Suchergebnis

Pokalspiele der Senioren ausgelost

Beim Senioren-Staffeltag des Fußballbezirks Schwarzwald in Horgen sind die einzelnen Runden des Ü32-Bezirkspokalwettbewerbs ausgelost worden. Insgesamt nehmen 24 Mannschaften teil.

1. Runde, 30. Mai: Spiel 1: SC Wellendingen – FC Frittlingen; Spiel 2: SV Renquishausen – SV Seitingen-Oberflacht; Spiel 3: SV Deilingen – SG Mühlheim/Fridingen; Spiel 4: SV Sulgen – SV Horgen; Spiel 5: SV Waldmössingen – SG Mariazell/Locherhof; Spiel 6: SG Durchhausen/Gunningen – SV Seedorf;

Hexentanz in Grün: Die Kohlhalda-Waible zeigten sich akrobatisch.

Narren feiern in Balgheim eine lange Partynacht

Närrische Hochstimmung hat am Freitagabend in der Festhalle in Balgheim geherrscht. Die Narrenzunft Kohlhalda-Weible hatten zur Fasnets-Party eingeladen und hunderte Narren folgten der Einladung in die „Narrhalla“.

Die „Balgemer“ hatten auch auswärtige Gäste, die die Party mit ihren Einlagen bereicherten. Den Anfang machten die einheimischen Kohlhalda-Weible mit ihrem Brauchtums-tanz. Dann flitzen die jungen Gardemädchen aus Balgheim über die Bühne.

SC 04 Tuttlingen muss Überlegenheit des FC Gärtringen anerkennen

Die Überraschung ist ausgeblieben. Der Fußball-Landesligist SC 04 Tuttlingen konnte den 3:0-Hinspielsieg gegen den FC Gärtringen nicht wiederholen, sondern musste sich dem Tabellenzweiten auf dessen Platz mit 0:3 geschlagen geben. Die Gärtringer bleiben damit die einzige Mannschaft der Landesliga-Staffel 3, die auf eigenem Platz noch ohne Niederlage ist. Selahattin Karatas ist neuer A-Juniorentrainer des SC 04.

Die Tuttlinger dagegen bauten ihre schwache Auswärtsbilanz aus.

 Eindrücke von der KjG-Fasnet in Wurmlingen

KjG-Fasnet in Wurmlingen mit besonderer Baustelle

Blaumann, Hammer, Ziegelstein – die KjG lädt zur Fasnet ein“, lautete das Motto der KjG-Fasnet in der prall gefüllten Wurmlinger Schlosshalle. Zu einem bunten Programm mit einer Menge an „Eigenleistungen“ auf dieser besonderen Baustelle kam die künstlerische Mithilfe von vielen Freunden. Ansager waren Nina Luz und Constantin Ruf. Neben der Fasnet gab es noch vor dem offiziellen Programm einen zweiten Grund zum Feiern: Für den Präses der KjG, Pfarrer Maurice Stephan, intonierte der Musikverein das „Happy Birthday“ zu dessen 70.

 Pinkfarben gekleidet kamen die Damen, die von „Chantale 5.0“ angeführt wurden.

Foyer der Hohenkarpfenhalle ist fast zu klein

„Ich denke, künftig müssen wir noch früher anfangen.“ Mit diesen Worten hat Zunftmeister Peter Maurer den Andrang der Gruppen beim Zunftmeister-Empfang in der Hohenkarpfenhalle in Gunningen kommentiert. Bei diesem Empfang stellen sich die Gruppen vor, die am Nachmittag im Fasnetsumzug in der Gemeinde laufen. Das Foyer der Halle drohte aus allen Nähten zu platzen, so viele Teilnehmer waren in diesem Jahr dabei.

Die Veranstaltung wächst von Jahr zu Jahr, denn immer mehr Gruppierungen aus Gunningen und auch aus Seitingen-Oberflacht ...

Birgit Stiefel verkörpert Barbara Schöneberger und zeigt vollen Einsatz beim Wörterraten.

Bunter Abend löst Kreischalarm aus

Der bunte Abend der Narrenkameradschaft Weilheim hat am Samstag in der Jahnhalle alles zu bieten gehabt, was Rang und Namen hat. Die bekanntesten TV-Entertainer wie Thomas Gottschalk, sportliche Auftritte aber auch lautstarke Guggenmusik und närrische Dialoge haben beim Narrenvolk mitten ins Schwarze getroffen.

Traditionell stand beim restlos ausverkauften Bunten Abend im Ortsteil Weilheim das Brauchtum im Mittelpunkt. Die Noten-Chaoten marschierten lautstark mit den Weilheimer Narrenfiguren, die schwarz-gelb gekleideten ...

ARCHIV - Eine Polizeiwagen steht am 08.01.2012 mit Blaulicht in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Foto: Roland Weihrauch/dpa (zu

Polizei zieht gemischte Bilanz nach Schmotzigem

Die Narren in der Region haben den Schmotzigen Dunschdig überwiegend friedlich gefeiert. Für den Kreis Tuttlingen zieht die Polizei eine positive Bilanz.

Bei der Überwachung der Veranstaltungen in Emmingen ab Egg, Liptingen, Hattingen, Mauenheim und Seitingen-Oberflacht hatten die Beamten nichts zu beanstanden. In den Einsatzzentralen blieb es ruhig: So gab es so gut wie keine Meldungen zu Verstößen gegen Jugenschutzbestimmungen oder sonstigem Fehlverhalten.

 Bürgermeister Jürgen Buhl muss den Schlüssel zum Rathaus abgeben.

Flädlesuppeessen gehört zur Fasnet dazu

Seitingen-Oberflacht ist am Donnerstag fest in der Hand der Narren gewesen. Obligatorisch waren Rathaussturm, Flädlesuppeessen und ein Hemdglonkerumzug.

Für die Damen und Herren in Weiß, die Hemdklonker, beginnt der Tag sehr früh mit Fastnachtsküchle aus eigener Produktion von Helga Fuchs, die diesen Brauch schon mehrere Jahrzehnte macht. Für die Schar von Trommlern und Musikern geht es weiter quer durch den Ort, von Gastgeber zu Gastgeber.

 Armin Schumacher

Vor allem der Wohnungsbau bringt gute Umsätze

Die Hauptversammlung der Bau-Innung Tuttlingen im Hotel „Sternen“ in Kirchen-Hausen hat im Zeichen von Wahlen gestanden. Der scheidende Obermeister Armin Schumacher aus Spaichingen ging auf die „gute konjunkturelle Entwicklung“ im Bauhauptgewerbe ein. Gute Umsatzzahlen seien vor allem im Wohnungsbau zu verzeichnen, so eine Pressemitteilung.

Allerdings sei der Markt an qualifizierten Fachkräften nahezu leergefegt. Schumacher geht davon aus, dass auch 2020 ein gutes Jahr für das Baugewerbe werde.

Fünf Gegentore für FC Gutmadingen

Der südbadische Fußball-Landesligist FC Gutmadingen hat ein Testspiel auf dem Kunstrasen in Seitingen-Oberflacht gegen den Bezirksligisten SV Aasen 4:5 verloren. Tim Stolz erzielte für den Sieger vier Tore.

Nach einer klaren 3:0-Pausenführung nach Toren von Lukas Riedmülleer (2) und Torjäger Manuel Huber verlor Gutmadingen nach sieben Spielerwechseln zur zweiten Hälfte völlig den Faden. Nach gut einer Stunde verkürzte der Aasener Stürmer Tim Stolz mit zwei Treffern auf 2:3.