Suchergebnis

Rottweiler Narren springen beim Narrensprung durch die Innenstadt

Im Zuber den Bach hinunter und Narrensprung am Rosenmontag

Perfekt ausgestattet waren zu Beginn des Rottweiler Narrensprungs die „Schantle“: Zum Kleidle der historischen Fastnachtsfigur gehört ein Schirm. Am Rosenmontags-Morgen hatte es in der Stadt noch geregnet. Doch kurz nach Beginn des Umzugs ließen die Niederschläge nach und das Beiwerk der „Schantle“ erfüllte wieder reine Dekorationszwecke. Der Narrensprung gilt als einer der traditionsreichsten Höhepunkte der schwäbisch-alemannischen Fastnacht. Etwa 4000 Teilnehmer laufen laut Narrenzunft jedes Jahr mit.

Rottweiler Narren springen beim Narrensprung durch die Innenstadt

Historische Narrenfiguren springen wieder durch Rottweil

Mit dem traditionellen Rottweiler Narrensprung steuert die schwäbisch-alemannische Fastnacht heute (8.00 Uhr) auf ihren Höhepunkt zu. Bei dem mehrstündigen Umzug strömen nach Angaben der Stadt jährlich bis zu 4000 Narren durch das mittelalterliche Zentrum Rottweils. Beim Rottweiler Narrensprung sind im Gegensatz zu anderen Fastnachtsumzügen nur fünf verschiedene historische Figuren wie beispielsweise das „Gschell“ unterwegs. Sie laufen in buntem Durcheinander und nicht nach Gruppen getrennt.

Narren ziehen durch Konstanz

Narren ziehen am Fastnachtssonntag durch den Südwesten

Tausende Narren waren am Fastnachtssonntag im Südwesten bei großen Umzügen auf den Straßen. Bei stürmischem Wetter kamen viele Zuschauer an die Strecken.

In Konstanz beteiligten sich nach Angaben der Vereinigung Konstanzer Narrengesellschaften rund 4400 Menschen an der Veranstaltung, darunter Maskenträger, Musikkapellen, Guggenmusiken und Fanfarenzüge. Auch in anderen Städten standen Umzüge auf dem Programm, beispielsweise in Villingen-Schwenningen, Rottenburg und Rastatt - ebenso wie eine gemeinsame Veranstaltung von Mannheim und ...

Krankenwagen

19-Jähriger stürzt im Schramberger Rathaus vom Geländer

Ein 19-Jähriger ist im Rathaus in Schramberg (Kreis Rottweil) über ein Treppengeländer gestürzt und rund vier Meter tief gefallen. Der Mann kam schwer verletzt in eine Klinik, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 19-Jährige saß am Vortag - dem „Schmotzigen Dunschtig“ - laut Zeugen offenbar angetrunken auf dem Geländer und kippte um. Er stürzte ein komplettes Stockwerk hinunter.

Klaus Schütt gratuliert am Samstagnachmittag Jubilarin Elisabeth Fuchs zum 102. Geburtstag und überbringt Glückwünsche von Bürge

Wieso für Elisabeth Fuchs Aktivität so wichtig ist

Elisabeth Fuchs hat am Samstag im Rahmen ihrer Familie und Freunden im Stift Heilig Geist ihren 102. Geburtstag gefeiert. Grund genug für Klaus Schütt als Vertreter von Bürgermeisterin Alexandra Scherer vorbeizuschauen und die Glückwünsche der Stadtverwaltung sowie einen Blumenstrauß zu überbringen.

Das Licht der Welt erblickte die äußerst rüstige Jubilarin am 15. Februar 1918 als viertes Kind von sechs Geschwistern. Aufgewachsen ist Elisabeth Fuchs auf dem elterlichen Gut in Arisheim.

Polizei sucht Einbrecher und findet Guggenmusiker

Statt Einbrechern haben Polizisten in einer Schule in Schramberg (Kreis Rottweil) eine Überraschung aus der Schweiz angetroffen: Ein vermeintlicher Eindringling entpuppte sich als einer von sieben ehemaligen Guggenmusikern aus dem Nachbarland, die in dem Gebäude übernachteten. Nach Polizeiangaben vom Montag hatte ein Polizeianwärter in der Nacht zum Sonntag beim Vorbeifahren eine Person in den Schulräumen gesehen und für einen Einbrecher gehalten.

TV Spaichingen und Fridingen/Mühlheim II verlieren

Die TG Schömberg hat in der Handball-Bezirksliga Frauen mit einem ungefährdeten Heimsieg gegen Winterlingen-Bitz wieder die Tabellenführung übernommen. Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II verschaffte sich durch einen nicht unbedingt erwarteten Heimsieg gegen Onstmettingen Luft im Abstiegskampf. Weiter um den Klassenerhalt bangen muss der TV Spaichingen nach der Niederlage bei der Weilstetter Reserve. In einem Mittelfeldduell kam Dunningen/Schramberg zu einem klaren Heimsieg gegen Fridingen/Mühlheim II.

Junghans Uhren

Junghans Uhren legt in Deutschland zu: Ausland schwächelt

Der Uhrenhersteller Junghans hat den Umsatzrückgang nach seinem Rückzug aus den großen Kaufhäusern gestoppt und in Deutschland wieder spürbar zugelegt. Dem Plus im Heimatmarkt standen im vergangenen Jahr allerdings Rückgänge in einigen wichtigen Auslandsmärkten gegenüber, wie das Unternehmen aus Schramberg im Schwarzwald am Freitag mitteilte. Insgesamt lag der Umsatz daher mit 21,6 Millionen Euro ungefähr auf Vorjahresniveau. Dafür sei der Gewinn vor allem dank struktureller Veränderungen und dem Ausbau digitaler Dienstleistungen deutlich ...

Spaichingen braucht Punkte

In der Handball-Bezirksliga Frauen kann man am Wochenende von Schömberg und Weilstetten II Heimsiege gegen Winterlingen-Bitz beziehungsweise Spaichingen erwarten. Mit leichten Vorteilen reist Onstmettingen zur zweiten Mannschaft der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen, während die Partie Dunningen/Schramberg – Fridingen/Mühlheim II offen ist.

Bezirksliga FrauenHSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II – TV Onstmettingen (Samstag, 14.45 Uhr;

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift Gesperrt

Autofahrer missachten Straßensperrung nach Felssturz

Nach einem Felssturz auf einer Bundesstraße bei Schramberg (Kreis Rottweil) haben mehrere Autofahrer eine Straßensperrung missachtet. Die Fahrer hätten Schilder und Hinweise der Straßenmeisterei zur Seite gestellt und seien einfach weitergefahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dabei hätten sie sich in höchste Gefahr begeben. Ein solches Verhalten könne auch die Rettungskräfte in Lebensgefahr bringen, wenn diese in dem gesperrten Bereich jemanden bergen müssten.