Suchergebnis

Flucht vor Schlachtbank: Keine Spur vom Ochsen

Der vor dem Schlachter geflohene Ochse aus Brunnen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) soll nicht im Wurstkessel landen, sondern ein Gnadenbrot bekommen - wenn er wieder auftaucht. Der Verein Rüsselheim aus Allmannshofen bei Augsburg habe ihn dem betroffenen Bauern abgekauft, sagte die Vereinsvorsitzende Doris Rauh. Die Hoffnung sei, dass er nicht erschossen werden müsse. Derzeit fehlt von dem Bio-Ochsen jede Spur. Die Polizei hatte am Sonntag die aktive Suche ohne Erfolg eingestellt.

Polizeihubschrauber

Dem Schlachter entwischt: Suchaktion nach Ochse erfolglos

Im oberbayerischen Brunnen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) ist ein Ochse von einem Schlachthof entwischt. Am Wochenende suchten Polizei, Feuerwehr und Jäger nach dem Tier - ohne Erfolg. Die Polizei stellte die Suche nach eigenen Angaben am Sonntag ein. Es scheine keine Gefahr vom Tier auszugehen, zudem habe man keine Hinweise auf den Aufenthaltsort des Ochsen.

Als ahnte er, was ihm bevorsteht, war der Ochs am Freitagnachmittag beim Ausladen an einem Schlachthof entkommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Creditreform

Creditreform: Bayern sind am seltensten überschuldet

In Bayern ist der Anteil der überschuldeten Bürger mit 7,1 Prozent geringer als in allen anderen Bundesländern. Nach den Zahlen des bundesweiten „Schuldneratlas 2020“ der Wirtschaftsauskunftei Creditreform können im Freistaat 780 000 Bürger ihre Schulden nicht mehr bezahlen. Die zehn Landkreise mit den niedrigsten Überschuldungsquoten liegen alle in Bayern.

Damit behaupten die Bayern weiterhin den Spitzenplatz vor Baden-Württemberg und Thüringen.

Zwei Verletzte bei Streit unter Flüchtlingen

Bei einem Streit unter Flüchtlingen haben zwei 25 Jahre alte Männer Stichwunden erlitten. An der Auseinandersetzung in Neuburg an der Donau (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) seien sieben Syrer im Alter zwischen 25 und 40 Jahren beteiligt gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die zwei Verletzten hätten sich selbst in ein Krankenhaus begeben.

Weshalb die Männer am Vorabend in Streit gerieten, war zunächst unklar. Auch der Tatablauf müsse noch geklärt werden.