Suchergebnis

Am vergangenen Freitag ist Pfarrer Viktor Moosmayer (links) 90 Jahre alt geworden. Mit der Gemeinde feierte er am Sonntag einen

Gute Wünsche für volksnahen Seelsorger

Viktor Moosmayer, gebürtiger Roter und Pfarrer im Ruhestand, kann auf eine mittlerweile 63-jährige Seelsorge in etlichen Kirchengemeinden und zuletzt in der Seelsorgeeinheit „Unteres Rottal“ zurückblicken. Nun feierte er seinen 90. Geburtstag.

Zum Anlass des runden Geburtstags zelebrierten am vergangenen Sonntag coronakonform zahlreiche Gemeindemitglieder in der Pfarrkirche Sankt Georg das Ereignis. Eine festliche Note verliehen dem Dankgottesdienst acht Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft „Frohsinn“ Rot unter der Leitung ...

 Das Torfbähnle fährt wieder.

Das historische Torfbähnle startet am 26. Juni in die Saison

Ab 26. Juni fahren die Bähnlesbauer des Heimatvereins Wurzen wieder mit dem historischen Torfbähnle entlang des Riedkanals und des Stuttgarter Sees mit Blick in die Riedlandschaft. Der Kultur- und Heimatpflegeverein Wurzen bietet bis Oktober jeden zweiten Sonntag und vierten Samstag im Monat öffentliche Fahrten jeweils um 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr an. Die Fahrt kostet 3 Euro, Kinder bis zwölf Jahre zahlen 1,50 Euro. An diesen Tagen ist auch das Oberschwäbische Torfmuseum von 13 bis 17 Uhr geöffnet, die Eintrittpreise sind dieselben.

 Ali Hosseini, Auszubildender; Regine Weps, Ausbildungsleiterin; Anton Spähn, technischer Ausbildungsleiter; Teklzghi Keleta, Au

Stadtwerk erhält Auszeichnung

Die Universität Konstanz zeichnet das Stadtwerk am See für das Engagement rund um die Integration von Auszubildenden mit Migrationshintergrund aus. Aktuell bildet das Stadtwerk zwei junge Geflüchtete als Elektroniker für Betriebstechnik aus.

Neue Ausbildungsberufe erproben, Projektideen realisieren und sogar Ausbildungsangebote für andere Firmen entwickeln – die Ausbildung beim Stadtwerk am See ist vielfältig und mehrfach ausgezeichnet.

Daniel Deußer

Springreiten: Kandidaten für Olympia benannt

Acht Springreiter und zwölf Pferde stehen auf der sogenannten Longlist des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) für die Olympischen Spiele in Tokio.

Angeführt wird der am 21. Juni veröffentlichte Kandidatenkreis vom Weltranglisten-Ersten Daniel Deußer. Der in Belgien lebende Hesse ist nur mit Killer Queen nominiert, weil sein Toppferd Tobago angeschlagen ist.

André Thieme aus Plau am See könnte mit Chakaria der erste Reiter aus den ostdeutschen Bundesländern sein, der bei Olympia dabei ist.

Badeunfälle Sachsen

Hitze, Unwetter und Waldbrandgefahr

Nach Tagen brütender Hitze haben zum Teil kräftige Gewitter vielerorts in Deutschland für Abkühlung gesorgt.

In der Nacht zum Dienstag soll es dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge vor allem im südlichen Baden-Württemberg und im bayerischen Schwaben Richtung Nordosten gewittern, Starkregen und orkanartige Sturmböen sind nicht ausgeschlossen.

Nur im Südosten zunächst noch heiter

Am Dienstag gibt es den Angaben zufolge im Südwesten, in der Mitte sowie an Oder und Neiße bei wechselnder Bewölkung weitere Schauer ...

Auf den Sandhügeln am Seezugang haben sich am Sonntag Schaulustige und Gaffer positioniert.

Helfer retten 63-Jährigen aus Baggersee - und müssen sich mit Gaffern herumärgern

Innerhalb von wenigen Tagen mussten Rettungskräfte zwei Mal zum Einsatz an den Baggersee in Jettkofen ausrücken. Am Freitag stellte es sich als ein Fehlalarm heraus, am Sonntag war die Lage ernster. Kommandant Eugen Kieferle rechnet mit weiteren Einsätzen, er will seine Truppe ausrüsten und ausbilden – und fordert Respekt an der Einsatzstelle.

Am frühen Freitagabend wurde eine Person im See vermisst. Noch auf der Anfahrt konnte der Einsatz aber abgebrochen werden, da diese bereits wieder auf der Liegewiese aufgefunden werden konnte.

 Mindestens ein Beachvolleyballfeld ist am geplanten „Freizeitpark am See“ (eine Erweiterung des Skateplatzes) in Bad Waldsee ge

Pfiffiger Name und weitere Ideen für „Freizeitpark“ am Waldseer Stadtsee gesucht

Das ging schnell: Kaum hatten die Waldseer Jugendlichen beim Jugendhearing „Henne hört hin“ im Februar ihre Wünsche äußern dürfen, soll im Spätsommer/Herbst schon ein Teil des geplanten „Freizeitparks am See“ realisiert sein.

Damit die Jugendlichen ihre Ideen und einen pfiffigen Namen für das Areal am Stadtsee vorbringen können, sind sie am Dienstag, 27. Juli, um 18 Uhr ins Strand- und Freibad zum Treffen mit dem Bürgermeister eingeladen.

Zeichen

Regenbogen fordert UEFA heraus - EM-Stadion wird nicht bunt

Rot, orange, gelb, grün, blau, lila. Sechs in ihrer Kombination symbolträchtige Farben am Arm von Manuel Neuer stürzen die UEFA bei der Fußball-Europameisterschaft in ein sozialpolitisches Dilemma. Wie viel freie Meinungsäußerung kann der Fußball ertragen?

Die Debatte um die Regenbogen-Binde des Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft ist jedenfalls trotz der für UEFA-Verhältnisse erstaunlich schnellen Einstellung aller formalen Sanktionsprüfungen gegen die DFB-Auswahl am Sonntagabend noch längst nicht vorbei.

Ilija, Goce, Valentina und Goran Stamenkoski mit einer Nordmazedonien-Flagge

Das Herz der Stamenkoskis schlägt für Nordmazedonien

Zum ersten Mal ist Nordmazedonien bei einer Fußball-EM mit von der Partie. Und darauf ist Goce Stamenkoski ebenso wie die 203 in Aalen lebenden Nordmazedonier mächtig stolz. Ein Wunder, nämlich das Wunder von Duisburg, als die Mannschaft in der WM-Qualifikation die deutsche Nationalelf geschlagen hat, haben sie bereits erlebt. Dass es zu einem Wunder von London reicht, wo das EM-Finale ausgetragen wird, ist unrealistisch. „Doch dabei sein ist alles und allein die Teilnahme an der EM ist für ein so kleines Land ein super Erfolg“, sagt der ...

Gardasee

Tödliche Kollision auf Gardasee: Ermittlungen gegen Deutsche

Im Fall zweier Toter auf dem Gardasee nach einer mutmaßlichen Bootskollision ermittelt die italienische Polizei gegen zwei Deutsche aus München.

Die Behörden suchten außerdem weiter nach der Ursache für den Zusammenstoß zwischen dem Motorboot und dem kleinen Holzboot, wie sie mitteilten. Der Nachrichtenagentur Ansa zufolge seien die beiden verdächtigen Anfang 50-Jährigen auf freiem Fuß, müssen sich aber zur Verfügung halten. Demnach stand noch das Ergebnis eines Tests auf Alkohol beziehungsweise Drogen aus.