Suchergebnis

 Die Corona-Pandemie hat auch auf der Ostalb die Zahl der Arbeitslosen deutlich nach oben getrieben: Im Vergleich zum April um 7

Arbeitslosenzahlen gestiegen: Ohne Kurzarbeit wären viele Bürger arbeitslos

Die Corona-Pandemie hat auch auf der Ostalb die Zahl der Arbeitslosen deutlich nach oben getrieben: Im Vergleich zum April um 7,3 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr um 41,9 Prozent von seinerzeit 4707 auf jetzt 6680. Dramatisch aber ist die Zahl der Kurzarbeiter in die Höhe geschnellt: Waren vor einem Jahr gerade mal 301 Arbeitnehmer in 23 Betrieben betroffen, so sind es jetzt 49.531 in 3128 Betrieben.

Kurzarbeit ist somit momentan bei 38 Prozent der 130 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten auf der Ostalb angesagt.

 Unser Foto zeigt (von links) Dekan Robert Kloker, die Vorsitzende des Dekanatsrates, Anita Scheiderer, den bisherigen Dekanatsr

Wechsel im katholischen Dekanatsrat

Nach 14 Jahren als Dekanatsreferent ist Martin Kessler verabschiedet worden, der jetzt Notfallseelsorger wird. Sein Nachfolger wird ab 1. September Pastoralreferent Romanus Kreilinger, Hochschulseelsorger in Schwäbisch Gmünd. Dieser Wechsel im Dekanatsrat des katholischen Dekanats Ostalb war einer der Schwerpunkte der letzten Sitzung des bisherigen Gremiums am Dienstag im Sängerheim Wasseralfingen.

Durch die Kirchengemeinderatswahlen im März diesen Jahres wird sich auch der Dekanatsrat neu zusammensetzen.

 Der Ostalbkreis soll als Urlaubsregion noch stärker beworben werden.

Der Ostalbkreis als Reiseziel

Vom Steuerkreis Tourismus wurde Ende Mai eine Tourismusoffensive für Sommer/Herbst 2020 beschlossen. Dem Gremium gehören die Oberbürgermeister von Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd an sowie weitere Bürgermeister als Vertreter regionaler Tourismusgemeinschaften. Die Kampagne „#DeineOstalb – Urlaub vor deiner Haustüre“ soll Lust auf die Ostalb machen. „Für diese Kampagne ist ein tolles Paket geschnürt worden, erklärte Landrat Klaus Pavel im Ausschuss für Bildung und Finanzen.

Trainieren dürfen sie zumindest wieder.

Trainieren mit Fernziel

Sie sind zurück in ihrem Element. Die Schwimmer in der Region trainieren wieder. Nach der Zwangspause durch die Corona-Pandemie trainieren sie zumindest wieder. Allerdings erst einmal ohne ein konkretes Ziel vor Augen. Denn Wettkämpfe sind noch nicht in Sicht. Es gibt aber kleine Lichtblicke

Nun also doch. Die Aalener Sportallianz hat nach langem Zögern ihr Sparkassen-Schwimmfest abgesagt. „Uns blieb keine Wahl“, sagt der Vorsitzende Dietmar King und verweist auf die Corona-Verordnung des Landes: „Ein Wettkampf im Schwimmen mit ...

Keine Anfrage wegen Schloss-Illumination

Night of Light: „Keine Anfrage zu Illumination des Ellwanger Schlosses“

Die für Montag vorgesehene Illumination des Ellwanger Schlosses im Rahmen der „Night of Light“ hat nicht stattgefunden. Ursprünglich sollte das Schloss wie andere öffentliche Gebäude rot angeleuchtet werden. Die Aktion sollte auf die Probleme der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam machen, der durch die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie die Arbeitsgrundlage weggefallen ist.

Weil das Schloss Ellwangen dem Land Baden-Württemberg gehört, muss dort um eine Genehmigung nachgesucht werden.

 Die Betrüger bieten oft Handwerkerdienstleistungen wie Dachdecken oder Malerarbeiten an.

Polizei warnt vor Haustürgeschäften

In den vergangenen Tagen sind bei der Polizei mehrere Meldungen von Bürgern im Raum Schwäbisch Gmünd ein, denen an der Haustüre Handwerkerleistungen angeboten wurden. Darunter waren unter Anderem spontane Malerarbeiten, Dachsanierungen oder Reinigungsarbeiten.

In der Regel suchen Betrüger Häuser von lebensälteren Bewohnern auf, die Bezahlung soll regelmäßig bar und in Vorkasse erfolgen. Die Polizei warnt vor solchen Geschäften. Die Erfahrung zeige, dass an der Haustüre angebotene Handwerkerleistungen oftmals in schlechter Qualität, ...

 Ein 81-Jähriger ist nach einem Unfall auf der B29 seinen Verletzungen erlegen.

81-jähriger Autofahrer nach Unfall auf B29 gestorben

Ein 81-jähriger Autofahrer ist nach einem Unfall, der sich am Montag auf der B29 ereignet hat, in einer Klinik verstorben. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt. Seine 80 Jahre alte Beifahrerin wurde wegen ihrer schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der 80-Jährige war am Montagnachmittag war auf der Bundesstraße in Richtung Aalen zwischen Schwäbisch Gmünd und Iggingen unterwegs, als er auf Höhe Hussenhofen zunächst leicht nach links kam und hier zunächst mit seinem Fahrzeug ein ...

Warndreieck

Von der Fahrbahn abgekommen: Unfall mit mehreren Verletzten

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 29 bei Schwäbisch Gmünd sind am Montag mehrere Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein Autofahrer nach links in den Gegenverkehr geraten und dabei leicht gegen den Wagen eines 36-Jährigen geprallt. Anschließend stieß der Mann mit dem Lastwagen eines 44-Jährigen zusammen, der durch den Aufprall wiederum ebenfalls in den Gegenverkehr geriet und mit einem 37-Jährigen kollidierte.

Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin - das Alter der beiden war zunächst nicht bekannt - ...

Auto gerät in den Gegenverkehr - Zwei Schwerverletzte

Bei einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen sind am Montagnachmittag zwei Personen schwer verletzt worden.

Ein Autofahrer war auf der Bundesstraße in Richtung Aalen zwischen Schwäbisch Gmünd und Iggingen unterwegs, als er auf Höhe Hussenhofen zunächst leicht nach links kam und hier zunächst mit seinem Fahrzeug ein entgegenkommendes Auto eines 36-Jährigen streifte.

Nach dieser ersten kleineren Kollision geriet der Wagen des Unfallverursachers weiter nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier ...

 Nach einem Jahr hat eine Frau aus Bettringen ihre Schildkröte wieder gefunden.

Kurioser Fund im Garten: Besitzerin bekommt nach einem Jahr ihre Schildkröte zurück

Nach einem Jahr hat eine Frau aus Bettringen ihre Schildkröte wieder.

Eine 22-Jährige hatte das Tier in ihrem Garten gefunden und in der Nachbarschaft herumgefragt. Dabei stellte sich heraus, dass tatsächlich eine Nachbarin ihre Schildkröte vermisst.

Diese war ihr allerdings schon vor etwa einem Jahr abhandengekommen. Das kleine Panzertier hatte sich wohl im Nachbarsgarten eingegraben und dort überwintert.

Die kleine Ausreißerin wurde ihrer Besitzerin zurückgegeben und darf nun im eigenen Garten den Sommer ...