Suchergebnis

 Kit Armstrong bei der Schubertiade in Hohenems.

Kit Armstrong begeistert bei der Schubertiade

Mit vier Konzerten war und ist der 27-jährige Kit Armstrong dieser Tage bei der Schubertiade in Hohenems zu erleben: Als Solopianist, Kammermusiker, Liedbegleiter, Komponist und somit Interpret eigener Werke musizierte er gemeinsam mit dem Armida Quartett, dem Bariton Benjamin Appl, der Mezzosopranistin Sophie Rennert und der Bratschistin Barbara Buntrock. Am heutigen Donnerstag gestaltet er gemeinsam mit der Dichterin Ulla Hahn einen poetisch-musikalischen Dialog, indem er ihre Gedichte mit Klavierstücken von Schubert und Mozart verbindet.


Elisabeth Leonskaja in Schwarzenberg bei der Schubertiade. Die strenge russische Klavierschule prägt sie bis heute.

Große Kunst voller Schlichtheit und Tiefe

Es gibt Künstlerpersönlichkeiten, die nach außen vielleicht weniger auffallen, die aber für Kontinuität und Tiefe stehen. Eine von ihnen ist die russische Pianistin Elisabeth Leonskaja: Mit einem Soloabend war sie am Montag zu Gast bei der Schubertiade in Schwarzenberg, am Dienstag widmete sie sich gemeinsam mit dem Artemis Quartett dem Klavierquintett von Robert Schumann.

Elisabeth Leonskaja kam 1945 als Kind russischer, aus Odessa kommender Eltern im georgischen Tiflis zur Welt: früher Klavierunterricht, frühe erste Konzerte, ...

Leise Töne und leidenschaftlicher Rausch

Konzertkritik: Schubertiade 2018

Noch bis Ende der Woche ist Schwarzenberg wieder Zentrum hochkarätiger Kammermusik und exzellenten Liedgesangs. Zum Beispiel das Mandelring Quartett gemeinsam mit feinsinnigen Bläsern und Kontrabass, am Abend gewann der Schweizer Tenor Mauro Peter an der Seite von Helmut Deutsch einmal mehr die Herzen des Publikums.

Schuberts Oktett D 803 und das benachbarte Quartett a-Moll D 804 „Rosamunde“ sind Fixsterne bei der Schubertiade. Bei letzterem überzeugte das Mandelring Quartett mit den drei Geschwistern Sebastian, Nanette und Bernhard ...

Ein spannendes Programm für die Sommerkonzerte hat Peter Vogel in Langenargen vorgestellt.

Schlosskonzerte: Bekannte und neue Gesichter

„Ein tolles Programm mit phantastischen Leuten“ hat der künstlerische Leiter der Langenargener Schlosskonzerte für die Sommersaison 2018 versprochen, die am 1. Juni gleich mit einem hochkarätigen Klavierabend beginnt. Wenn Peter Vogel das sagt, dann ist das nicht vollmundig getönt, sondern das Ergebnis einer konsequenten Aufbauarbeit, die reiche Früchte trägt und fast ausnahmslos für ausverkaufte Konzerte sorgt – rechtzeitige Kartenbestellung ist immer angeraten.


Michi Gaigg dirigiert das L’Orfeo Barockorchester in Hohenems.

Schubertiade Hohenems: Alle Schubert-Symphonien

Alle Lieder und Liedfragmente Franz Schuberts sind in den vergangenen Jahren bei der Schubertiade aufgeführt worden. Jetzt sind im Markus-Sittikus-Saal in Hohenems die symphonischen Werke an der Reihe.

Dicht gedrängt sitzen die Musikerinnen und Musiker des L’Orfeo Barockorchesters unter der temperamentvollen Leitung von Michi Gaigg auf der Bühne. Am Vortag hatte man Einblick genommen in verschiedene Fragmente, Stationen eines Konviktszöglings, der ausprobiert und wieder verworfen hatte und schließlich eine erste Symphonie für gültig ...


Christina Landshamer und André Schuen, begleitet von Daniel Heide bei der Schubertiade in Hohenems.

Schubertiade in Hohenems: Liederabend Landshamer und Minetti-Quartett

Das Minetti-Quartett und die Klarinettistin Sharon Kam gestalteten einen Schubertiade-Nachmittag mit Hauptwerken der Kammermusik. Am Abend des Maifeiertags glänzten die Sopranistin Christina Landshamer und der Bariton Andrè Schuen an der Seite von Daniel Heide mit Liedern von Schumann.

Mit der Namensfindung ist das ja so eine Sache bei der Vielzahl der Ensembles, die sich in der Musikwelt tummeln. Da die beiden Geigerinnen Maria Ehmer und Anna Knopp aus Ohlsdorf stammen, dem Ort, an dem Thomas Bernhard wohnte, hat sich das vor 15 ...

Die Sopranistin Alexandra Steiner und der Pianist Sascha El Mouissi ziehen die Besucher des Schlosskonzert in ihren Bann.

Lieder von heimlicher und erfüllter Liebe

Erstmals hat Peter Vogel am Donnerstagabend gewagt, im Rahmen der Langenargener Schlosskonzerte einen romantischen Liederabend anzubieten, doch im Gegensatz zum gewohnten Bild war der Konzertsaal nur mäßig besetzt. Wer aber gekommen ist, hat ein exquisites Konzert vor frühlingshafter Kulisse erleben dürfen.

Bei einem Konzert in München hat Peter Vogel die aus Augsburg stammende Sopranistin Alexandra Steiner entdeckt, die seit letztem Jahr dem Ensemble der Wiener Staatsoper angehört.

Lieben Sie Brahms?

Hohenems: Schubertiade mit Brahms

Früher als sonst hat die Schubertiade bereits im März begonnen und schwelgt bis Sonntagvormittag im Markus-Sittikus-Saal in den Klängen von Johannes Brahms. Den Anfang machte am Donnerstag ein besonderes Klaviertrio mit Gabriel Le Magadure, dem zweiten Geiger des Quatuor Ebène, mit Valentin Erben, dem Cellisten des Alban Berg Quartetts, und mit der Pianistin Shani Diluka.

In diesem Jahr setzt die Schubertiade einen Schwerpunkt auf die Kammermusik von Brahms.


Herbert Schuch überzeugt bei seinem Klavierabend in Schwendi mit einem anspruchsvollen Programm.

Pianist Herbert Schuch gastiert in Schwendi

Mit einem Konzert des Münchener Kammerorchesters in Laupheim, einem Klavierabend von Herbert Schuch in Schwendi und einer Kammermusik-Matinee im Museum Villa Rot in Burgrieden fand am Wochenende der dritte Schwäbische Klassikherbst an drei verschiedenen Orten statt. Hochkarätiges wird hier geboten, der Zuspruch des Publikums dürfte allerdings noch kräftiger werden.

In einem ehemaligen Kino mit erfreulich guter Akustik hat die Kleine Bühne Schwendi ihren Platz.


Christoph von Weitzel gestaltet am Samstag einen Liederabend in Laichingen.

„Liebe, Verrat, Ängste, Tod, Freude“

Der Bariton Christoph von Weitzel ist deutschlandweit bekannt geworden durch seine Versuche, die Oper und das deutsche Volkslied aus den Opernhäusern zu holen und einem breiten Publikum nahezubringen. Für Aufsehen sorgte auch seine „Oper für Obdach“, wobei er in Berlins U-Bahnhöfen, verkleidet als Obdachloser, bekannte Opernarien und Volkslieder interpretierte. Am Samstag, 14. Oktober, tritt er um 20 Uhr im Alten Rathaus in Laichingen auf, bei einem Liederabend auf Einladung der VHS.