffet. Weltmusikklänge auf dem Akkordeon von Wolfram Karrer. Tief berührende Werke von Sepp Mahler im denkmalgeschützten Haus in der Ravensburger Straße. Und eine Ausstellung im wildblühenden Garten. „Im Fokus“ heißt das Projekt des Salvatorkollegs, zusammen mit dem Naturschutzzentrum.

Mara, Laura und Lara präsentieren ihr Exponat, das im Foyer des Salvatorkollegs die Ausstellung ergänzt.

„Im Fokus“: Gymnasiasten präsentieren Naturfotografien

Natur im Fokus der Kunst? Oder doch andersherum? Die Schüler der Klassen 9a und 9b des Salvatorkollegs haben sich unter der Projektleitung von Ute Beatrix Schraag mit dieser Thematik auseinandergesetzt und entstanden sind dabei Fotos, die jetzt der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

Nach Begrüßungsworten von Schulleiter Pater Friedrich Emde, Maximilian Eiden, Kulturamtsleiter des Landkreises Ravensburg und Horst Weisser, Leiter des Naturschutzzentrums Bad Wurzachs, entführte Viz Michael Kremietz die zahlreichen Gäste in seine ...

 Beim berühmten „Hummelflug“ kommt es zu erregenden, wild fuchtelnden Szenen.

Bei der Isny-Opern-Premiere tanzen die Puppen

Ein langgehegter Wunsch ist am Samstag für den künstlerischen Leiter des Isny Opernfestivals in Erfüllung gegangen: einmal eine Aufführung im Innenhof des Isnyer Schlosses präsentieren zu können. Mit Nikolai Rimski-Korsakows Oper „Das Märchen vom Zaren Saltan“ ist Hans-Christian Hauser das gelungen.

Orchester und Sänger feierten am Abend bei schönstem Sommerwetter vor rund 250 Zuschauern Premiere. Heraus ragten einzelne Solistenstimmen, das Zusammenspiel mit den Instrumentalisten und das Bühnenbild.

Proben Isny Oper 2019 Das Märchen vom Zaren Saltan

Isny Opernfestival am Samstag zum ersten Mal im Schlosshof

Der von den Musikern in atemberaubender Geschwindigkeit zu spielende „Hummelflug“ hat „Das Märchen vom Zaren Saltan“, die Oper des russischen Komponisten Nikolai Rimski-Korsakow, weltberühmt gemacht: Sie steht in der Inszenierung von Hans-Christian Hauser im Mittelpunkt des Isny Opernfestivals 2019.

Premiere ist am kommenden Samstag, 29. Juni. Weitere Spieltermine sind Mittwoch, 3. Juli und Freitag, 5. Juli, Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

Mehrere Personen stehen vor einem Brunnen

Mit offenen Augen durch Leutkirch: Hier finden sich versteckte Kunstwerke

Wer mit offenen Augen durch die Leutkircher Altstadt geht, kann zahlreiche Kunstwerke entdecken. Ein Stadtspaziergang mit dem Leutkircher Kunsterzieher Otto Schöllhorn zum Thema „Kunst im öffentlichen Raum“ zeigt, wie vielfältig die Kunst ist, auf die aufmerksame Besucher mitten in der Stadt treffen. Die „Schwäbische Zeitung“ hat sich vergangene Woche bei der Premiere dieser von der Volkshochschule (VHS) organisierten Stadtführung der etwas anderen Art unter die Zuhörer gemischt.

 Fröhliche Stimmung herrscht beim gemeinsamen Singen.

Einstimmung in den Mai

Im idyllischen Garten des Sepp-Mahler-Hauses lud dessen Tochter, Adelgund Mahler, am Maifeiertag zum Apfelblütenfest ein. Wunderschöner Sonnenschein und angeregtes Vogelgezwitscher umrahmten das Treffen der Gäste aus nah und fern, deren Maiausflug in den romantischen Künstlergarten führte.

Unter dem Dach des üppigen Apfelbaumes, der dem Fest seinen Namen verlieh, versammelten sich etwa 14 Gäste, die Freude am gemeinsamen Musizieren hatten.

 Freuen sich aufs Fit-Fun-Shopping mit Moorerlebnistag (von links). Johanne Gaipl, Christiane Vinçon-Westermayer, Margit Rock un

Bad Wurzach lockt mit Fit-Fun-Shopping und Moorerlebnis

Neues Logo, umgebaute Rettungswache, E-Automeile, WuLaLa, Gewinnspielrallye und vieles mehr: Zum Fit-Fun-Shoppingtag am verkaufsoffenen Sonntag, 7. April, haben Handels- und Gewerbeverein und Bad Wurzach Info ein attraktives Programm unter dem Motto „Moorerlebnistag“ zusammengestellt.

„Für jeden ist etwas dabei“, ist HGV-Vorsitzende Christiane Vinçon-Westermayer überzeugt. Sie präsentierte gemeinsam mit Johanne Gaipl und Margit Rock von der BWI sowie Martin Tapper als Vertreter der Stadtverwaltung das Programm des 7.

 Landtagsabgeordneter Raimund Haser (rechts) begrüßt die Anwesenden beim Kunstgespräch im alten Pfarrhaus in Diepoldshofen ein.

Künstler suchen den Schulterschluss

„Was braucht Kunst?“ Mit dieser Frage – und durchaus vielschichtigen Antworten darauf – hat sich am Freitag eine große Anzahl von Besuchern in der Galerie Schrade in Diepoldshofen beschäftigt. Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Raimund Haser und Marion Gentges, Vorsitzende des Arbeitskreises Wissenschaft, Forschung und Kunst, hatten Künstler, Kulturschaffende und -interessierte eingeladen, gut 30 von ihnen waren gekommen. Die CDU-Fraktion in Stuttgart diskutiert derzeit Leitlinien in Sachen Kulturförderung im Land.