Suchergebnis

Im Landkreis Biberach sind weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Corona-Lage spitzt sich jetzt auch im Kreis Biberach zu

Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 39,1 Fällen je 100.000 Einwohner überschreitet der Landkreis Biberach die sogenannte Vorwarnstufe. Diese liegt bei 35 Fällen und gilt als erste Warnstufe im Kampf gegen Corona.

Damit hat die Inzidenz im Verlauf dieser Woche deutlich zugelegt. Am Montag hatte der Wert noch bei 29,5 gelegen. Für viele kommt das nicht überraschend, ist das Infektionsgeschehen in Nachbarlandkreisen doch schon seit mehreren Tagen hoch.

Freude über den Erfolg der Weishaupt-Auszubildenden (von links): Die Unternehmer Siegfried und Thomas Weishaupt, Dirk Rachota (W

Auszubildende gewinnen erneut bundesweiten Planspielwettbewerb

Den Titel auf Bundesebene erfolgreich verteidigt: Ein siebenköpfiges Team von Auszubildenden der Schwendier Max Weishaupt GmbH hat die Bundesendrunde 2020 des Unternehmensplanspieles „playbizz“ gewonnen. Bereits ein Jahr zuvor war ein Weishaupt-Team bei diesem Wettbewerb auf nationaler Ebene nicht zu schlagen. Die Weishaupt-Auszubildenden stellten damit zwei Mal hintereinander ihre Fähigkeiten unter Beweis, mit strategischen Entscheidungen ein fiktives Unternehmen über einen Zeitraum von vier Jahren hinweg gewinnorientiert am Markt zu leiten ...

Eine Situation wie im September, als Dutzende Menschen wegen eines Coronafalls in der Mietinger Bude getestet werden mussten, so

Nach Corona-Schließung dürfen Laupheimer Buden wieder öffnen

Am vergangenen Freitag trafen sich auf Einladung der Stadtspitze Vertreter der örtlichen Buden und die Ortsvorsteher der Laupheimer Teilorte mit Oberbürgermeister Gerold Rechle und Dorothee Jerg, der Leiterin des Amts für öffentliche Ordnung, um über den Betrieb der Buden in Coronazeiten zu sprechen.

Ich freue mich sehr, dass der Großteil der Budenbetreiber Verständnis für die Schließungen hat und das Vorgehen der Verwaltung unterstützt.

 Die 7-Tage-Quote ist im Landkreis Biberach von Montag auf Dienstag gestiegen.

73 Menschen sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert

Die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Biberach legt zu. 32,5 Fälle je 100.000 Einwohner in einer Woche meldete das Landratsamt am Dienstag. Einen Tag zuvor, am Montag, lag die Quote noch bei 29,5 Fällen.

Demnach zieht das Infektionsgeschehen im Kreis Biberach an, bleibt aber noch deutlich unter den Werten mancher Nachbarregionen wie dem Alb-Donau-Kreis.

17 weitere Personen (zehn männlich und sieben weiblich) sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Zehn Spiele mussten am vergangenen Wochenende im Fußballbezirk Riß coronabedingt abgesagt werden. Am meisten betroffen war die B

Nach abgesagten Fußballspielen: Etliche Spieler sind in Quarantäne

Zehn Spiele im Aktivenbereich sind am vergangenen Wochenende im Fußballbezirk Riß coronabedingt abgesagt worden. Das waren so viele wie noch nie seit dem Saisonstart.

„Die Lage ist sehr kritisch“, sagt Bezirksspielleiter Hubert Übelhör. „Ich appelliere an alle Vereine, dass sie mit ihren Spielern reden, damit diese ihre Kontakte im privaten Bereich reduzieren, den Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten und wenn dies nicht möglich ist, eine Maske tragen.

 Das Landratsamt Biberach hat übers Wochenende weitere Fälle gemeldet.

Gegen den Trend: 7-Tage-Quote im Kreis Biberach bleibt unter kritischer Marke

Weitere 28 Menschen im Kreis Biberach sind übers Wochenende positiv auf das Coronavirus getestet worden. An der 7-Tage-Inzidenz ändert das wenig. Der Wert steigt leicht von 28,5 auf 29,5 Fälle pro 100.000 Einwohner.

Damit meldet Biberach im Vergleich mit anderen Kreisen noch verhältnismäßig wenige Neuinfektionen. Trotzdem sollten sich die Bürger weiter an die Regeln halten.

Weitere 28 Menschen im Kreis Biberach sind übers Wochenende positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Eine Punkteteilung gab es zwischen dem SV Ringschnait (rechts Florian Uetz) und der SGM Warthausen/Birkenhard (links Max Haller)

Der SV Reinstetten ist neuer Spitzenreiter

Am neunten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß hat es einen Wechsel an der Spitze gegeben. Der SV Reinstetten profitierte mit einem eigenem 5:1-Sieg gegen Eberhardzell von der Punkteteilung beim Spitzenspiel zwischen dem SV Ringschnait und der SGM Warthausen/Birkenhard. Der SV Baustetten verschärfte mit einem 4:1-Sieg gegen den VfB Gutenzell dessen sportliche Situation. Baltringen schrammte gegen den SV Mittelbuch sehr knapp am ersten Saisonsieg vorbei.

In der Fußball-Kreisliga B II ist der FV Rot durch einen 3:1-Sieg im Verfolgerduell am nun punktgleichen Kontrahenten SGM Reinst

Türkspor neuer Spitzenreiter

In der Fußball-Kreisliga B II ist der FV Rot durch einen 3:1-Sieg im Verfolgerduell am nun punktgleichen Kontrahenten SGM Reinstetten/Hürbel in der Tabelle vorbeigezogen und auf Rang drei vorgerückt. Da die SGM Tannheim/Aitrach am achten Spieltag coronabedingt nicht antreten konnte, musste sie dem Platz an der Spitze kampflos an den noch verlustpunktfreien Club Türkspor Biberach abtreten.

Türkspor Biberach – SV Baustetten II 6:0 (2:0).

Wegen Corona-Verdachtsfällen beim SV Sulmetingen und den SF Schwendi sind drei weitere Spiele im Bezirk Riß an diesem Wochenende

Weitere Spielabsagen wegen Corona-Verdachtsfällen

Wegen Corona-Verdachtsfällen beim SV Sulmetingen und den SF Schwendi sind nach Rückmeldung vom Württembergischen Fußballverband (WFV) drei weitere Spiele im Bezirk Riß an diesem Wochenende abgesetzt worden.

Es handelt sich um folgende Spiele: BSC Berkheim – SV Sulmetingen (Bezirksliga), FC Mittelbiberach –SF Schwendi (Bezirksliga) und SGM Rot/Haslach II – SF Schwendi II (Kreisliga B II).

Dies teilte am Sonntag Staffelleiter Hubert Übelhör mit.

FCO-Kapitän Andreas Zimmermann (hier gegen Laupheim) soll die Mannschaft führen.

Schafft Ostrach die Wende?

Im Spiel eins nach dem Trainerwechsel trifft der FC Ostrach am Samstag zu Hause in der Fußball-Landesliga auf den TSV Nusplingen. Für den FCO der Auftakt zu einer Serie gegen Mannschaften, die mit den Ostrachern im Tabellenkeller stehen. Der TSV Riedlingen muss beim SV Kehlen antreten, der FC Mengen peilt beim TSV Trillfingen Punkte an, um sein Saisonziel doch noch zu erreichen.

FC Ostrach - TSV Nusplingen (Sa., 15.30 Uhr). - Im fünften Heimspiel der Saison empfängt der FC Ostrach den Tabellenfünfzehnten vom TSV ...