Suchergebnis

Die eigenen Gedanken zu Papier zu bringen, über Erlebnisse berichten, dazu ruft Inzigkofens Seniorenbeauftragte Heidi Rzepka wei

Inzigkofer schreiben Geschichten gegen den Corona-Blues

Die Zeit zum Schreiben haben sich einige Bürger genommen und ihre Werke im Amtsblatt der Gemeinde veröffentlichen lassen. Die Seniorenbeauftragte Inzigkofens, Heidi Rzepka, hat bereits vor fast einem Jahr dazu aufgerufen und noch immer läuft die Aktion. „Wir werden sie solange weiterführen, solange wir noch Geschichten erhalten“, sagt Rzepka gegenüber der „Schwäbischen Zeitung“.

Die Rückmeldungen sind bislang positiv, so die 52-Jährige weiter.

Die Voraussetzungen für den Kauf einer Wohnimmobilie sind Eigenkapital und eine ausreichende Bonität.

Telefonaktion von Schwäbische: „Reicht mein Geld für ein eigenes Haus?“

Wer hoffte, die Corona-Pandemie hätte die Preise für Häuser und Wohnungen gedrosselt, war auf dem Holzweg. Bis ins dritte Quartal des vergangenen Jahres jedenfalls setzte sich der Preisanstieg unvermindert fort. Ist ein Immobilienkauf angedacht, stellen sich zwei Fragen: Wie viel Geld habe ich? Wie viel Kredit brauche ich?

Die Antworten hängen eng miteinander zusammen. Die gute Nachricht: So niedrig wie jetzt sah man Bauzinsen noch nie.

Bereits im Frühjahr 2018 fanden im Warthauser Rißtal Bohrungen und Grabungen statt, um den Untergrund für das geplante Industrie

Rat vertagt Entscheidung über IGI-Haushalt – Kritik am Bürgermeister

Mit einem Weisungsbeschluss hätte der Warthauser Gemeinderat den Weg ebnen können für den Haushalt des Zweckverbands IGI Rißtal. Doch das Gremium entschied sich dagegen. Einzelne Räte zeigten sich empört darüber, dass die Gemeinde noch nicht einmal ihren eigenen Haushalt für das laufende Jahr 2021 aufgestellt hat, und sparten nicht mit Kritik an der Verwaltung.

Der Vorsitzende des IGI-Zweckverbands Mario Glaser hatte bereits am Ratstisch Platz genommen, die Tagesordnung am Montagabend stand fest.

Eindrücke aus dem Ferienpark Allgäu von Center Parcs im Februar 2021.

Weiterhin gähnende Leere: Wie sich fehlende Gäste auf Center Parcs im Allgäu auswirken

Leere Ferienhäuser, keine tobenden Kinder auf den Spielplätzen, fehlende Besucher im Erlebnisbad – der Ferienpark Allgäu von Center Parcs gibt derzeit ein tristes Bild ab. Wegen der Corona-Pandemie musste die Anlage bei Leutkirch vor Monaten geschlossen werden.

Seitdem gibt es auf dem riesigen Gelände nicht nur keine Besucher mehr, auch die Mitarbeiter fehlen größtenteils, weil sie sich in Kurzarbeit befinden. Während die Einnahmen auf null gesunken sind, laufen viele Kosten weiter.

Dieser Musikverein wird 100 Jahre alt - doch in Feierlaune ist kaum einer

„#Vorfreude2021“ – so hat der Musikverein Wain sein Jubiläumsjahr 2021 angekündigt: 100 Jahre gibt es den Musikverein. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch von der Feierlaune ist momentan nicht viel zu spüren. Durch die Corona-Pandemie fielen Proben aus, Konzerte wurden abgesagt und Einnahmen brachen weg. Das wirkt sich auch auf die Stimmung im Verein aus.

„Ein Verein lebt ja vom Zusammenkommen“, sagt Manfred Preus, Vorsitzender des Musikvereins (MV) Wain.

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Wochenende

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 21.571 (300.575 Gesamt - ca. 271.600 Genesene - 7.404 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 7.422 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 60,4 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 193.300 (2.284.

Zenon Bilaniuk

Steuerzahlerbund warnt vor steigenden Kommunalabgaben

In Zeiten leerer Kassen erhöhen die Kommunen gerne die Grund- und Gewerbesteuer: Beinahe ein Drittel der 25 größten baden-württembergischen Städte hat für 2021 bereits an der Steuerschraube gedreht oder verfolgt entsprechende Überlegungen für das laufende oder kommende Jahr, wie der Steuerzahlerbund in Stuttgart unter Berufung auf eine eigene Umfrage mitteilte. „Höhere Steuern sind in Krisenzeiten definitiv der falsche Ansatz“, sagte Verbandschef Zenon Bilaniuk.

 Auch die SZ-Nothilfe leidet unter der Corona-Pandemie. Hier eine Aufnahme aus dem Jahr 2018.

Corona-Krise reißt tiefes Loch in die Spendenkasse

Die Corona-Pandemie bringt Menschen, die in normalen Zeiten gerade so über die Runden kommen, in existenzielle Krisen. Die SZ-Nothilfe, die nunmehr im 24. Jahr Menschen in Not in Stadt und Kreis Ravensburg unterstützt, weiß ein trauriges Lied davon zu singen. Hilfegesuche wie folgendes häufen sich: Eine 72-Jährige besserte ihre bescheidene Rente bislang damit auf, dass sie in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen die Toiletten putzte. So kam sie auf einen Zusatzverdienst von 450 Euro im Monat.

 Ab dem 5. Februar bekommen auch die Wangener Schülerinnen und Schüler die Halbjahresinformationen, coronabedingt diesmal teilwe

Wie Corona den Terminkalender der Wangener Schulen verändert

Noch bis mindestens 21. Februar läuft an den Schulen im Land coronabedingt der Fernunterricht. Doch wie beeinflusst die Pandemie die Termine, die immer zu Beginn des zweiten Schuljahrs obligatorisch sind? Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick, wie Infoveranstaltungen, Elternsprechtage oder das Anmeldeprozedere im Wangener Stadtgebiet diesmal ablaufen (müssen).

Wie und wann gibt es die Infos und Zeugnisse zum Halbjahr?

„Eine Notengebung in den Halbjahresinformationen für die Schülerinnen und Schüler bis Klasse ...

Trinkwasser aus dem Wasserhahn: Das Wasser aus dem öffentlichen Versorgungsnetzt in der französischen Partnerstadt Chalais hat s

Nach Hochwasser hat Bad Saulgauer Partnerstadt kein Trinkwasser mehr

Nach dem Hochwasser des Flusses Tude, ist die Bad Saulgauer Partnerstadt Chalais seit Dienstag ohne Trinkwasser. Darüber berichtet die in Bordeaux erscheinende Zeitung Sudouest in ihrer Ausgabe vom Donnerstag.

Nach dem Hochwasser vom Montag – die „Schwäbische Zeitung“ berichtete – hat die französische Partnerstadt von Bad Saulgau nun ein weiteres großes Problem. Das Trinkwasser in Chalais hat sich durch das Hochwasser viermal so stark eingetrübt wie zu normalen Zeiten, sodass der Wasserversorger Saur, der die Gemeinde mit ...