Suchergebnis

Rettungswagen

Autofahrer bei Auffahrunfall auf A71 verletzt

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 71 in Unterfranken ist ein Autofahrer verletzt worden. Der 62-Jährige sei mit seinem Auto bei Geldersheim (Landkreis Schweinfurt) plötzlich von der rechten auf die linke Fahrspur gewechselt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein hinter ihm fahrender Mann konnte mit seinem Auto nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß mit dem Wagen zusammen.

Der 62-Jährige verletzte sich bei dem Unfall am Samstag leicht.

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht

Schlechtes Gewissen: Elfjährige gibt Diebstahl zu

Zusammen mit drei anderen Kindern im Alter von zehn und elf Jahren hat ein elf Jahre altes Mädchen in Schweinfurt Waren in einem Supermarkt geklaut - und prompt ein schlechtes Gewissen bekommen. Nach Polizeiangaben vom Freitag stahlen die Kinder am Vortag unter anderem Getränke und ein Feuerzeug mit einem Warenwert von insgesamt etwa fünf Euro. Der Diebstahl fiel nur auf, weil die Elfjährige sich kurze Zeit später selbst bei der Leitung des Supermarktes meldete.

Polizist-Illustration

Pflegekräfte mit Messer attackiert: Patient angeschossen

Die Polizei hat vor dem Bezirkskrankenhaus im unterfränkischen Werneck einen Patienten angeschossen, der zuvor in der Klinik mit einem Messer auf Pflegekräfte losgegangen war. Bei dem Einsatz sei der 29-Jährige am Bein verletzt worden, teilte die Polizei am Mittwoch in Würzburg mit. Als die Polizisten eintrafen, habe sich der Patient vor der Klinik befunden - und das Messer gegen die Beamten gerichtet. Weil er die Waffe nicht fallen lassen wollte und weiter bedrohlich auf die Einsatzkräfte zugegangen sei, habe einer der Polizisten geschossen, ...

Ein Polizeiwagen steht an einer Unfallstelle

Mehrere verletzte Schüler nach Busunglück auf A7

Ein mit mehreren Schülern besetzter Kleinbus ist auf der Autobahn 7 in Unterfranken umgekippt. Sechs Jugendliche seien bei dem Unfall in der Nähe von Werneck (Landkreis Schweinfurt) verletzt worden, einer davon schwer, sagte ein Polizeisprecher. Auch der Fahrer erlitt Verletzungen.

Die sieben Schüler im Alter zwischen 12 und 16 Jahren waren am Montagmorgen auf dem Weg von Norddeutschland nach Tirol, als der rechte Hinterreifen des Busses platzte.

Fahnen hissen am „Tag der Franken“

Die zentrale Feier zum „Tag der Franken“ fällt in diesem Jahr wegen der Corona-Krise aus. Eigentlich war diese am kommenden Wochenende im unterfränkischen Haßfurt geplant. Der „Tag der Franken“ am 2. Juli falle aber nicht aus, teilte der Fränkische Bund in Dittelbrunn im Landkreis Schweinfurt mit. Damit erinnern die fränkischen Regierungsbezirke an die Gründung des fränkischen Reichskreises im Jahr 1500. Seit 2006 findet die Feier jährlich in einem der drei fränkischen Bezirke statt.

Polizei Blaulicht

Mutmaßlicher Dopingmittel-Handel aufgeflogen: Mann in U-Haft

Weil er mit Dopingmitteln und verschreibungspflichtiger Arznei gehandelt haben soll, ist ein 39 Jahre alter Mann aus Unterfranken in Untersuchungshaft gekommen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, entdeckten Ermittler auf dem Grundstück des Mannes einen Koffer mit hunderten Ampullen mit Dopingmittel sowie Einwegspritzen und leere Kanülen. Die Dopingutensilien befanden sich in einem zum Fitnessraum umgebauten Holzschuppen. In der Wohnung des Mannes in Haßfurt (Landkreis Haßberge) fanden die Beamten zudem Messer, ...

Hund und Hase

Tierfreundschaft zwischen Baby-Hasen und Hund endet tragisch

Feldhase Hasi nuckelt an einem Fläschchen, während Ilse Mahr ihn wie einen Säugling im Arm wiegt. Hund Lasko sitzt auf allen Vieren daneben, spitzt die Ohren, seine Augen folgen aufmerksam jeder Regung. Hasi ist fertig, putzt sich und hoppelt durch das Wohnzimmer.

Lasko folgt wie ein großer Schatten. Schmiegt sich Hasi an Laskos Fell, schleckt der Rüde über seinen Kopf. Als Hasi in den Käfig gesetzt wird, legt sich Lasko davor. „Lasko lässt den Kleinen nicht aus den Augen“, erzählt Herrchen Karl-Heinz Mahr.

Feuerwehr

Brand in landwirtschaftlichem Anwesen: Hoher Sachschaden

In einem landwirtschaftlichen Anwesen in Donnersdorf (Landkreis Schweinfurt) ist in der Nacht zum Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Der Bewohner wurde zunächst vermisst, im Verlauf des Vormittags aber unverletzt angetroffen, wie die Polizei mitteilte. In der Nacht war unter anderem ein Polizeihubschrauber im Einsatz, um den Mann zu suchen. Eine Nachbarin hatte angegeben, Schreie aus dem Anwesen gehört zu haben, weshalb die Polizei zunächst davon ausging, dass der Mann zum Zeitpunkt des Brandes im Haus war.

Polizeifahrzeuge stehen mit Blaulicht

Thailändische Stinkfrucht löst Großeinsatz aus

Ein Paket, aus dem stinkende Gase austraten, hat in Schweinfurt einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten ausgelöst. Nach der Räumung des Gebäudes der Deutschen Post stellte sich heraus: In dem Paket befand sich eine thailändische Durian, auch „Stink- oder Kotzfrucht“ genannt.

Zuvor hatten mehrere Mitarbeiter der Post über gesundheitliche Beschwerden geklagt, nachdem sie am Samstagmorgen die Gase eingeatmet hatten. Da zunächst unklar war, was sich in dem Paket befand, wurde der Großeinsatz ausgelöst.

Blaulicht

Mann kauft Alkohol für Mädchen

Zwei betrunkene Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren haben in Schweinfurt Passanten angepöbelt. Später mussten die Freundinnen mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Den Ermittlungen zufolge hatten die Mädchen am Mittwoch einen Mann dazu überredet, ihnen Alkohol zu kaufen. Den bisher Unbekannten erwartet ein Bußgeldverfahren. Was die Mädchen tranken, konnte der Sprecher nicht sagen.