Suchergebnis

Markus Söder

Kanzlerkandidat: Auch in Südwest-CDU Unterstützer für Söder

Im Falle einer Kanzlerkandidatur für die Union kann CSU-Chef Markus Söder mit Rückendeckung aus den Reihen der CDU in Baden-Württemberg rechnen. Schon jetzt, wo ebenso der CDU-Vorsitzende Armin Laschet für das Spitzenamt bereitsteht, mehren sich die Stimmen pro Söder. Die beiden Parteichefs erklärten am Sonntag die Bereitschaft, die Kanzlerkandidatur zu übernehmen.

Der Vorsitzende des Parlamentskreis Mittelstand der Unionsfraktion im Bundestag und CDU-Abgeordnete aus Schwäbisch Hall/Hohenlohe, Christian von Stetten, sagte der ...

 Die zweijährige Hündin LaVie (linkes Bild) und ihr Lebensretter Michael Bastius mit seinen eigenen Hunden Yuna und Janto.

Lebensretter gesucht und gefunden: Michael Bastius rettete Hündin LaVie vor dem Ertrinken

Dass Hündin LaVie nicht ertrunken ist, hat ihre Halterin vor allem einem Mann zu verdanken, der das Tier rechtzeitig aus dem Wasser zog. Mit einem Artikel in der „Schwäbischen Zeitung“ suchte die Hundehalterin, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, nach dem unbekannten Retter.

Die Suche hatte Erfolg. Michael Bastius aus Pfullendorf hat sich gemeldet und steht nun in Kontakt mit der Hundehalterin.

„Selbst habe ich den Artikel, in dem nach mir gesucht wurde, gar nicht gelesen.

Sperrmüll wird nicht nur an den dafür vorgesehenen Plätzen abgelagert, sondern auch immer wieder wild.

Die Krise und der Müll

Ein Blick auf den Kalender macht deutlich: Es wird Zeit für den Frühjahrsputz. Vielleicht dient der dieses Jahr aber auch nur als Abschluss einer Aufräum-, Wegwerf und Entrümpelungswelle, zu der die Corona-Pandemie scheint geführt zu haben. Und dabei fällt jede Menge Müll an. Doch davon landet nicht alles an den dafür vorgesehenen Stellen sondern wird illegal entsorgt – was mit einem fünfstelligen Bußgeld enden kann.

Auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“ bestätigt Volker Riester, stellvertretender Leiter der ...

Die Vorsteherin der Brüdergemeinde Wilhelmsdorf Sabine Löhl (rechts) und ihre Stellvertreterin Karin Löw präsentieren im Betsaal

660 Unterschriften - Wilhelmsdorfer kämpfen um ihren Pfarrer

Dass ein Dorf eindrucksvoll für seinen Pfarrer kämpft, zeigt das Ergebnis einer Petition, mit der 660 gläubige Menschen aus Wilhelmsdorf zum Ausdruck bringen, dass sie den Wunsch haben, ihren beliebten Pfarrer Ernest Ahlfeld länger als von der Landeskirche vorgesehen in Wilhelmsdorf zu behalten.

Die Petition ging am Freitag per Einschreiben an Landesbischof Frank Otfried July. An ihn ergeht die Bitte, dass Ahlfeld länger als bis zum 31.

Ulm droht eine Ausgangssperre.

Corona-Newsblog: Ulm bereitet Ausgangsbeschränkung vor

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 31.500 (386.719 Gesamt - ca. 346.300 Genesene - 8.912 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.912 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 134,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 248.800 (2.998.

Vater Thomas und Tochter Lena Walter aus Burgrieden haben bereits ihr zweites Album veröffentlicht

Vater-Tochter-Duo aus Burgrieden veröffentlicht zweites Album

Für die Familie Walter aus Burgrieden gehört Musik zum Leben dazu. Nun haben Vater Thomas und Tochter Lena bereits ihr zweites Album veröffentlicht. Es trägt den Titel „Zwischen Traum und Wirklichkeit“. Abgemischt wurde das 15 Stücke umfassende Werk von Thomas Walters Sohn Matthias.

Eine kleine, aber feine Fangemeinde haben Thomas und Lena Walter bereits. Nun wünschen sie sich, dass das neue Album über die Region Oberschwaben hinaus Gehör findet.

 Margret Halder und Anky Padmadinata vor dem Weltladen

4900 Euro für eine gerechtere Welt

Der Verein Eine Welt mag klein erscheinen, aber was ihn umtreibt, sind die großen Fragen. „Wir wollen Fluchtursachen bekämpfen, indem wir helfen, dass die Menschen in ihren Heimatländern Arbeit haben“, sagt Margret Halder, Geschäftsführerin des Weltladens. Diese Arbeit will aber bezahlt sein, und deshalb ist der Verein Eine Welt froh, dass er bei der Spendenaktion „Helfen bringt Freude“ der Schwäbischen Zeitung bedacht wird. 4900 Euro kommen dem Verein zu – so viel wie nie, was der hohen Spendenbereitschaft der Leserinnen und Leser der SZ zu ...

 Das sind die aktuellen Lieblingsbücher der Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Wangen.

Wangener Leseratten geben Buchtipps für den Frühling

Beim Lockdown scheint kein Ende in Sicht, doch der Frühling kommt und mit ihm Sonnenschein und Vogelzwitschern. Eine gute Möglichkeit, sich mit einem Buch ins Grüne zu setzen und zu schmökern. Die „Schwäbische Zeitung“ hat bei der Stadtbücherei und der Buchhandlung Natterer nachgefragt, welche Bücher die Experten für den Frühling empfehlen.

Matt Haig: „Die Mitternachtsbibliothek“ (Tipp von Büchereileiterin Susanne Singer)Nora Seed, in deren Leben so ziemlich alles schief läuft, beschließt, sich das Leben zu nehmen.

 Der Rundwanderweg Nummer 17, zwischen dem großen und dem kleinen Ursee ist überflutet. Grund dafür sind hydrogeologische Unters

Rundwanderweg zwischen dem großen und kleinen Ursee ist überflutet

Der Rundwanderweg Nummer 17 ist derzeit zwischen dem großen und dem kleinen Ursee überflutet. Grund dafür ist die Anordnung einer hydrogeologischen Untersuchung im Gebiet. Im Zeitraum der Untersuchungen dürfen die Nahrungsdämme für Biber nicht wie gewöhnlich gesenkt werden. Eine Begehung ist aktuell nur noch mit Gummistiefel möglich. Die „Schwäbische Zeitung“ erkundigte sich bei Landschaftsarchitekt Erhard Bolender über die aktuelle Situation.

Gegenwärtig werden im Taufach-Fetzach-Moos zwei grundlegende naturschutzfachliche ...

Auch beim Impfen gilt: Nicht vordrängeln!

Auch beim Impfen gilt: Bitte nicht vordrängeln!

Eigentlich oder hoffentlich hat man es schon in der Kinderstube erlernt: Vordrängeln ziemt sich nicht. Nicht an der Supermarktkasse, nicht an der Bushaltestelle – und auch nicht jetzt beim Impfen. Ein Arzt hat es diese Woche auch in der „Schwäbischen Zeitung“ beim Namen genannt, jenes Vordränglersymptom, das nicht zuletzt auch bei den Ärzten angekommen ist – in teils alles andere als netten Anrufen.

Ja, jeder will geimpft werden und das schnell.