Suchergebnis

Nico Hülkenberg

Formel-1-Gast Hülkenberg „heiß“ auf mehr

Vor dem Jubiläumswochenende der Formel 1 wollte sich Sebastian Vettel von seinem Ferrari-Frust beim Wandern ablenken, Nico Hülkenberg könnte als Party-Gast sogar noch ausgeladen werden.

Nach dem positiven Coronavirus-Test bei Racing-Point-Pilot Sergio Perez wurde der Rheinländer weiter auf die Geduldsprobe gestellt, ob er erneut in England als Ersatzmann für den Mexikaner einspringen soll. „Die finale Antwort wird, glaube ich, am Donnerstag kommen“, sagte Hülkenberg RTL/ntv im Interview.

Sebastian Vettel

Vettel sucht Ausweg aus Pleiteserie: „Irgendwas muss sein“

Nach seinem Debakelstart in diese Formel-1-Saison macht sich bei Sebastian Vettel Ratlosigkeit breit.

„Es geht ja nicht, dass alles über Nacht rückwärts läuft“, meinte der viermalige Weltmeister nach dem ersten von zwei Grand Prix auf dem Silverstone Circuit in England. „Irgendwas muss sein.“ Der 32-Jährige fühlt sich nach eigenen Angaben in seinem Ferrari „überhaupt nicht wohl“. Nach vier Rennen hat Vettel nur zehn Zähler auf seinem Konto und liegt damit nur auf Rang 13 der Fahrerwertung.

Sebastian Vettel

„Habe alles probiert“: Vettels qualvoller Ferrari-Abschied

Vom Selbstvertrauen seiner Weltmeistertage ist bei Sebastian Vettel nichts mehr übrig.

„Wie es gerade läuft, kommen wir nicht weiter. Irgendwo ist da grundlegend etwas faul, entweder bei mir oder beim Auto“, sagte der ratlose Ferrari-Fahrer nach seinem Katastrophenstart in die Formel-1-Saison. Seit 2008, als er in den ersten vier Rennen gar nicht ins Ziel kam, hat der Heppenheimer ein Jahr nicht so schlecht begonnen. Zehn WM-Punkte aus vier Rennen, kein Podest, keine Chance auf Siege - 2020 ist ein totales Desaster.

Dominator

Die Lehren aus dem Großen Preis von Großbritannien

Immer wieder Lewis Hamilton! Der Brite gewinnt kurios zum siebten Mal sein Heimspiel in Silverstone und rast dem Titel entgegen. Sebastian Vettel ist von Erfolgen so weit entfernt wie lange nicht und grübelt über die Gründe.

Die Formel 1 bleibt in dieser Woche in Großbritannien und fährt schon am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) ein weiteres Geisterrennen ohne Zuschauer in der durcheinandergewirbelten Corona-Notsaison.

HAMILTON UNSCHLAGBAR: Wenn Lewis Hamilton ein Rennen selbst noch auf drei Rädern gewinnen kann, wie soll ...

Triumph

Hamilton siegt kurios - Desaster für Vettel und Hülkenberg

Der geplatzte Reifen drohte ganz von der Felge zu rutschen, die Funken schlugen schon gefährlich in die Luft - und trotzdem steuerte Lewis Hamilton seinen schwer ramponierten Mercedes noch auf drei Rädern als Sieger über die Ziellinie.

„Ich habe so was wie in der letzten Runde noch nie erlebt, mir ist fast das Herz stehengeblieben“, sagte der britische Mercedes-Pilot nach seinem kuriosen Heimsieg in Silverstone.

An einem Tag zum Vergessen für Sebastian Vettel und Nico Hülkenberg machte der Formel-1-Dominator den nächsten ...

Dominator

Darauf muss man beim Großen Preis von Großbritannien achten

Mercedes geht auf seiner Paradestrecke in Silverstone als großer Favorit in den nächsten Grand Prix der Formel 1. Es scheint, als könnten sich die Silberpfeile am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) unweit ihrer Team-Fabriken in Brackley und Brixworth nur selbst schlagen.

Im Qualifying wurde die Konkurrenz um mehr als eine Sekunde abgehängt. Die Rolle des ersten Verfolgers dürfte Sebastian Vettel mit Ferrari eher nicht übernehmen.

DER DOMINATOR: Mit einer Fabelrunde in der Qualifikation schockte Lewis Hamilton am Samstag die ...

Pole Position

Hamilton schockt Konkurrenz - Mercedes in eigener Liga

Auf dem Weg zum erhofften siebten Heimsieg in Silverstone hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton die Konkurrenz mit einem Streckenrekord geschockt.

Sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas als Quali-Zweiter konnte mit drei Zehntelsekunden Rückstand als einziger noch halbwegs mit dem Polesetter mithalten. Der Rest des Feldes hatte am Samstag mehr als eine Sekunde Rückstand und wird auch im Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) keine Chance gegen die hoch überlegenen Silberpfeile haben.

Dominierend

Bottas im Training vorn - Vettel in Silverstone nur 14.

Mercedes bestimmt pünktlich zur Qualifikation für das Formel-1-Rennen in Silverstone wieder das Geschehen. Im letzten Training sicherte sich Vizeweltmeister Valtteri Bottas am Samstag in 1:25,873 Minuten die Bestzeit.

Hinter dem Finnen landete Weltmeister Lewis Hamilton mit 0,138 Sekunden Rückstand auf dem zweiten Rang. Bei seinem Heimspiel ist der Brite am Sonntag erneut der Favorit.

Sebastian Vettel im Ferrari hatte erneut technische Probleme zu beklagen und musste sich bei der Generalprobe für das Qualifying (15.

Guter Rat

DTM-Chef Berger rät Vettel zum Rückzug

DTM-Chef Gerhard Berger rät Sebastian Vettel „eher, sich zurückzuziehen“. Andererseits kenne er den viermaligen Formel-1-Weltmeister sehr gut. „Er ist ein Vollblutracer, er will wieder Rennen gewinnen“, sagte Berger in einem Interview „sportbuzzer.de“.

Dafür eigne sich der Rennstall Racing Point im Moment am ehesten. „Da würde ich sagen, ein Kaliber wie Sebastian fährt ganz klar aufs Podium und kann vielleicht auch einmal Mercedes schlagen oder zumindest oben eine Rolle spielen.

Hülkenberg und Vettel

Vettel begrüßt Comeback von Hülkenberg: „Nette Überraschung“

Den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel freut das Comeback seines deutschen Rennfahrer-Kollegen Nico Hülkenberg in der Formel 1.

„Es gab eine Zeit mit sechs oder sieben deutschen Fahrern. Deswegen ist es schön, dass ich nicht mehr der einzige bin. Zumindest an diesem Wochenende“, sagte Ferrari-Pilot Vettel aus Heppenheim in Silverstone. „Es ist eine nette Überraschung, dass er zurück ist.“

Der 33-Jährige war in dieser Saison bislang der einzige Fahrer aus Deutschland in der Königsklasse des Motorsports.