Suchergebnis

Fachminister

Wegen Abtreibungskompromiss droht eine neue Koalitionskrise

Der Kompromissvorschlag der Bundesregierung zur Beibehaltung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche stößt auf teils massive Kritik und wird zur Belastungsprobe für die Koalition.

„Wir sind empört, dass (...) Frauenrechte so verraten und wir Ärztinnen weiterhin kriminalisiert werden“, erklärte die Gießener Ärztin Kristina Hänel, deren Fall die Debatte um Paragraf 219a ausgelöst hatte. Sie hatte Abtreibungsinformationen zum Herunterladen angeboten und war zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

Bambi - Gottschalk + Loren

Bühnen-Flirts beim Bambi — Wenn Loren auf Gottschalk trifft

Internationale Stars, Flirts auf der Bühne und ein paar kleine Pannen: Zum 70. Jubiläum der Bambi-Verleihung haben sich Prominente aus Film, Fernsehen, Musik und Sport in Berlin getroffen.

„Es gibt Dates, die sagt man nicht ab - auch wenn die Hütte brennt“, sagt Entertainer Thomas Gottschalk. Mit ihm auf der Bühne: die italienische Hollywood-Diva Sophia Loren (84). Gottschalk spricht an, was an diesem Abend überall Thema ist: die Brände in Kalifornien, bei denen auch seine Villa zerstört wurde.

Spitzenkandidaten

Bouffier favorisiert Zweierbündnis in Hessen

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) favorisiert nach der Landtagswahl ein Zweierbündnis. „Wir brauchen wirklich bald klare Verhältnisse“, sagte er am Montagmorgen dem Radiosender hr-info.

Er werde den Gremien der CDU vorschlagen, SPD, Grünen und FDP Gespräche anzubieten. „Da ist klar, dass ein Zweierbündnis natürlich eher in Betracht kommt als Dreierbündnisse“, sagte Bouffier. „Aber wir wollen mit allen sprechen.“ Eine schwarz-grüne Koalition mit der Mehrheit von nur einem Sitz im künftigen Wiesbadener Landtag ...

Ist die GroKo K.O.?

Nahles kritisiert Beförderung Maaßens - Bruch der Regierung „stand konkret im Raum“

Die schwer unter Druck geratene SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat die Beförderung von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär scharf kritisiert. „Ich finde das schwer erträglich. Und ich halte das auch für falsch“, sagte Nahles am Mittwochabend im ZDF. Zugleich verteidigte sie aber ihre Zustimmung zu der Entscheidung von CSU-Chef und Innenminister Horst Seehofer. Sie sei nicht bereit, wegen einer solchen Personalie die Regierung zu stürzen — „bei allen Schmerzen, die einem das macht“.


Ilyas Aksit ist in der Sommerpause vom FV Biberach zum SV Baltringen gewechselt.

Vereinswechsel in der Fußball-Bezirksliga Riß

In der Fußball-Bezirksliga Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

TSG Achstetten

Zugänge: Marc Müller (TSV Erbach), Jan Pablo Fronius (RSV Ermingen) Tobias Reimer, Moritz Kuhn, Alexander Reiff, Nicolai Reuder, Timo Zweifel, Mert Ay (alle eigene Jugend), Christian Sameisla (als Spielertrainer). Abgänge: Lorenzo Loris Stabile (FC Langenau), Christian Lauber (Karriereende).

Das Bild zeigt die Herren 40 des VfL Munderkingen und des TC Ehingen, die sich vor wenigen Tagen gegenüberstanden.

Damen I untermauern Spitzenposition – Herren 40 des VfL gewinnen Derby

Ein erfolgreichen Heimspieltag haben die aktiven Damen und die Herren I der Tennisabteilung des VfL Munderkingen hinter sich. Die Herren bezwangen den TC Bingen, die Damen setzten sich deutlich gegen Hohentengen durch.

Die Herren I des VfL hatten in der Bezirksklasse 2 den TC Bingen zu Gast. Nach vier gewonnen Einzeln musste noch ein Doppel für den Gesamtsieg her. Dies gelang mit zwei klaren Erfolgen von Herrmann/Penna und Kiotes/Kruz. Das dritte Doppel Pallasdies/Schmidt verlor im Matchtiebreak knapp mit 8:10 zum Endstand von 6:3 ...


Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Opposition prangert im Bundestag Chaos an

„Chaos“, „Narrenhaus“ „Trauerspiel“ – der Koalitionsstreit der vergangenen drei Wochen ist bei der Generaldebatte im Bundestag von AfD, FDP, Linken und Grünen scharf kritisiert worden. Innenminister Horst Seehofer (CSU), der in der ersten Reihe neben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) saß, muss an seinem 69. Geburtstag nicht nur viele Hände schütteln, sondern auch viel Kritik anhören.

Die Kanzlerin macht in ihrer Rede das, was sie sonst nur sehr spärlich tut: Sie erklärt ihre Politik.

Bundestag

Eine verärgerte SPD im Seehofer-Dilemma

Außenminister Heiko Maas steht eingequetscht im Aufzug, 7.25 Uhr im Bundestag, die nächste Sondersitzung der SPD-Fraktion steht an. Es geht nach oben, dicht gedrängt.

Jemand meint: „Das ist ja ein geschlossenes Transitzentrum hier“. Martin Schulz, der gerne Außenminister werden wollte, aber an internem Widerstand scheiterte, grinst. Maas verzieht dagegen keine Miene im Aufzug. Die Lage ist ernst - und der Ärger wächst.

Schon zum zweiten Mal kommen die 153 SPD-Bundestagsabgeordneten und -Bundesminister zu einer ...

Migranten im Mittelmeer

EU-Staaten beraten über Asyl: CSU warnt vor Scheckbuch-Deals

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker will Asylbewerber sanktionieren, die nicht in dem für sie zuständigen EU-Land bleiben. Der Vorschlag ist Teil seines Entwurfs für eine gemeinsame Erklärung, über die Regierungschefs von elf Mitgliedstaaten am Sonntag beraten sollen.

Juncker sprach sich im Vorfeld des Treffens in Brüssel auch für einen besser funktionierenden Mechanismus aus, um die Schutzsuchenden dann in dieses Land zurückzuschicken.

Jens Spahn

Der Anti-Merkel - Jens Spahns Weg ins Bundeskabinett

Er hat gegen den erklärten Willen von Angela Merkel auf einem CDU-Parteitag ein Nein zum Doppelpass herbeigeredet.

Er soll gemeinsam mit Christian Lindner (FDP) und Alexander Dobrindt (CSU) Pläne geschmiedet haben, wie das Ende der Kanzlerschaft von Merkel eingeleitet und die Union wieder konservativer gemacht werden kann. Und er verbindet politisches Sendungsbewusstsein mit der Bereitschaft zu markanten Positionen und zum Einarbeiten ins gesetzestechnische Detail.