Suchergebnis

Würzburger Kickers - VfL Osnabrück

1:3 gegen Osnabrück: Würzburger Kickers steigen ab

Die Würzburger Kickers steigen aus der 2. Fußball-Bundesliga ab. Die Unterfranken verloren zu Hause mit 1:3 (0:0) gegen den VfL Osnabrück. Zwei Spieltage vor dem Saisonende hat der Aufsteiger damit keine Chance mehr auf den Klassenverbleib.

Christian Santos (51. Minute), Ulrich Taffertshofer (79.) und Ludovit Reis (85.) raubten die letzten Kickers-Hoffnungen, die aber ohnehin nur noch theoretischer Natur waren. Das sehenswerte Freistoßtor von Frank Ronstadt (66.

Frank Ronstadt gegen Etienne Amenyido

1:3 gegen Osnabrück: Kickers steigen in die 3. Liga ab

Die Würzburger Kickers steigen aus der 2. Fußball-Bundesliga ab. Die Unterfranken verloren am Samstag zu Hause mit 1:3 (0:0) gegen den VfL Osnabrück und haben zwei Spieltage vor dem Saisonende keine Chance mehr auf den Klassenverbleib. «Das tut natürlich weh, extrem weh. Es steckt viel Herzblut drin», sagte Sportvorstand Sebastian Schuppan. «Wir werden uns jetzt schütteln. Das wird weh tun, das soll auch weh tun.»

Christian Santos (51. Minute), Ulrich Taffertshofer (79.

Souveräne Kieler

Aufstiegsrennen: Kiel meldet sich zurück - Düsseldorf patzt

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat sich mit einem Sieg nach seiner Corona-Quarantäne im Aufstiegsrennen zurückgemeldet.

Die Mannschaft von Trainer Ole Werner besiegte am Samstag den Abstiegskandidaten VfL Osnabrück auswärts 3:1 (3:0). Die Kieler hatten nach ihrer zweiten Corona-Quarantäne binnen sechs Wochen erst am Mittwoch wieder trainieren können. Sie verdrängten durch den Sieg Fortuna Düsseldorf von Rang vier. Die Rheinländer verloren zeitgleich beim SC Paderborn 1:2 (0:0) und mussten damit einen Rückschlag im Aufstiegsrennen ...

VfL Osnabrück - Holstein Kiel

Sieg in Osnabrück: Kiel zurück im Aufstiegsrennen

Holstein Kiel hat sich nach der Quarantäne-Pause im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga mit einem Sieg zurückgemeldet.

Die Mannschaft von Trainer Ole Werner gewann am Samstag beim Tabellenvorletzten VfL Osnabrück mit 3:1 (3:0) und hat mit 49 Punkten einen Zähler Rückstand auf den Dritten Hamburger SV. Allerdings haben die Kieler aufgrund der Corona-Quarantäne zwei Spiele weniger ausgetragen. Osnabrück droht nach der 13. Heimniederlage in Serie der Abstieg.

Karlsruher SC - VfL Osnabrück

VfL Osnabrück glückt erster Sieg seit Anfang Januar

Mit dem ersten Erfolg seit drei Monaten hat der abstiegsbedrohte VfL Osnabrück seine Sieglos-Serie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet.

Nach elf Partien ohne Sieg setzten sich die Niedersachsen von Trainer Markus Feldhoff am Samstag mit 1:0 (0:0) beim Karlsruher SC durch. Dank des Treffers von Christian Santos (49. Minute) verließ der VfL zumindest vorerst die Abstiegsregion und kletterte auf Platz 15.

Schon früh hatten die Gäste die Chance für einen wichtigen Schritt zum erhofften Erfolgserlebnis.

Karlsruher SC

Karlsruher SC verliert gegen Abstiegskandidat Osnabrück

Der Karlsruher SC hat seine Negativserie im eigenen Stadion fortgesetzt. Gegen den abstiegsbedrohten und zuvor drei Monate lang sieglosen VfL Osnabrück verloren die Badener von Trainer Christian Eichner am Samstag 0:1 (0:0). Sie warten damit seit Ende Januar ebenso auf ein Tor wie auf einen Erfolg im eigenen Stadion. Die Niederlage bedeutete zudem ein Rückschlag für die Hoffnungen, der KSC könne doch noch in den Kampf um den Aufstiegsrelegationsrang eingreifen.

1. FC Nürnberg - VfL Osnabrück

VfL Osnabrück punktet beim Einstand von Feldhoff in Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg schleppt sich weiter ohne nachhaltige Entwicklungsschritte durch die Saison, die er eigentlich sorgenfrei gestalten wollte. Beim 1:1 (0:0) am Sonntag gegen den VfL Osnabrück mit Neu-Coach Markus Feldhoff verschenkte der heimschwache «Club» zudem nach dem Führungstor von Manuel Schäffler (61. Minute) mal wieder einen wertvollen Sieg im Abstiegskampf. Der kurz zuvor eingewechselte Marc Heider (73.) glich für die Niedersachsen aus, die nach einer Serie von neun Niederlagen erstmals wieder punkteten.

1. FC Nürnberg - VfL Osnabrück

VfL Osnabrück punktet beim Einstand von Feldhoff in Nürnberg

Ein Joker-Tor hat Markus Feldhoff bei seinem Einstand als Trainer des VfL Osnabrück einen wertvollen Punkt im Abstiegskampf beim mitgefährdeten 1. FC Nürnberg beschert.

Der kurz zuvor von Feldhoff eingewechselte Marc Heider traf in der 2. Fußball-Bundesliga in der 73. Spielnute zum 1:1 (0:0) für die Niedersachsen, die nach einer Serie von neun Niederlagen erstmals wieder punkten konnten. Der VfL zeigte sich etwas stabilisiert.

Die heimschwachen Nürnberger verspielten nach dem Kopfballtor von Manuel Schäffler (67.

Mit dem Kopf ins Glück: Oliver Hüsing (3. von rechts) feierte nach seinem ersten Saisontreffer mit seinen Teamkollegen.

Heidenheimer Sieg mit Köpfchen

Kurz vor dem Anpfiff gab es den letzten Kick. Said Lakhal heizte die Mannen in den strahlend-weißen Trikots, so passend zum ersten Frühlingstag des Jahres, nochmal ein, kurze Sprints ordnete der Athletiktrainer des 1. FC Heidenheim an der Seitenlinie an. Bevor es wirklich in fester Formation aufs Feld ging. Kleine Tippelschritt, wie eine Nähmaschine läuft (so sagen es Trainer gerne mal), fürs Hallo-Wach im Auswärtsspiel. Das endete für den Fußball-Zweitligisten von der Ostalb am Samstagnachmittag endlich mal wieder erfolgreich mit dem 2:1 ...

Darmstadt 98 - VfL Osnabrück

Osnabrücks setzt Niederlagenserie auch in Darmstadt fort

Die Niederlagenserie des VfL Osnabrück in der 2. Fußball-Bundesliga geht weiter.

Die Niedersachsen verloren am Sonntag mit 0:1 (0:1) bei Rivale SV Darmstadt 98 und müssen sich nach der siebten Liga-Niederlage am Stück immer mehr vor dem Abstieg fürchten. Das entscheidende Tor für die Gastgeber aus Hessen erzielte Mathias Honsak in der 32. Minute. Mit dem Sieg konnte Darmstadt, das nun drei Zähler vor dem VfL liegt, seinen Vorsprung auf Relegationsplatz 16 ausbauen.