Suchergebnis

Die vier Helfer: Lavdrim, Senad (oben, von links), Vedat und Sergen (unten, von links).

Schwäbisch-Media-Mitarbeiter stellt entflohenen Straftäter

Der Mann, der am Donnerstag aus dem Zentrum für Psychiatrie in Weißenau geflohen war und den die Polizei als gefährlich einschätzte, konnte schon am Abend wieder gefasst werden. Zu verdanken ist das Sergen Cümert und seinen drei Freunden. Cümert, Führungsnachwuchskraft bei Schwäbisch Media, erkannte den Flüchtigen durch den Fahndungsaufruf der „Schwäbischen Zeitung“ und handelte sofort, als sich ihm unerwartet eine Chance bot.

Cümert und seine Freunde Senad Ameti, Vedat Sögüt und Lavdrim Bekiri sitzen am Donnerstag um 21.

Wahl der Deutschen Weinkönigin

Thronfolge nach drei Jahren: Wahl der neuen Weinkönigin

Nach drei Jahren als Württembergische Weinkönigin setzt die amtierende Trauben-Monarchin Tamara Elbl die Krone am Donnerstagabend ihrer Nachfolgerin auf. Fünf junge Frauen machen sich bei der Wahl in Elbls Heimatort Pfedelbach (Hohenlohekreis) Hoffnungen auf den Titel und die Aufgabe, ein Jahr lang als 57. gekrönte Titelträgerin oder als eine der zwei Weinprinzessinnen das Weinland Württemberg repräsentieren zu dürfen. Bei der Wahl wird die Jury neben dem Wissen um Wein und Weinbau auch das Auftreten der Kandidatinnen prüfen.

 Ein Motiv aus der Modekampagne für Benetton von Oliviero Toscani in den 1980er-Jahren. Die Ideen des Grafikdesigners lösten dam

Die Kunst des Protests im Museum Ulm

Protest hat viele Gesichter: In Deutschland kleben sich seit Wochen die Mitglieder der Bewegung „Letzte Generation“ auf Straßen fest und beschmieren Kunstwerke mit Lebensmitteln. In Iran schneiden sich zur gleichen Zeit Frauen aus Protest gegen das Mullah-Regime die Haare ab und demonstrieren gemeinsam mit Landsleuten täglich für Freiheit und Demokratie. Kein Zweifel – unsere Zeit ist von zunehmender Empörung und Unzufriedenheit geprägt. Tatsächlich steigt seit Jahren weltweit die Anzahl der Protestbewegungen.

Die Neue Philharmonie krönte die Konzertreihe in Bad Buchau.

Nicht nur Klassik-Fans ließen sich begeistern

Eine äußerst erfolgreiche kleine Oberschwabentournee im Rahmen der Reihe „Schwäbisch.Klassik.Sterne“ hat die Neue Philharmonie aus Berlin hinter sich. Nach Auftritten in Tuttlingen, Bad Waldsee und Ravensburg war auch das Konzert im Bad Buchauer Kursaal ausverkauft. Mit stürmischem Applaus würdigten die rund 500 Gäste die herausragende Leistung des jungen, aber hoch professionellen 50-köpfigen Ensembles. Es sei ein krönender Abschluss und Höhepunkt gewesen, versicherte der künstlerische Leiter Andreas Schulz.

 Das Duo Vivid Curls gastiert in Biberach.

Duo Vivid Curls tritt in Biberach auf

Nach Begegnungen im Rahmen ihrer „Eine-Welt-Tour“ und dem Schreiben des Titelsongs für einen Kinofilm sind die beiden Lockenköpfe Inka Kuchler und Irene Schindele am Freitag, 18. November, 20 Uhr, im Komödienhaus in Biberach zu Gast. Die Tournee 2022 des Duos Vivid Curls heißt „... nicht müde werden“.

Der Titel ist Programm und gilt für die Musikerinnen Inka Kuchler und Irene Schindele in vielen Bereichen. Ihr Programm thematisiert, nicht müde zu werden, menschlich zu sein;

 Das Glenn Miller Orchestra tritt im Mai 2023 in Biberach auf.

Jubiläumstour des Glenn Miller Orchestra führt auch nach Biberach

Bei der Jubiläumstour bestreitet das Glenn Miller Orchestra auch in Biberach einen Auftritt. Das Orchester ist am Donnerstag, 4. Mai 2023, 20 Uhr, in der Stadthalle zu sehen und zu hören. Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung läuft.

Das lizenzierte Glenn Miller Orchestra für Europa hat mehrere Anlässe, um auf große Jubiläumstour zu gehen. Wil Salden und seine Musiker feiern das 35-jährige Bestehen des Glenn Miller Orchestras. In dieser Zeit fanden 5000 Konzerte statt.

Neue Philharmonie punktet in Tuttlingen

Neue Philharmonie Berlin begeistert bei erstem Auftritt in Tuttlingen

Von der Hauptstadt nach Tuttlingen: Der erste Auftritt der Neuen Philharmonie Berlin in der Stadthalle war ein voller Erfolg. Das Orchester präsentierte am Dienstagabend klassische Musik in modernem Gewand, abwechslungsreich und vielseitig. Auf dem Programm standen mit Edvard Grieg und Pjotr Tschaikowski zwei bedeutende Komponisten der Romantik. Der Auftritt in Tuttlingen war die Auftaktveranstaltung der Konzertserie „Schwäbische.Klassik.Sterne“ von Schwäbisch Media.

Dramatischer Verein Biberach führt als Silvesterstück „Wie im Himmel“

Der Dramatische Verein Biberach präsentiert am Samstag, 31. Dezember, 18 Uhr, in der Biberacher Stadthalle das Theaterstück „Wie im Himmel“. Weitere Aufführungen des Silvesterstücks des Dramatischen Vereins sind immer freitags oder samstags am 6., 7., 13., 14., 20. und 21. Januar jeweils um 19.30 Uhr.

„Wie im Himmel“ ist eine aus einem skandinavischen Film bekannte Geschichte, in der ein Chor die Hauptrolle spielt. Es ist eine Geschichte, in der das Ende eines Lebens nicht traurig ist – und am Ende niemand so sein wird, wie er am ...

Theater Pforzheim spielt Oper des Märchens „Hänsel und Gretel“

Das Theater Pforzheim ist Dienstag, 6. Dezember, 18 Uhr, mit einer Oper des Märchens „Hänsel und Gretel“ nach den Brüdern Grimm in der Stadthalle in Biberach zu Gast. Die Einführung zum Stück findet um 17.15 Uhr statt.

Gretel und Hänsel sind allein zu Hause und sollen arbeiten. Doch das fällt schwer, denn sie sind hungrig. Von der Nachbarin erhalten sie einen Krug voll Milch. Als die Mutter heimkehrt und die beiden statt bei der Arbeit tanzend und singend antrifft, schimpft sie die Kinder.

Schneewittchen und die sieben Zwerge als märchenhaftes Ballett

Das Nationale Opern- und Baletttheater aus Kharkiv (Ukraine) führt am Samstag, 3. Dezember, 17 Uhr, in der Stadthalle in Biberach „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ auf. Das märchenhafte Ballett verzaubert laut Ankündigung des Kulturamts der Stadt Biberach nicht nur das junge Publikum. Die romantische Geschichte von Schneewittchen und den sieben Zwergen mit guten und bösen Charakteren will den Kindern zeigen, an Güte und Gerechtigkeit zu glauben und Herausforderungen zu überwinden.