Suchergebnis

 Der Kapitän des 1. FC Köln, Ex-Nationalspieler Jonas Hector, in Bad Dürrheim am Ball gegen Elversberg.

1. FC Köln siegt vor 1000 Zuschauern 2:1

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat zum Abschluss seines Trainingslagers auf der Baar am Samstag in Bad Dürrheim vor 1000 Zuschauern ein Testspiel gegen den Regionalligisten SV Elversberg 2:1 (2:1) gewonnen.

FC-Trainer Steffen Baumgart brachte seine bestmögliche Formation auf das Feld. Der Bundesligist schnürte den Viertligisten von Beginn an ein. Elversberg unterlief gleich in der Anfangsphase ein fataler Fehlpass in der Vorwärtsbewegung, Mark Uth, Rückkehrer vom FC Schalke 04, verpasste jedoch den möglichen Kölner ...

 Toller Profifußball wurde am Sonntag bei besten äußeren Bedingungen in Bad Dürrheim geboten. Der 1. FC Köln (in schwarzen Triko

1. FC Köln siegt erneut

Nach seinem Sieg gegen die Bayern am Samstag in Villingen hat der 1. FC Köln am Tag darauf ein Freundschaftsspiel im Bad Dürrheimer Salinenstadion vor 1600 Zuschauern gegen den Schweizer B-Ligisten FC Schaffhausen 2:0 (1:0) gewonnen.

Die Domstädter übernahmen von Beginn an die Initiative. Die favorisierten Kölner besaßen deutlich mehr Spielanteile. Die Tore zum Sieg schossen Sebastian Andersson (33. Minute) und Philipp Wydra (66.).

Für den Kölner Trainer Steffen Baumgart war es der dritte Sieg im vierten Testspiel bei ...

Steffen Baumgart

Kölns Trainer Baumgart steigt mit Zwei-Stunden-Einheit ein

Der neue Trainer Steffen Baumgart hat seinen Kader in seiner ersten Einheit beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln ordentlich schwitzen lassen. Rund zwei Stunden dauerte der Trainingsauftakt, den 250 Fans im Clubzentrum am Geißbockheim verfolgen durften.

«Die Jungs haben sehr gut mitgezogen. Gegen Ende wurde es anstrengend, aber das gehört zur Vorbereitung dazu. Es geht darum, dass die Jungs in Bewegung kommen», sagte der 49-Jährige, der sich aus zahlreichen Angeboten die Herausforderung Köln herauspickte.

Steffen Baumgart

Kölns neuer Trainer Baumgart will Offensive

Der neue Trainer Steffen Baumgart will Offensive und attraktiven Fußball beim Bundesligisten 1. FC Köln etablieren.

«Jeder weiß, dass ich offensiv denke. Tore schießen, Tore schießen wollen, auch mit dem Risiko, dass es hinten auch mal eines mehr gibt», sagte der 49-Jährige bei seiner Vorstellung im Kölner Stadion.

Der Coach erwartet zum ersten Training am kommenden Montag (5. Juli) 39 Spieler, die «alle willkommen» seien. Dennoch soll der große Kader reduziert werden.

Horst Heldt

Medien: 1. FC Köln trennt sich von Sportchef Heldt

Vor einer Woche wusste Horst Heldt sicher schon mehr.

Auf die Frage, ob er überrascht worden sei, weil er ausgerechnet vor dem Relegations-Hinspiel gegen Holstein Kiel Fragen über einen angeblichen Rauswurf beantworten musste, antwortete der Sportchef des 1. FC Köln jedenfalls mit einem süffisanten Lächeln.

«Ich war nicht überrascht. Es würde mich überraschen, wenn mich beim 1. FC Köln noch was überraschen würde», sagte er. Nun ist Heldt nach Informationen des «Kicker» sowie von Sport1 und des «Express» beim FC trotz ...

Gewinner

Nach Rettung folgt Umbruch: Köln trennt sich von Heldt

Der rauschenden Party folgte Ernüchterung. Nur einen Tag nach dem befreienden Jubel über den Klassenverbleib des 1. FC Köln verging Horst Heldt die Freude.

Ungeachtet des furiosen 5:1 (4:1) im zweiten Relegationsspiel gegen Holstein Kiel wurde der Geschäftsführer vom Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga freigestellt. Damit zog der FC die Konsequenz aus einer Zittersaison.

Nach Einschätzung der Vereinsspitze ist «trotz des erreichten Klassenerhalts im sportlichen Bereich eine Neuausrichtung erforderlich», wie es am Abend in ...

Klassenerhalt geschafft

Rettung und Bierdusche: Funkel hält Köln in der Bundesliga

Unmittelbar nach der perfekten Rettung bekam Friedhelm Funkel eine Bierdusche von den Profis des 1. FC Köln ab. Viele Spieler von Holstein Kiel saßen mit leeren Blicken oder Tränen in den Augen auf dem Rasen und nahmen die Jubelszenen des Gegners kaum wahr.

Mit einem frühen Tor-Spektakel hatten die Kölner im letzten Spiel der Saison den eigenen Absturz in die Zweitklassigkeit verhindert und den Traum der KSV Holstein Kiel vom ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga jäh beendet.

Funkel und Werner

Kiel und Köln mit je vier Wechseln in der Startelf

Trainer Friedhelm Funkel hat die Startelf des 1. FC Köln für das Relegations-Rückspiel um den letzten Platz in der Fußball-Bundesliga bei Holstein Kiel auf vier Positionen im Vergleich zum Hinspiel geändert.

Unter anderen werden Sebastian Andersson und Florian Kainz die Offensive bilden. Zudem kommen Kingsley Ehizibue und Jannes Horn in die Anfangsformation.

Funkels Kollege Ole Werner kann wieder auf die beim 1:0-Sieg im Hinspiel beim Bundesliga-16.

Frustriert

Hectors Interview als Symbol: Kölner Nerven liegen blank

Das Frust-Interview von Jonas Hector wurde zum viralen Hit in den sozialen Netzwerken, doch rund um den 1. FC Köln konnte niemand darüber lachen.

Nachdem der Fußball-Bundesligist in der Relegation gegen den Zweitligisten Holstein Kiel alle Trümpfe aus der Hand gegeben hatte, hatten die Kölner am Donnerstag andere Sorgen. Und Hector war an seinem 31. Ehrentag sicher alles andere als in Geburtstagsstimmung. Äußern wollte sich zu der Thematik jedenfalls niemand mehr.

Tür zur Bundesliga

Joker-Tor nach 20 Sekunden: Kiel siegt in Köln

Friedhelm Funkel nahm den Schlusspfiff wie versteinert hin. Mit hinter den Rücken verschränkten Armen blieb der 67-Jährige für einige Sekunden regungslos stehen und blickte ungläubig in den Kölner Abendhimmel.

Sein nicht einmal halb so alter Kollege Ole Werner stieß wenige Meter entfernt einen lauten Jubelschrei aus. Der 1. FC Köln steht nach einem schnellen Jokertor vor dem siebten Abstieg aus der Fußball-Bundesliga, für Holstein Kiel ist der erstmalige Aufstieg derweil zum Greifen nahe.