Suchergebnis

Die Yacht Dilbar in Dock 17 der Schiffswerft Blohm + Voss im Hamburger Hafen. Das Schiff soll dem russischen Milliardär Alischer

Jachten, Villen und Vermögen in Deutschland: So will man nun gegen russische Oligarchen vorgehen

Mit der Durchsetzung der Sanktionen gegen russische Oligarchen ist es ein bisschen wie mit den unterbesetzten und schlecht finanzierten Gesundheitsämtern zu Beginn der Pandemie: Mit Kriegsbeginn wurde ein Scheinwerfer auf Probleme gerichtet, vor denen Experten gewarnt hatten, aber nicht gehört wurden.

Während europäische Nachbarstaaten wie Italien, Frankreich und Belgien Jachten, Villen und Vermögen in Milliardenhöhe von Unterstützern des Systems Putin einziehen konnten, stand Deutschland größtenteils mit leeren Händen da.

Die Jacht „Nord“ des russichen Multimillionärs Alexei Mordaschow erreicht den Hafen von Wladiwostok. In vielen Häfen der EU müss

Kriminalpolizist über Sanktionen: „Deutschland hat seit über 20 Jahren geschlafen“

Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine wurden weltweit Sanktionen erlassen. Sie dienten auch dem Zweck, Vermögenswerte von Vertrauten des russischen Präsidenten Wladimir Putin einzufrieren. Warum das in Deutschland nur schleppend funktioniert, erklärt Sebastian Fiedler, SPD-Bundestagsabgeordneter und Ex-Vorsitzender des Bundes deutscher Kriminalbeamter.

Italien beschlagnahmt Yachten von russischen Oligarchen. Warum ist das in Deutschland nicht möglich?

 Hornist Florian Fiedler

Drittes Konzert beim 20. Isnyer Orgelherbst

Als „Höhepunkt des 20. Isnyer Orgelherbstes“ kündigt der Isnyer Förderverein Kirchenmusik das dritte und letzte Konzert in der diesjährigen Reihe am Sonntag, 17. Oktober, um 17 Uhr in der Georgskirche an. Ein Organist und sechs weitere Musiker wollen den barocken Farbenreichtum des Gotteshauses mit ihren Klängen erstrahlen lassen.

Nach den Erfahrungen der ersten beiden Konzerte weisen die Organisatoren darauf hin, dass Konzertbesucher – entgegen der Regelung in den Gottesdiensten – zwingend ihren „3-G-Nachweis“ mitführen müssen, ...

Wahlplakate der CDU

Wirbel um Wahlplakate mit CDU-Mitarbeitern

Die CDU hält trotz des Wirbels um Wahlplakate mit Mitarbeitern der Partei als Darsteller einer Polizistin oder einer Krankenschwester an den geplanten Motiven fest.

Die Plakate sollten als Grundausstattung für die Wahlkämpfer in den sechs bis sieben Wochen vor der Bundestagswahl am 26. September natürlich weiterhin eingesetzt werden, hieß es in der Parteizentrale in Berlin, dem Adenauerhaus. In den sozialen Medien hatten Nutzer zuvor mit Kritik und Häme darauf reagiert, dass die CDU Mitarbeiter als Darsteller verschiedener ...

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU)

Herrmann: Verdacht auf islamistisches Motiv in Würzburg

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann sieht einen «eklatanten Verdacht» auf einen islamistischen Hintergrund bei der Messerattacke von Würzburg. «Es spricht sehr viel angesichts dessen, was wir aufgefunden haben, dafür, dass es sich um eine islamistisch motivierte Tat handeln könnte», sagte der CSU-Politiker am Sonntagabend im «Bild live»-Talk «Die richtigen Fragen».

So habe man bei der Durchsuchung der Unterkunft des 24-Jährigen Somaliers einiges gefunden, was auf islamistisches Propagandamaterial hinweisen könnte.

Messerattacke in Würzburger Innenstadt

Islamist, krank - oder beides? Unklare Motivlage in Würzburg

Bei der Suche nach den Hintergründen für die tödliche Messerattacke von Würzburg haben es die Ermittler mit einer komplizierten Motivlage zu tun.

Unklar war auch am Sonntag, zwei Tage nach dem Angriff, inwiefern die Psyche des 24 Jahre alten Somaliers eine Rolle gespielt hat - und ob auch islamistische Einstellungen zur Tat beigetragen haben könnten. «Es schließt sich auch nicht unbedingt gegenseitig aus», sagte Landesinnenminister Joachim Herrmann (CSU) am Samstag, knapp 24 Stunden nach der Gewalttat mit drei Toten und sieben ...

Nach Messerattacke in Würzburger Innenstadt

Islamist, krank oder beides?: Unklare Motivlage in Würzburg

Bei der Suche nach den Hintergründen für die tödliche Messerattacke von Würzburg haben es die Ermittler mit einer komplizierten Motivlage zu tun. Unklar war auch am Sonntag, zwei Tage nach dem Angriff, inwiefern die Psyche des 24 Jahre alten Somaliers eine Rolle gespielt hat - und ob auch islamistische Einstellungen zur Tat beigetragen haben könnten. «Es schließt sich auch nicht unbedingt gegenseitig aus», sagte Landesinnenminister Joachim Herrmann (CSU) am Samstag, knapp 24 Stunden nach der Gewalttat mit drei Toten und sieben Verletzten.

Impfpass

Sicherheitsbehörden besorgt wegen gefälschter Impfpässe

Die Sicherheitsbehörden sorgen sich angesichts der Lockerungen für Geimpfte und Genesene in der Corona-Pandemie um gefälschte Impfpässe.

«Das Problem besteht schon heute und wird noch eine ganze Weile aktuell bleiben, da mit einer vollständigen Impfung entweder eine Befreiung von Grundrechtseinschränkungen oder perspektivisch zunehmend auch Ein- oder Ausreisevorteile verbunden sein werden», sagte der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Sebastian Fiedler, dem «Handelsblatt».

 Der Umgang mit Cannabis wird zum Wahlkampfthema.

Legalisierung, Prohibition oder Vorbild Portugal? So könnte eine neue Drogenpolitik aussehen

Derzeit bildet sich eine denkwürdige Koalition. FDP, Linke und Grüne wollen es, sogar die Mehrheit der AfD-Anhänger.

Die Rede ist von der Legalisierung von Cannabis. Die grün-schwarze Landesregierung im Südwesten hat vereinbart, die nicht strafrechtlich relevante „Geringe Menge“ auf 10 Gramm zu erhöhen.

Die Liberalen haben einen Gesetzesentwurf in den Bundestag eingebracht, der eine „kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken“ ermöglichen soll – allerdings kaum Chancen hat, umgesetzt zu werden.

Deutschland wählt seinen Lieblingsvogel

Die Corona-Krise hat auch die Sicht der Menschen auf die Natur verändert. Was vor unserem Haus fliegt, krabbelt und wächst, ist vielen Menschen stärker ins Bewusstsein gerückt.

Es passiert ja nicht viel, da kann man stundenlang die Vögel vor dem Fenster beobachten und später stolz die Bilder vom neuen Futterhäuschen posten, das dank Webcam besonders nahe Einblicke ermöglicht.

Das täglich mit Walnüssen versorgte Krähenpaar der Gegend, das Eichhörnchen aus dem Hinterhof und andere Tiere aus dem direkten Umfeld sind zum ...