Suchergebnis

Nationalmannschaft bezieht Quartier in Stuttgart

Nationalmannschaft bezieht Quartier in Stuttgart

Unter strengen Hygieneauflagen hat Bundestrainer Joachim Löw die Vorbereitung auf die Spiele der Nations League gegen Spanien und in der Schweiz aufgenommen. Alle 22 Spieler der Fußball-Nationalmannschaft trafen nach DFB-Angaben am Montag im Waldhotel in Stuttgart ein. Sie mussten sich wie Löw sofort einem Corona-Test unterziehen. Nur mit negativem Resultat war die Teilnahme am ersten Training am frühen Montagabend erlaubt. Für die DFB-Auswahl endet mit der Partie am Donnerstag in Stuttgart gegen Spanien eine Pause von fast zehn Monaten ohne ...

Bergsteiger stürzt im Donautal ab

Bergsteiger stürzt im Donautal ab

Mehrere Frakturen hat sich ein Bergsteiger zugezogen, der am Freitagnachmittag im Donautal abgestürzt ist. Lebensgefährliche Verletzungen erlitt der 50-Jährige dabei nicht. Weil sich der Transport des Mannes als schwierig herausstellte, wurde ein Rettungshubschrauber aus der Schweiz angefordert. Nach Informationen des Beuroner Feuerwehr-Kommandanten Wolfgang Rack ist der Wanderer aus sechseinhalb Metern abgestürzt. Der Mann, der laut Polizei aus dem Saarland stammt, war mit einer Gruppe der Sektion Bergfreunde während eines Kurzurlaubs ...

Premiumwandern auf dem Wasserweltensteig

Premiumwandern auf dem Wasserweltensteig

Der Wasserweltensteig ist ein Fernwanderweg vom Schwarzwald bis in die Schweiz. Knapp eine Woche sollte man für die Strecke einplanen. Nichts für Anfänger also. Am Wochenende hat das Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises zur Eröffnungswanderung geladen. Unsere Reporterin Franziska Ehrenfeld war für uns mit dabei.

Geberit weiht neue Werkshalle in Pfullendorf ein

Geberit weiht neue Werkshalle in Pfullendorf ein

Der Sanitär-Spezialist Geberit mit Hauptsitz in der Schweiz hat am Montag auf dem Werksgelände in Pfullendorf eine neue Werkshalle eingeweiht. Für den Neubau wurden zwei ältere Bauten abgerissen. In der neuen Halle wird teilweise bereits seit Oktober 2018 gearbeitet und die Endmontage von Werkstücken vorgenommen.

Schweizer Asylzentrum: Bedenken beim Grenzschutz

Schweizer Asylzentrum: Bedenken beim Grenzschutz

Seit Anfang März ist das frühere Empfangs- und Verfahrenszentrum im schweizer Kreuzlingen ein Bundesasylzentrum ohne Verfahren. Das heißt: Dort werden abgewiesene Asylsuchende untergebracht und solche, die aufgrund des Dubliner Übereinkommens ihren Asylantrag in einem anderen europäischen Land stellen müssen. So oder so: Die Schweiz müssen sie verlassen. Der Konstanzer Landrat Frank Hämmerle befürchtet deshalb, dass viele der Ausreisepflichtigen nach der Deutschland fliehen - und das nicht ohne Grund.

Ulmer Staatsanwaltschaft will bei Rasern hart durchgreifen

Ulmer Staatsanwaltschaft will bei Rasern hart durchgreifen

Geblitzt mit über 20 Kilometer zu schnell. Hier bei uns in Deutschland kostet das 30 Euro Bußgeld. Fast schon lächerlich, wenn man diese Gebühr mit der Strafe in der Schweiz vergleicht. Dort sind es mindestens 210 Euro. Trotzdem wollen immer weniger Autofahrer ihren Strafzettel bezahlen, wie die Ulmer Staatsanwaltschaft heute bei ihrer Jahrespressekonferenz mitgeteilt hat. Gerade bei höheren Geschwindigkeiten und illegalen Rennen kann die hiesige Justiz jetzt auch richtig hart durchgreifen.

In Bad Schussenried feiern Hunderte Josefs gemeinsam ihren Namenstag

In Bad Schussenried feiern Hunderte Josefs gemeinsam ihren Namenstag

Der 19. März ist ein gesetzlicher Feiertag – zumindest wenn man in Liechtenstein und in einigen katholischen Kantonen der Schweiz lebt. Im Mittelpunkt steht der heilige Josef, der Ziehvater von Jesus. Der Josefstag ist aber auch hier in der Region präsent – vor allem in Bad Schussenried. Im Bierkrugstadel der örtlichen Brauerei feiern hier jedes Jahr Hunderte Josefs gemeinsam ihren Namenstag.

Staatsanwaltschaft fordert höhere Strafe im Exorzismus-Prozess

Staatsanwaltschaft fordert höhere Strafe im Exorzismus-Prozess

Was geschah nach der Dämonenaustreibung, an der eine Wilhelmsdorferin in der Schweiz gestorben ist? Nachdem das Bezirksgericht Frauenfeld vor einem Jahr einen Mann aus Leutkirch wegen eventualvorsätzlicher Tötung verurteilt hat, war der Fall am Mittwoch vor dem Obergericht Frauenfeld. In der zweiten Instanz forderte die Staatsanwaltschaft eine zusätzliche Verurteilung wegen Schändung und Störung des Totenfriendens. Der Verurteilte soll 14 Jahre hinter Gitter.

Gäubahn: Bund sagt Finanzierung für Ausbau zu

Gäubahn: Bund sagt Finanzierung für Ausbau zu

Nach dem zweiten Weltkrieg ist das zweite Gleis der Gäubahn aus Reparationsgründen abgebaut worden. 1996 hat Deutschland im Staatsvertrag von Lugano der Schweiz zugesagt, die Strecke zwischen Stuttgart und Zürich wieder umfassend auszubauen. Bisher ist aber nicht viel passiert. Schon 2011 sprach der ehemalige Tuttlinger Landrat Guido Wolf von einem „Durchbruch“ bezüglich des Ausbaus. Acht Jahre später ist die Strecke immer noch eingleisig. Diesmal soll es aber wirklich vorangehen.