Suchergebnis

Torjäger

„Magic Moment“ - BVB-Neuzugang Haaland schreibt Geschichte

Erling Haaland schrieb Fußball-Geschichte, verlor darüber aber zunächst kein Wort. Um den Hype um seine Person nicht weiter anzuheizen, verließ der Dortmunder Winterzugang nach dem 5:1 (2:0) über den 1. FC Köln das Stadion durch die Hintertür.

Selbst die eigens angereisten TV-Journalisten aus seinem Heimatland Norwegen gingen beim Warten auf ein Statement der neuen BVB-Attraktion leer aus. Wie stolz er auf die neue Bestmarke ist, als erster Spieler fünf Tore in seinen ersten beiden Bundesliga-Spielen erzielt zu haben, brachte der 19 ...

Erling Haaland

Dortmund feiert Haalands Mega-Debüt

Mit dem Spielball als wertvoller Trophäe unter dem Arm schritt Erling Haaland nach seinem Mega-Debüt mit Dreierpack stolz durch die Katakomben des Augsburger Stadions.

„Wenn ich ehrlich bin, habe ich nicht von drei Toren geträumt, sondern von zweien - und das war schön“, sagte der erst 19 Jahre alte Norweger. Nicht nur mit der irren Tor-Show, sondern auch mit seiner coolen, unbekümmerten Art erstaunte Haaland nach dem 5:3 sogar die Chefs von Borussia Dortmund.

Erling Haaland

„Fantastischer Einstand“: Haaland glänzt mit Dreierpack

Nach seinem traumhaften Debüt schnappte sich Borussia Dortmunds Sturmjuwel Erling Haaland den Ball als kostbares Andenken. Mit einem Dreierpack rettete der erst nach der Halbzeit eingewechselte neue Wunderknabe dem Vizemeister einen erfolgreichen Rückrundenstart und wurde förmlich mit Lob überschüttet. „Das ist ein Traum-Debüt“, sagte Sportdirektor Michael Zorc über die drei Tore innerhalb von nur 20 Minuten beim 5:3 (0:1) am Samstag gegen den FC Augsburg.

FC Augsburg - Borussia Dortmund

„Fantastischer Einstand“: Grandioser Haaland mit Dreierpack

Nach seinem traumhaften Debüt schnappte sich Borussia Dortmunds Sturmjuwel Erling Haaland den Ball als kostbares Andenken.

Mit einem Dreierpack rettete der erst nach der Halbzeit eingewechselte neue Wunderknabe dem Vizemeister einen erfolgreichen Rückrundenstart und wurde förmlich mit Lob überschüttet. „Das ist ein Traum-Debüt“, sagte Sportdirektor Michael Zorc über die drei Tore innerhalb von nur 20 Minuten beim 5:3 (0:1) gegen den FC Augsburg.

Bundestrainer

Jagd auf Leipzig beginnt - Löw: Spannend wie lange nicht

Joachim Löw und die Bundesliga-Trainer erwarten einen spannenden Titelkampf wie lange nicht mehr, Fans und Spieler fiebern Teil zwei der Bundesliga-Saison entgegen.

Mit dem Auftaktspiel am Freitag (20.30 Uhr/ZDF/DAZN) zwischen Schalke 04 und dem Tabellen-Zweiten Borussia Mönchengladbach startet die Jagd auf Spitzenreiter RB Leipzig. Die Sachsen sind längst mehr als ein gewagter Außenseitertipp. „Sie haben gute Lösungen mit Ball, deswegen sind sie für mich ein ernster Meisterschaftskandidat geworden“, sagte Löw beim ...

Lucien Favre

BVB mit „Scheiß-Gefühl“ in die Winterpause

Die Vorfreude auf ein besinnliches Weihnachtsfest ist allen Dortmundern gründlich vergangen. Erst die völlig überflüssige Niederlage bei der TSG Hoffenheim, dann die Siege der Konkurrenten aus Leipzig und München gut 19 Stunden später.

Der BVB geht mit einem „Scheiß-Gefühl“ in die Winterpause, wie Angreifer Thorgan Hazard verärgert bekundete. Die Probleme sind hausgemacht. „Das ist dumm, muss ich sagen, das ist dumm. Das kostet sehr, sehr viel“, sagte selbst der ansonsten bedachte Dortmunder Trainer Lucien Favre nach dem 1:2 (1:0) ...

Werder-Coach

Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

„Leipzig ist sehr stark. Aber wenn wir unseren Stiefel runterspielen, sind wir die bessere Mannschaft.“

(Bayern-Kapitän Manuel Neuer zum Titelkampf in der Bundesliga-Rückrunde)

„Er nimmt Serge (Gnabry) fast schon den Ball weg und macht das Tor.“

(Nationalspieler Joshua Kimmich über die Entschlossenheit von Bayerns Nachwuchsstürmer Joshua Zirkzee bei seinem 1:0 gegen Wolfsburg)

„Man muss ...

Dietmar Hopp

Nach erneuten Hopp-Schmähungen: BVB-Fans droht Auswärtsbann

Nach erneuten Schmähungen gegen Dietmar Hopp könnte es für die Fans von Borussia Dortmund erst einmal mit Bundesliga-Besuchen bei der TSG 1899 Hoffenheim vorbei sein.

Den BVB-Anhängern droht ein Stadionverbot in Sinsheim, nachdem sie bei der 1:2-Niederlage des Vizemeisters am Freitagabend wieder auffällig geworden waren. Genau für einen solchen Wiederholungsfall hatte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor gut einem Jahr einen Auswärtsbann in Aussicht gestellt.

Dortmunds Mats Hummels

Hummels im Krankenhaus

Mats Hummels ist nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung im Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim (1:2) am Freitagabend direkt ins Krankenhaus gebracht worden. Hummels' Arm sei „sehr geschwollen, er musste raus, er hatte zu viele Schmerzen“, sagte BVB-Trainer Lucien Favre. Der Verteidiger hatte sich in der ersten Halbzeit am Arm verletzt, der anschließend bandagiert wurde. Zur Pause musste Hummels aber ausgewechselt werden.

Auch Thorgan Hazard musste raus.

Lucien Favre

Rätselhafter BVB: „Jetzt stehen wir doof da“

Es passiert äußerst selten, dass Lucien Favre in der Öffentlichkeit den Rahmen der Höflichkeit verlässt. Der Trainer von Borussia Dortmund gilt als anständiger Mann mit feinen Umgangsformen, nicht nur deshalb bieten seine Pressekonferenzen zumeist eher mäßigen Unterhaltungswert.

Aber nach dem 1:2 bei der TSG 1899 Hoffenheim konnte auch der Schweizer mit dem oft niedlich wirkenden französischen Akzent nicht mehr anders. Dreimal benutzte der gequält und ungläubig aussehende Coach den Begriff „dumm“ in Bezug auf seine Mannschaft.