Suchergebnis

Lisa-Marie Pfeffel hat mit „Vorgeschmack“ 2016 den Förderpreis gewonnen. Ihr Bild ist im Roten Haus zu sehen.

Publikum wählt noch bis September bestes Bild

Meersburg (sz) - Noch bis zum 6. September 2018 können die Besucher der Ausstellung Sach Mal! in der Galerie Bodenseekreis am Meersburger Schlossplatz selbst abstimmen, wer ihr Favorit ist. Zum fünften Mal findet im Roten Haus eine Ausstellung mit Künstlern statt, die sich um den Förderpreis des Bodenseekreises für junge und gegenständliche Kunst beworben haben. Drei Kreuze können die Besucher für ihre Lieblingskünstler auf dem Wahlschein machen. „Leicht wird dem Publikum die Wahl zwischen den 31 jungen Künstlerinnen und Künstlern sicher nicht ...

Lena Berlinger im Ziel des Inferno Triathlons.

Lena Berlinger gewinnt den Inferno-Triathlon

Die Baindter Triathletin Lena Berlinger hat mit großem Vorsprung den Inferno-Triathlon im Berner Oberland gewonnen. Die 30-jährige Athletin vom Verein Mengen Triathleten kam nach 3,1 Kilometer Schwimmen, 127 Kilometer Radfahren auf Rennrad und Mountainbike und einem 25 Kilometer langem Berglauf nach 9:31,04 Stunden im Ziel an und durfte dann noch 20 Minuten warten, bis ihre Verfolgerinnen aus der Schweiz Petra Eggenschwiler und kurz danach Nina Brenn eintrafen.


So stellt sich die Initiative Bodensee-S-Bahn den Inselbahnhof künftig vor: Alle Bahnsteige bleiben so lang wie heute, nur die

Fahrgastverbände: Bahnhofsplanung untauglich

Die Bahn soll in Reutin und auf der Insel mehr und längere Gleise bauen. Sonst könnten dort gar nicht alle heute schon fahrenden Züge halten. Außerdem würde sonst der Konten nicht funktionieren. Das beklagen Fahrgastverband Pro Bahn und die Initiative Bodensee-S-Bahn im laufenden Planfeststellungsverfahren.

Die Bahn plane zu wenige und zu kurze, teilweise auch zu enge Bahnsteige, kritisiert Christian Moritz, bei Pro Bahn Beauftragter für Lindau.


Sofia Wiedenroth holt im Team den dritten Platz.

Tortour für Sofia Wiedenroth keine Tortur

Von Donnerstag bis Freitagnacht der Vorwoche ist die „Tortour“, ein Ultracycling-Straßenradrennen, in der Schweiz ausgetragen worden. Zusammen mit Jan Dieteren und Marco Hässig nahm Sofia Wiedenroth vom TSV Niederstaufen an der Tortour Challenge im Dreierteam teil und startete unter dem Teamnamen „Laureus IWC 5“. Am Ende sprang Platz drei heraus.

Gestartet wurde das Event mit einem 800-Meter-Sprint-Prolog am Donnerstag direkt am Rheinfall in Schaffhausen.

Harald Freyer (vorne) ist seit mehr als 25 Jahren Schiffsanbinder. Dafür arbeitet er vor allem im Sommer, wenn andere Urlaub hab

Aus dem Leben eines Schiffsanbinders

„Hallöchen! Rollstuhlfahrer zuerst, Radfahrer zum Schluss.“ Das Kommando am Landesteg beim Ein- und Ausstieg zu den Bodenseeschiffen hat in der Seegemeinde seit 30 Jahren Harald Freyer.

Im Ort kennt ihn jeder – er gehört zur Sommersaison wie die Flaggen und die Sommerbepflanzung am Landesteg. Von morgens bis abends, bei Wind und Wetter oder Gluthitze sorgt der Schiffsanbinder dafür, dass alle Fahrgäste geordnet und unfallfrei vom Schiff runter und die neuen Gäste rauf kommen.

Mike van Hyke vor seinem Regal mit Auszeichnungen. In der Hand hält er seinen neuesten Pokal. In Tirol gewann er einen Gesangswe

Laichinger Sänger ergattert Plattenvertrag

Steht der Laichinger Schlagersänger Mike van Hyke vor seinem Durchbruch in der Szene? Zumindest ist ihm nun etwas gelungen, was er selbst als seinen „persönlichen Lottogewinn“ bezeichnet: Der im Hauptberuf als Friseur tätige Sänger hat einen Plattenvertrag abgesahnt. Dieser untermauert eine Welle des Erfolgs, auf der der Laichinger derzeit zu reiten scheint.

Es gilt als das größte Festival seiner Art in Deutschland: Beim „Schlagermove“ in Hamburg tummelten sich auch in diesem Juli wieder tausende verrückte Schlagerfans und feierten ...


Verschiedene Geräte aus Hirschgeweih gehören zu den Fundstücken vom Schreckensee.

Führungen zu Ausgrabungsstellen am Schreckensee

Vor wenigen Jahren wurden die ehemaligen Pfahlbausiedlungen auf der Halbinsel im Schreckensee zusammen mit anderen Fundorten zum Unesco-Welterbe erklärt. Nun können Interessierte an Führungen rund um die Ausgrabungsstellen teilnehmen.

Die Pfahlbausiedlung auf der Halbinsel im Schreckensee wurde bereits 1921 von Heinrich Forschner, einem Biberacher Zahnarzt und Archäologen, entdeckt. In der Folgezeit geriet die genaue Lage der Siedlung in Vergessenheit, erst 1979 führte das damalige Landesdenkmalamt erneut Grabungen durch.

Müll lockt die Ratten an.

Rattenplage: Südwest-Kommunen sollen „Vermüllung“ bekämpfen

Der baden-württembergische Städtetag wirbt bei Kommunen dafür, entschiedener gegen das achtlose Wegwerfen von Essensresten vorzugehen. Gerade im Sommer sorgten weggeworfene Nahrungsmittel oder entsprechende Verpackungen dafür, dass sich Ratten aus ihren Verstecken trauten und sich ihre Nahrung auf Straßen und belebten Plätzen suchten. „Daher ist zu überlegen, ob neben Überwachungen eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit - wie in der Schweiz - gestartet wird“, sagte der Dezernent für Baurecht und Wohnungswesen des Städtetags, Gerhard Mauch.

Das Rundholz wird zunächst vorsortiert.

Alles in Bewegung, doch fast menschenleer

Dort, wo normalerweise Geschäftspartner Platz nehmen, haben am Donnerstag völlig fremde Gesichter erwartungsvoll in die Richtung von Hans-Peter Rast geschaut. Anlässlich der Aktion „Schwäbische Türöffner“ empfing der Schreinermeister und Produktmanager 30 SZ-Leser in den Hallen von Best Wood Schneider in Eberhardzell. Vor allem die Größe des Betriebs überraschte die Besucher.

Frisch gestärkt mit Kuchen und Getränken geht es nach einem kleinen Exkurs in die Firmengeschichte und Produktpalette des Holzbauunternehmens auf das Gelände.


Die Duo-Spieler freuen sich über ihre Leistung.

Gastgeber belegen den guten zweiten Platz

Insgesamt 33 Mannschaften haben sich zu den drei Turnieren der Eisstockschützen in Langenargen gemeldet. Am Samstag kämpften 15 Herrenteams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum 29. Mal um den Internationalen Montfortcup. Topfavorit war der Titelverteidiger aus Tirol, der SC Breitenwang. Doch auch der Gastgeber des ESC Langenargen mit den Spielern Ernst und Daniel Käppeler, Markus Lukas und Raffael Tomasi wollte beim Kampf um die vorderen Plätze ein Wörtchen mitreden.