Suchergebnis

Befahrene Straße

Wieso weiterhin schwere Laster durch Trossingen rollen werden

Die Trossinger Gemeinderäte sind entschlossen: Sie wollen Schura und die Trossinger Hauptstraße vom Verkehr entlasten. Weil es rechtlich kaum einen Ansatzpunkt dafür gibt, stellen sie sich auf einen mehrjährige Auseinandersetzung ein. Die Ideen reichen vom LKW-Fahrverbot bis hin zur Tempo 20 Zone zwischen den beiden Kreisverkehren.

„Wenn wir die Straßen für den Schwerlastverkehr sperren und es dadurch zu einer Mehrbelastung an anderer Stelle kommt, dann ist das ein K.

Im Kreis Tuttlingen werden Fahrradwege ausgebaut und auch die Beschilderung soll besser, einheitlicher und lückenloser werden.

Durchblick im Schilderwald

Im Landkreis Tuttlingen wird an einer einheitlichen Beschilderung von Radwegen gearbeitet. Bisher werden die Strecken vom Land, der Stadt Tuttlingen und der Donaubergland GmbH ausgeschildert. Außerdem plant die Kreisverwaltung das Wegenetz auszubauen.

Auf 750 Kilometern können Zweirad-Freunde durch die Region Tuttlingen radeln. Die Übersicht, auf welchen Wegen man sich befindet, könnte aber besser sein. Es gibt ein Radnetz-BW vom Land Baden-Württemberg, das Radnetz in Tuttlingen und die touristischen Routen im Donaubergland.

KSV Trossingen kann Ausfälle nicht kompensieren

Der KSV Trossingen hat in der Ringer-Landesliga beim ASV Schwäbisch-Hall/Wüstenrot 12:23 verloren. Trotz der Niederlage bleiben die Musikstädter in der Tabelle auf dem vierten Platz.

Die Gastgeber stellten ungeachtet der Schwierigkeiten in den vergangenen Kämpfen gegen die Trossinger eine starke Mannschaft. Der KSV Trossingen dagegen musste auf vier Punktegaranten verzichten und konnte nicht mithalten. Dennoch gaben sich die Trossinger nicht kampflos geschlagen.

Das Foto zeigt (von links) die Jubilare Steffen Waizenegger (zehn Jahre), Alexander Götz (25), Denny Wohlschlegel (zehn), Johann

IVS ehrt Jubilare

Die Geschäftsführung der Firma IVS in Trossingen hat alle Mitarbeiter mit Partnern zur Jahresabschlussfeier eingeladen. Wie in den Jahren zuvor fand die Feier im Landgasthof „Bären“ in Schura statt. Geschäftsführer Wolfgang Hänsel begrüßte alle Gäste und ehrte zehn Mitarbeiter für zehn, 20 und 25 Jahre Betriebszugehörigkeit. Obwohl laut Pressemitteilung nicht alle Mitarbeiter teilnehmen konnten, war die Gesellschaft mit 63 Gästen so groß wie nie zuvor.

Trossingen investiert 2020 11,7 Millionen Euro.

Wenig Raum zum Sparen

Trossingen nimmt im kommenden Jahr viel Geld in die Hand, um Großprojekte umzusetzen. Viele davon sind dringend notwendig, das neue Schulzentrum etwa. Großartig den Rotstift angesetzt hat der Gemeinderat am Montagabend deshalb nicht. Lediglich im Bereich Straßenbau wurden einige Maßnahmen geschoben.

Rund 11,7 Millionen Euro wird die Stadt im kommenden Jahr investieren. Der Löwenanteil fließt in Schulen und Kindergärten - drei Millionen Euro fürs Schulzentrum, 1,5 Millionen für den Kindergarten Albblick und eine Millionen für ...

Der Trossinger Alexander Mayer (links) bezwang sensationell Kurt Sulzbacher.

Mayer und Gutknecht sorgen für Überraschungen

Bei der offenen Trossinger Schach-Stadtmeisterschaft eilt Titelverteidiger Jörg Schlenker (SC Donaueschingen) schon wieder dem Feld davon, seine Verfolger gaben Punkte ab. Am Donnerstag kommt es zum Duell der beiden Top-Gesetzten. Schlenker bekommt es mit Fidemeister Holger Namyslo (TG Biberach) zu tun.

Für die Überraschungen des Tages sorgten in der dritten Runde die Trossinger Alexander Mayer mit einem Sieg über den Tuttlinger Kurt Sulzbacher sowie Tom Gutknecht mit einem Remis gegen seinen Vereinskameraden Franz Schnell.

 Die Elternbeiträge für die Kindergarten sorgten im Gemeinderat für Diskussionsstoff.

Eltern und Gemeinderat sind gegen Erhöhung der Kindergartengebühren

Die Elternbeiträge werden im kommenden Kindergartenjahr 2020/21 vorerst nicht erhöht. Der Gemeinderat will sich zunächst intensiv mit dem System und der Kostenberechnung auseinandersetzen - und auch über eine Anpassung des Familienpasses reden.

So voll wie am Montag ist es im Zuhörerraum des Gemeinderats eher selten: Zahlreich waren Eltern von Kindern aus mehreren Trossinger Kindergärten erschienen, um in der Bürgerfrageviertelstunde ihrem Unmut über die Kindergartengebühren Ausdruck zu verleihen.

 Beim Preisbinokel ließ sich niemand in die Karten schauen.

45. Spieler bei der 45. Auflage

Das Preisbinokel der TG Schura hat genauso viele Teilnehmer wie vergangenes Jahr gehabt, genau 45 Spieler. Es war die 45. Auflage. Gegen Mitternacht war die Siegerehrung. Die ersten fünf Plätze belegten Erwin Winker, Brigitte Handke, Norbert Hermann, Herbert Mayer und Jürgen Feick. H.W.Simon und Gunter Pfründer bildeten das bewährte Leitungsteam.

Herbert Hafen

„Neue Deutsche Welle haben wir alle gehört“

Das Herbstkonzert der Stadtkapelle Spaichingen am Samstag, 23. November, 20 Uhr (Saalöffnung: 19 Uhr) steht unter dem Motto „Made in Germany“. Unter der Leitung von Musikdirektor Thomas Uttenweiler bietet die Stadtkapelle einen kleinen Abriss der deutschen Musikgeschichte: Ob Beethoven, bekannte Film- und Fernsehmelodien oder Boney M. Im Medley „80erKULT(tour)“ werden die Kulthits der Neuen Deutschen Welle der 1980er im Mittelpunkt stehen. Wir haben dies zum Anlass genommen, einige Musiker der Stadtkapelle nach ihren Erinnerungen an die ...

 Ortsvorsteher Wolfgang Schoch (vorne) und Willi Link legten im Friedhof in Schura den Kranz zum Volkstrauertag nieder.

„Rassismus ist Sprengstoff für unser Land“

Trossingen-Schura (sib) - Mit der Kranzniederlegung am Mahnmal durch Ortsvorsteher Wolfgang Schoch und seinem Stellvertreter Willi Link sowie der Rede von Ernst Burgbacher ist am Volkstrauertag auf dem Friedhof in Schura an die Gefallenen beider Weltkriege, an die Opfer aktueller Konflikte und Kriege, an die Opfer von Gewalt und Terrorismus gedacht worden.

Der Posaunenchor unter der Leitung von Volker Hohner eröffnete die Gedenkstunde. Es sei wichtig, an diesem Tag an die Gefallenen zu erinnern, aber auch daran, dass man seit mehr ...