Suchergebnis

 Neben den Knochen fanden sich vor einem halben Jahr auch ein Wehrmachtshelm, der Hörer eines Feldtelefons und andere Gegenständ

Funde am Reutiner Bahnhof: Was die Knochen der Wehrmachtssoldaten verraten

Um wen es sich handelt, lässt sich nicht mehr klären. Die Fachleute wissen aber inzwischen, dass es sich bei den im Januar gefundenen Knochen um Überreste von zwei Soldaten der Wehrmacht handelt. Die Überreste liegen jetzt auf dem Friedhof.

„Zwei unbekannte Kriegstote“ wird auf dem Grabstein stehen, den die Friedhofsverwaltung anfertigen lässt. Denn die Identität ist nach wie vor unklar. Es steht aber fest, dass die auf dem Gelände des Reutiner Bahnhofs gefundenen Knochen zu zwei Männern gehören, die bei Bombenangriffen auf den ...

Sebastian Vettel

„Habe alles probiert“: Vettels qualvoller Ferrari-Abschied

Vom Selbstvertrauen seiner Weltmeistertage ist bei Sebastian Vettel nichts mehr übrig.

„Wie es gerade läuft, kommen wir nicht weiter. Irgendwo ist da grundlegend etwas faul, entweder bei mir oder beim Auto“, sagte der ratlose Ferrari-Fahrer nach seinem Katastrophenstart in die Formel-1-Saison. Seit 2008, als er in den ersten vier Rennen gar nicht ins Ziel kam, hat der Heppenheimer ein Jahr nicht so schlecht begonnen. Zehn WM-Punkte aus vier Rennen, kein Podest, keine Chance auf Siege - 2020 ist ein totales Desaster.

 Hat einen neuen Song herausgebracht: die Tuttlinger Band Impuls.

Tuttlinger Rockband bringt neues Lied heraus

Ein Dreh bei Sturm und Regen und unter Zeitdruck: Für ihre neue Single „Helden unserer Zeit“ – die zweite in der Bandgeschichte – haben die Alternative Rocker von Impuls einiges in Kauf nehmen müssen. Spaß gemacht hat es dem Quintett aus Tuttlingen gerade deshalb. Und auf den neuen Song sind sie stolz.

In „Helden unserer Zeit“ geht es, anders als vielleicht vermutet, nicht in erster Linie um Corona. „Wir hatten den Song schon vor dem Lockdown fertig komponiert“, verrät Sänger Sebastian Rist.

Das sind die Schüler der Klasse 10a.

Schussenrieder Jakob-Emele-Realschule verabschiedet seine Zehntklässler

50 Schüler verlassen dieses Schuljahr die Jakob-Emele-Realschule mit einem Abschlusszeugnis. Diese erhielten sie vor wenigen Tagen in der Schussenrieder Stadthalle. Anders als sonst fand die Zeugnisübergabe im „Corona-Jahr“ in zwei separaten Feiern und unter den gebotenen Abstands- und Hygienebedingungen statt, was jedoch die Freude und den Stolz des Abschlussjahrgangs nicht trüben konnte.

Nach der Begrüßung der Gäste gestalteten die Religionslehrer Martin Rodi und Daniel Maucher einen ansprechenden religiösen Impuls zum Thema ...

 Guter Draht nach Krefeld: Towerstars-Trainer Rich Chernomaz.

Towerstars kooperieren mit Krefeld Pinguinen

Dass die Eishockey-Kooperation zwischen den Ravensburg Towerstars und den Schwenninger Wild Wings nach einer Saison wieder enden würde, war seit einigen Wochen klar. Denn kürzlich hatten sich die Wild Wings mit dem EHC Freiburg zur Förderung junger Talente zusammengetan. Seit Freitag steht fest, mit welchem DEL-Club der Zweitligist aus Oberschwaben künftig zusammenarbeitet: die Krefeld Pinguine. Nicht nur das gaben die Towerstars bekannt, sondern auch die Verlängerung der Kooperation mit Oberligist EV Lindau Islanders.

Blick auf die Abschlussfeier: Im Freien verabschiedet die Fachoberschule ihre Schüler. Glücklicherweise spielt auch das Wetter m

155 Schüler haben ihr Abi in der Tasche

Die Staatliche Fachoberschule Lindau (FOS) hat am Mittwoch die diesjährigen Abschlussjahrgänge verabschiedet. 155 Schüler erhielten ihre Abschlusszeugnisse und damit die Hochschulzugangsberechtigung, wie die Schule mitteilt. Natürlich war auch an der FOS coronabedingt heuer alles anders als sonst.

Dank des unermüdlichen Einsatzes der Verbindungslehrerinnen Selina Kaspar und Elisabeth Meuchelböck, dem Organisationstalent Stefanie Buschkewitz und vielen helfenden Lehrerkollegen habe man aber unter Einhaltung der Corona-Regeln eine ...

Gerhard Miller (links), Vorsitzender des MES-Freundeskreises, und Schulleiterin Gabriele Kallenbach-Blasen (rechts) gratulieren

Matthias-Erzberger-Schule zeichnet soziales Engagement aus

In diesen schwierigen Corona-Zeiten, in denen auch das Schulleben erheblich beeinträchtigt ist, gibt es Lichtblicke. Mit dem erstmals von der Matthias-Erzberger-Schule (MES) verliehenen Sozialpreis sollen diese Lichtblicke ins Rampenlicht gerückt werden.

Der Preis wird vom Freundeskreis der MES gestiftet und ist mit 500 Euro dotiert. Auf diese Weise soll herausragendes soziales Engagement hervorgehoben und entsprechend gewürdigt werden.

Dekan Sebastian Berghaus und die Ausbildungsvikarin Britta Mann vor der Ordination.

Die erste Ordination nach 15 Jahren

TROSSINGEN – In der Martin-Luther-Kirche fand am vergangenen Samstag der Ordinations-Gottesdienst der Ausbildungsvikarin Britta Mann statt. Dekan Sebastian Berghaus nahm die Berufung in den Pfarrdienst vor und hielt auch die Festpredigt.

Britta Mann ist 31 Jahre alt und stammt aus Steinheim Kreis Ludwigsburg. Seit April 2018 hat sie in der evangelischen Kirchengemeinde ihre praktische Ausbildung zur Pfarrerin absolviert. Mit der Ordination wird sie nun zur Pfarrerin der Württembergischen Landeskirche.

Er hat schon einige Stufen auf der musikalischen Erfolgsleiter erfolgreich genommen, ist zweiter Bundessieger im Wettbewerb Juge

Brillanter Brune im Wintergarten

Er hat schon einige Stufen auf der musikalischen Erfolgsleiter erfolgreich genommen, ist zweiter Bundessieger im Wettbewerb „Jugend musiziert“ und gilt mit seinen erst 17 Jahren als ungewöhnliches Talent: Leander Brune. Bei einem Klavierkonzert im Wintergarten der Villa Stützel in Aalen hat er in eindrucksvoller Weise sein Können demonstriert.

Das Ambiente mit dem zum Park hin geöffneten Wintergarten und die herrliche klassische Musik zogen die 80 Zuhörer in ihren Bann.

Der Fußballtrainer Sebastian Hoeneß

Sebastian Hoeneß soll Hoffenheim neuen Glanz verleihen

Die TSG 1899 Hoffenheim bekommt mit ihrem neuen Chefcoach Sebastian Hoeneß einen vielversprechenden Bundesliga-Neuling - und gleich einen prominenten Namen dazu. Der Sohn von Dieter und Neffe von Uli Hoeneß erhielt beim Europa-League-Teilnehmer einen Vertrag bis 30. Juni 2023. Der 38-Jährige soll den Kraichgauern neuen Glanz verleihen. „Ich freue mich sehr für ihn, das ist der nächste große Schritt, den er in der Fußball-Welt macht und eine wirklich große Herausforderung.