Suchergebnis

England - Argentinien

England im Achtelfinale - Japan landet ersten Sieg

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat die englische Frauen-Nationalmannschaft den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich perfekt gemacht.

Gegen Argentinien gewannen die „Lionesses“ ihre Partie in der Gruppe D am Freitagabend in Le Havre 1:0 (0:0). Jodie Taylor (61. Minute) erzielte den Treffer. Das von Ex-Nationalspieler Phil Neville betreute Team war über weite Strecken drückend überlegen. Unter anderem wehrte Argentiniens Torfrau Vanina Correa einen Foulelfmeter von Nikita Parris (28.

Vorfreude

Das bringt der Freitag bei der Frauenfußball-WM

Mit Gelassenheit können die deutschen Fußball-Frauen die Vorbereitung auf ihr letztes Gruppenspiel gegen Südafrika angehen.

Nachdem der kommende Gegner bei der Weltmeisterschaft in Frankreich China 0:1 unterlag, hat das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg mindestens Rang zwei in der Gruppe B sicher und kann für das Achtelfinale planen. Ganz ohne Wert ist die Partie gegen Südafrika am Montag aber nicht: Ein Punkt würde sicherstellen, dass die deutschen Fußballerinnen in der kommenden Runde nicht schon auf die starke ...

Italien - Bosnien-Herzegowina

Italien und Belgien ohne Makel - Frankreichs Elf gut erholt

Italien hat in der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft die ersten Punktverluste verhindert. Am vierten Spieltag der Gruppe J drehte der viermalige Weltmeister beim 2:1 (0:1)-Erfolg über Bosnien-Herzegowina das Spiel.

Lorenzo Insigne (49.) und Marco Verratti (86.) sorgten in Turin für den Arbeitssieg. Der frühere Wolfsburger Edin Dzeko hatte die Gäste in einem spannenden Spiel nach 32 Minuten in Führung gebracht.

Finnland bleibt nach dem 2:0 (1:0)-Erfolg über Liechtenstein mit neun Punkten ärgster Verfolger der ...

Frauenfußball-WM

Das bringt der Montag bei der Frauenfußball-WM

Die deutschen Fußballerinnen haben das zweite WM-Etappenziel bei ihrer Tour de France erreicht. Nach dreieinhalb Stunden Zugfahrt mit dem TGV und der Ankunft in Lille stand für die Spielerinnen Regeneration und Pflege im Teamhotel „Lille Metropole“ auf dem Plan.

Die Spielerinnen ohne Einsatz beim 1:0-Auftaktsieg gegen China absolvierten am Nachmittag eine Einheit auf dem Trainingsplatz „Le Stadium“ in Villeneuve-d'Ascqind. Dort findet heute um 16.

Brexit-Hardliner Johnson

Zehn Tory-Politiker für Nachfolge von Theresa May nominiert

Insgesamt zehn von elf Bewerbern sind für die Nachfolge der britischen Premierministerin Theresa May nominiert. Das teilte ein Komitee der regierenden Konservativen Partei am Montag in London mit.

Wer von ihnen tatsächlich neuer Parteichef und damit auch Premierminister wird, soll erst Ende Juli feststehen. Als Favorit gilt der umstrittene Ex-Außenminister Boris Johnson. Er ist zwar als Chefdiplomat in etliche Fettnäpfchen getreten. Viele trauen ihm aber zu, enttäuschte Brexit-Wähler, die sich von den Konservativen abgewendet haben, ...

Schottland

Schotten erobern Darts-Thron

Gary Anderson jubelte mit dem Silberpokal, Peter Wright hatte gar Tränen in den Augen: Der erstmalige Triumph bei der Team-WM der Darts-Profis hat Schottlands Weltklasse-Akteure in Hamburg gerührt.

„Ich habe das nicht erwartet. Ich habe vorher gesagt, ich bin gespannt, was wir reißen werden“, sagte Anderson nach der Siegerehrung. Mit souveränen Siegen über Belgien (2:0), Japan (2:0) und Irland (3:1) waren die Schotten durch den Finaltag spaziert und krönten sich so in der gut besuchten Barclaycard Arena erstmals zu Team-Weltmeistern.

Enttäuschung

Hopp/Schindler bei Darts-Team-WM geschlagen

Mit betretenen Mienen standen Max Hopp und Martin Schindler in den Hamburger Katakomben. Schwer enttäuscht und geknickt vom vorzeitigen Aus bei der Team-WM der Darts-Profis rangen die beiden 22-Jährigen um die richtigen Worte.

Hopp entschuldigte sich für seine schwache Leistung, bevor ihm Teamkollege Schindler Mut zusprach. „Max, du brauchst dir überhaupt keinen Vorwurf zu machen. Du gehst in so einer schweren Drucksituation ins Spiel. Mach dir keinen Kopf, das ist Darts, aus, Ende, fertig“, betonte Schindler nach dem glatten 0:2 ...

England - Schottland

England besiegt Schottland - Formiga stellt Rekord auf

Englands Fußball-Frauen sind mit einem Sieg gegen WM-Neuling Schottland in die Weltmeisterschaft in Frankreich gestartet. Der Mitfavorit setzte sich im „Schwesterduell“ zum Auftakt der Gruppe D in Nizza mit 2:1 (2:0) durch.

Die insgesamt überlegenen Engländerinnen gingen durch einen von Nikita Parris verwandelten Handelfmeter (14. Minute) in Führung, Ellen White (40.) konnte noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen. Claire Emslie (79.) gelang dann das erste Tor für Schottland bei einer Frauen-WM.

Enttäuschung

Nach „Gänsehaut“ das Entsetzen: Aus für deutsches Darts-Duo

Mit betretenen Mienen standen Max Hopp und Martin Schindler in den Hamburger Katakomben. Schwer enttäuscht und geknickt vom vorzeitigen Aus bei der Team-WM der Darts-Profis rangen die beiden 22-Jährigen um die richtigen Worte.

Hopp entschuldigte sich für seine schwache Leistung, bevor ihm Teamkollege Schindler Mut zusprach. „Max, du brauchst dir überhaupt keinen Vorwurf zu machen. Du gehst in so einer schweren Drucksituation ins Spiel.

Reisegruppe

Das bringt der Sonntag bei der Frauen-WM

Nach dem mühevollen 1:0-Auftaktsieg gegen China bleibt den deutschen Fußballerinnen nicht viel Zeit zum Ausruhen und zur Vorbereitung auf das zweite Gruppenspiel am 12. Juni in Valenciennes gegen Spanien.

Jetzt heißt es für die Spielerinnen erstmal: Kofferpacken! Um 9.35 Uhr steht die Abfahrt mit dem Bus vom idyllischen Golf-Resort „Domaine de Cicé Blossac“ in Bruz zum Hauptbahnhof in Rennes auf dem Programm. Mit dem französischen Schnellzug TGV soll es um 10.