Suchergebnis

Der VfL Munderkingen (rechts) im Duell mit dem FV Biberach.

Volles Programm in der Munderkinger Sporthalle

Beginnend mit einem Spieltag der Bambini und dem Dietmar-Glaser-Turnier der C-Junioren am Samstag, haben am Sonntag noch zwei Turniere der B-Juniorinnen und der B-Junioren stattgefunden. Die Zuschauerresonanz war, wie in der Munderkinger Sporthalle gewohnt, sehr gut. Jugendleiter Uwe Illich konnte sich wieder auf zahlreiche Helfer verlassen. Der vorgegebene Zeitplan wurde ohne Mühe eingehalten.

Bambini. 14 Mannschaften waren in zwei Gruppen eingeteilt.

Asyl

Länderchefs wollen Leistungen bestimmter Asylbewerber kürzen

Asylbewerber, für die ein anderes europäisches Land zuständig ist, sollen nach dem Willen der Bundesländer „nur noch gekürzte Leistungen erhalten“. Das geht aus dem Ergebnisprotokoll des Treffens der Ministerpräsidenten Anfang Dezember in Berlin hervor, das der dpa in Auszügen vorliegt.

Zuvor hatte die „Welt am Sonntag“ darüber berichtet. Die Länderchefs fordern die Bundesregierung zu einer Gesetzesinitiative auf. Innerhalb des Dublin-Systems, dem die EU-Staaten sowie Norwegen, Island, die Schweiz und Liechtenstein angehören, ist in ...

 Immer ein Highlight: Die Lindauer Hafenweihnacht.

Hafenweihnacht endet nach 16 erfolgreichen Markttagen

So schnell sind vier Wochen vorüber: Am Sonntagabend haben sich die Pforten der Lindauer Hafenweihnacht, nach dem festlichen Turmblasen und nach 16 sehr erfolgreichen Markttagen geschlossen.

Arnold Weiner steht am Tor zur Hafenweihnacht. Eben ist ein Schiff mit Besuchern aus der Schweiz angekommen und er schaut, ob die Menschenmenge, die nun in das romantische Hüttendorf drängt, noch reinpasst. Sie passt. Eng wird es nur immer, wenn zwei Schiffe gleichzeitig anlanden.

Länderchefs wollen Leistungskürzungen für bestimmte Asylbewerber

Asylbewerber, für die ein anderes europäisches Land zuständig ist, sollen nach dem Willen der Bundesländer „nur noch gekürzte Leistungen erhalten“. Das geht aus dem Ergebnisprotokoll des Treffens der Ministerpräsidenten Anfang Dezember in Berlin hervor, das der dpa vorliegt. Die Länderchefs fordern die Bundesregierung zu einer Gesetzesinitiative auf. Innerhalb des Dublin-Systems, dem die EU-Staaten sowie Norwegen, Island, die Schweiz und Liechtenstein angehören, ist in der Regel jenes Land zuständig, in dem ein Asylbewerber zuerst europäischen ...

Busunfall nahe Zürich

Bus nach Düsseldorf bei Zürich verunglückt

Beim Unfall eines Reisebusses auf dem Weg nach Deutschland sind in der Schweiz eine Person getötet und mehr als 40 verletzt worden.

Der Bus, der auf dem Weg von Genua nach Düsseldorf war, sei am Sonntagfrüh gegen 4.15 Uhr am Ende des Autobahnzubringers A3W am Südrand von Zürich aus noch unbekannten Gründen auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und gegen eine Mauer geprallt, teilte die Kantonspolizei Zürich mit.

Bei der Toten handelte es sich um eine 37-jährige Italienerin.

ICE bei Leipzig

Bundesregierung fordert raschen Konzernumbau bei der Bahn

Die Bundesregierung bemängelt die Leistung der Deutschen Bahn und fordert eine grundlegende Reform.

„Wir sind besorgt darüber, wie der DB-Vorstand das System Bahn fährt. Mit der Leistung kann man nicht zufrieden sein“, sagte der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr und Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann (CDU), zur „Welt am Sonntag“.

Bei der Bahn sei eine Neustrukturierung nötig. „Wir erwarten, dass der Vorstand der Bundesregierung bis März ein entsprechendes ...

 Aus Florida nach Ravensburg: Jennifer Kaluza ist Tierarzthelferin, angehende Tierheilpraktikerin und Hufpflegerin und jetzt mit

Mit Pferden um die Welt

Pferdepflegerin klingt nach Schweif bürsten und Mähne kämmen. Dabei gehört zu dem Job im Stall viel mehr als nur das Putzen. Die Helfer haben oft bis spät abends mit Schubkarren, Mist und Training zu tun – auch bei eisigen Temperaturen. Das weiß niemand besser als die 28-jährige Jennifer Kaluza aus Scheidegg. Die gelernte Tierarzthelferin und angehende Tierheilpraktikerin war als Pflegerin bei der Elite der Springreiter angestellt. Zu ihren Chefs zählte der Olympiamedaillengewinner Beat Mändli aus der Schweiz.

Ein Reisebus steht nach einem Unfall auf dem Anhänger eines Abschleppwagens. Bei einem Unfall eines Reisebusses sind in der Schw

Eine Tote und mindestens 44 Verletzte bei Flixbus-Unfall in der Schweiz

Beim Unfall eines Reisebusses auf dem Weg nach Deutschland sind in der Schweiz eine Person getötet und mehr als 40 verletzt worden. Der Bus, der auf dem Weg von Genua nach Düsseldorf war, sei am Sonntagfrüh gegen 4.15 Uhr am Ende des Autobahnzubringers A3W am Südrand von Zürich aus noch unbekannten Gründen auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und gegen eine Mauer geprallt, teilte die Kantonspolizei Zürich mit.

Bei der Toten handelte es sich um eine 37-jährige Italienerin.

«Gelbwesten»-Proteste in Marseille

„Gelbwesten“-Protest: Keine Krawalle, aber neue Forderungen

Bei den „Gelbwesten“-Protesten in Frankreich ist es diesmal nicht zu den befürchteten Ausschreitungen gekommen.

Statt mehr als 120 000 Menschen gingen unter hohem Polizeiaufgebot am Samstag nur etwas mehr als die Hälfte landesweit auf die Straße. Doch die, die sich in Paris und anderen Städten des Landes versammelten, sind in ihren Forderungen politischer geworden.

„Macron tritt zurück“ und „RIC“ stand auf den Spruchbändern der Demonstranten.

„Gelbwesten“-Protest: Keine Krawalle, aber neue Forderungen

Bei den „Gelbwesten“-Protesten in Frankreich ist es diesmal nicht zu den befürchteten Ausschreitungen gekommen. Statt mehr als 120 000 Menschen gingen unter hohem Polizeiaufgebot nur etwas mehr als die Hälfte landesweit auf die Straße. Doch die, die sich in Paris und anderen Städten des Landes versammelten, sind in ihren Forderungen politischer geworden. „Macron tritt zurück“ und „RIC“ stand auf den Spruchbändern der Demonstranten. „RIC“ steht übersetzt für Referendum der Bürgerinitiative, und entspricht etwa der Volksinitiative in der Schweiz.