Suchergebnis

 Am Ambo oder auf der Kanzel fühlt er sich wohl: Pfarrer Liviu Jitianu.

Pfarrer Liviu geht

Pfarrer Liviu Jitianu verlässt Sigmaringen und wechselt in die Schweiz. Cäcilia Krönert hat bei der Abschiedsmesse fotografiert.

350 Starter bei der 6. Schneller-WM

Im Rahmen des zweitägigen Landschaftstreffens Bodensee-Linzgau-Schweiz der VSAN war die Narrenzunft Stegstrecker Pfullendorf am Samstag zum zweiten Mal Ausrichter der Schneller-WM. 2003 erstmalig veranstaltet, findet diese Weltmeisterschaft in unregelmäßigen Abständen an unterschiedlichen Orten statt. 350 Starter lieferten mit ihren Karbatschen und Goasl den zahlreichen Zuschauern ein lautstarkes und faszinierendes Spektakel. Unsere Mitarbeiterin Peggy Meyer hat einige Momente mit der Kamera eingefangen

Das sind die schönsten Bilder vom Narrensprung „Ulmzug“

Die Donaumetropole Ulm ist am Sonntag fest in Narrenhand gewesen. Zum fröhlichen wie laufstarken Ulmer Narrensprung strömten rund 8000 Hästräger in Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt. Vor laut Veranstalterangaben bis zu 10.000 Zuschauern setzte sich - wie stets um 13.13 Uhr - am Ulmer Münster der „Ulmzug“ durch die Gassen der Altstadt in Bewegung. Die Narren in den traditionellen Kostümen und Masken ihrer Zünfte gehörten zu 81 Gruppen aus der Region Ulm und Neu-Ulm sowie aus dem gesamten schwäbisch-allemanischen Raum.

 Ein Sammelsurium an Müll fischt die „Around the Bodensee-Clean-Up“-Gruppe auch in Immenstaad aus dem Wasser am Ufer.

„Bodensee-Clean-Up“-Gruppe befreit Ufer von Müll

„Jetzt sammele ich gerade eine Brille ein“, sagt Noemi Solombrino am anderen Ende der Leitung. Sie ist leicht außer Atem und man hört den Wind leise um ihr Handy wehen, wie so oft, wenn jemand im Gehen telefoniert. Die besagte Brille hat sie gerade irgendwo zwischen Meersburg und Überlingen aus dem Bodenseeufer gefischt.

Am Vortag war sie in gleicher Mission in Immenstaad unterwegs. Was zunächst nach einer kleinen Müllsammelaktion klingt, ist in Wirklichkeit ein Projekt, das in den vergangenen anderthalb Jahren immer größer ...

Auf den Spuren von Wilhelm Tell

Zahlreiche Bogenschützen aus Süddeutschland, der Schweiz und Österreich sind am Sonntag zum Jagd-Sack-Tell-Tunier nach Dürmentingen gekommen. 32 Ziele und Aktionspunkte sind von der Kiesgrube bis über die Wiesen nach Burgau gestaltet worden. Deborah Springer war mit der Kamera dabei.

Ein Segelflieger in der Luft

90 Teams gehen in die Luft

Ab Freitag, 26. Juli, findet der 51. Klippeneck-Segelflugwettbewerb auf dem Segelfluggelände statt. Bis 3. August starten täglich fast 90 Teams aus Belgien, Deutschland und der Schweiz mit ihren Segelflugzeugen zu hunderte Kilometer langen Streckenflügen über Süddeutschland, so eine Pressemitteilung. Neben dem sportlichen Teil gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Die Teilnehmer für den Wettbewerb sind zum größten Teil Stammgäste auf dem Klippeneck. Nach Öffnung der Onlineanmeldung waren die Plätze beim Wettbewerb in den letzten Jahren regelmäßig ...

 Der Nendinger Felix Reichle (Bild links, hinten) sammelte beim Turnier in der Mühlauhalle Erfahrung. Der ASV-Ringer wurde in se

ASV Nendingen kann auf große Helferschar bauen

Der ASV Nendingen hat am Samstag alle Hände voll zu tun gehabt, um die elfte Auflage des internationalen Jugend-Donau-Cups in der Tuttlinger Mühlauhalle über die Bühne zu bringen. Mit 257 Ringern gab es einen neuen Teilnehmerrekord (wir berichteten).„Wir hatten rund 60 Helfer, darunter viele Eltern der Nachwuchsringer, im Einsatz“, freute sich der Nendinger Jugendleiter und Jugendtrainer Claus Döbbrick über die große Unterstützung. Nach anfänglichen technischen Problemen ging es etwas verspätet los.

Wegen Beatrice Egli kamen auch viele Fans aus der Schweiz zum Neufraer Open Air gereist.

Schlagerabend beim Neufraer Open Air

Zum Abschluss der Open-Air-Tage im Waldstadion Neufra, kamen Schlagerstars voll auf ihre Kosten. Francine Jordi aus der Schweiz, Alpin KG mit Markus Wolfahrt sowie Beatrice Egli und Feuerherz begeisterten die knapp 2000 Zuschauer bis in die frühen Morgenstunden. Für die Schwäbische Zeitung war Nicole Frick dabei.

Das lebensgroße Portrait von Claudia Schiffer ist bei der Ausstellung in Bingen zu sehen.

Knackige Rundungen bei Claudia Schiffer

Die große Scheune an der Hauptstraße 29 in Bingen, das Christi-Hus, ist vom morgigen Sonntag, 14. Oktober, an Schauplatz einer Kunstausstellung des freischaffenden Künstlers Alexander Stein. Bis einschließlich 11. November ist die Ausstellung täglich geöffnet.Bereits vor zwei Jahren stellte Stein seine Werke in der Scheune der Familie Heß aus. Damals war er lange auf der Suche nach passenden Räumlichkeiten für seine Exponate, denn in einer gewöhnlichen Halle wollte er nicht ausstellen.