Suchergebnis

 Ein Wunsch in der Mittelanmeldung ist die Befestigung des Fußweges am Sommerberg.

Schmiechener Wunschliste ist lang

Sollen alle Bedürfnisse in die Mittelanmeldung geschrieben werden oder Notwendigkeiten ausgespart werden, damit die Liste nicht zu lang wird? Diese Frage beschäftigte den Ortschaftsrat in Schmiechen. Für die Nennung aller Bedürfnisse in der Mittelanmeldung sprachen sich zuerst und ganz deutlich Werner Meixner und Rolf Finkele aus, ehe die Mehrheit des Ortschaftsrates dieser Sicht folgte, weil schließlich nichts vergessen werden dürfte und deshalb in der Liste stehen sollte.

Entgelte für die Kinderbetreuung waren Thema im Schelklinger Rat.

Eltern müssen Notbetreuung rückwirkend zahlen

Kein Unterricht und keine Betreuung bedeuten keine Gebühren für die Eltern: Nach diesem Grundsatz hat die Stadt Schelklingen wie viele andere Kommunen in den vergangenen Monaten verzichtet, Elternbeiträge für die Betreuung in den städtischen Kindertageseinrichtungen und für die Grundschulbetreuung zu erheben. Fast 60 000 Euro flossen deshalb weniger in die Kasse der Stadt. Jetzt musste der Gemeinderat entscheiden, ob für die Monate Mai und Juni (bei den Kindertageseinrichtungen Kita Bunte Welt, Kindergarten Hausen, Kindergarten Oberes ...

 Auch die Musikschulen hatten mit den Einschränkungen zu kämpfen.

Musikschule trotzt der Krise mit Aufwand

Eigentlich standen die Vorzeichen äußerst positiv für die Musikschule Blaubeuren-Laichingen-Schelklingen in diesem Jahr: 30-jähriges Bestehen mit großem Jahreskonzert, erhöhter Landeszuschuss und nach wie vor große Lust, Kindern und Jugendlichen das Musizieren beizubringen.

Viel AufwandDoch dann kamen die Einschränkungen, die auch die Musikschulen bundesweit hart getroffen hatten. Die Einrichtung der drei Städte hat zwar diese Zeit mit Online-Unterricht überbrückt und sich schnell auf die neuen Begebenheiten angepasst – doch der ...

 Der gemeinsame Radfahrer- und Fußgängerweg Richtung Ortsmitte wartet auf viele Benutzer.

Freie Fahrt durch Schmiechen

Die Baggerdichte in und um Schelklingen hat in den vergangenen Tagen deutlich abgenommen. Nicht nur ist die Ortsdurchfahrt in Schmiechen nach jahrelanger Baustelle wieder frei für Rad- und Autofahrer befahrbar. Auch der Backbone-Ausbau in der Kernstadt und den Teilorten macht sichtliche Fortschritte. Schelklingens Bauamtsleiter Markus Schmid gibt einen Überblick, wie weit welche Baustellen sind und was noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden soll.

Eine Reinigung des Justinger Kriegerdenkmals tut not.

Ortschaftsrat befürwortet „Dächle“ für Kriegerdenkmal

Justingen soll zehn Flüchtlinge aufnehmen, informierte Ortsvorsteher Rainer Knoche in der Sitzung des Ortschaftsrats. Die Container aus Schmiechen, die als mögliches Quartier für Justingen ins Auge gefasst worden seien, seien nur für fünf Personen ausgelegt und müssten umgebaut werden. Wände müssten versetzt werden. Der Ortsvorsteher nannte die Zahl an Migranten, die von der Stadt betreut werden, wie folgt: elf in Schmiechen, 16 in Hütten, vier in Ingstetten und je sieben in Gundershofen und Sondernach.

 Justingens Ortsvorsteher Rainer Knoche (weißes Hemd) besichtigt mit dem Ortschaftsrat das Urnengemeinschaftsgrab in Hausen ob U

Justingen will Bestattungsform ohne Pflegeaufwand anbieten

Großes Interesse besteht in Justingen daran, eine Bestattungsform ohne Pflegeaufwand anzubieten. Thema war deshalb in der Ortschaftsratssitzung am Donnerstagabend ein Urnengemeinschaftsgrab, wie es dieses bereits in Hausen, Hütten und Schmiechen gibt und auch in Schelklingen eingerichtet werden soll. Noch ist in Justingen keine abschließende Entscheidung getroffen worden. Der Ortsvorsteher strebte dies zwar an, wurde aber gebremst, weil wieder in der Tagesordnung nicht ausgewiesen war, dass eine Beratung mit Beschlussfassung vorgenommen werden ...

Steht das Kreuz gerade? Die Schreinerin legt die Wasserwaage an.

Kreuz mit bewegender Geschichte aufgestellt

Das Kreuz vom Allmendinger Koatles-Hof hat eine besondere Geschichte. Nun ist es renoviert und hat einen neuen Platz gefunden: Es wurde am Dienstag neben dem Kaplaneihaus, vor der Kleindorfer Kirche aufgestellt. Und auch sonst tut sich derzeit viel auf dem Gelände rund um die Kirche.

Wie berichtet, ist mit dem Hofkreuz eine tragische Familiengeschichte, aber auch eine Geschichte des festen Glaubens verbunden. Ehemals war es ein Steinkreuz und wurde um das Jahr 1885 vom damaligen Bauern Abdon Hetzelberger und seiner Frau Kreszentia ...

 Ein Radfahrer stürtzte bei Schelklingen als ihn ein Kleintransporter zu eng überholt hatte.

Kleintransporter bringt Radfahrer zu Fall

Schelklingen (sz) - Leichte Verletzungen hat am Sonntag ein Radfahrer nach einem Unfall zwischen Schmiechen und Allmendingen erlitten. Wie die Polizei mitteilt, war der Radfahrer gegen 11.20 Uhr auf dem Radweg unterwegs, als ihn dort ein Kleintransporter mit wenig Abstand überholte, so dass der 38-Jährige in den Grünstreifen ausweichen musste und stürzte. Der Fahrer des Kleintransporters sei verbotenerweise auf dem Weg gefahren, so die Beamten.Polizei ermittelt Der Rettungsdienst kümmerte sich um den leichtverletzten Radfahrer.

 Edith Hascher, die Fuhrfrau aus Schmiechen, gehört zum Heimatfest dazu: Das Bild zeigt sie in Schwedenuniform beim großen Festu

Wie sich die Frau auf dem „Feschd-Bändel“ auf das Heimatfest vorbereitet hätte

Eigentlich wäre Edith Hascher jetzt im positiven Stress, wie sie sagt – denn vor jedem Festumzug gibt es viel zu tun: die Pferde striegeln, die Hufe beschlagen und das Kutschengeschirr säubern. Schließlich, nach getaner Arbeit, würde sie die sechs belgischen Kaltblüter verladen und sich auf den Weg nach Laupheim machen, gemeinsam mit ihren Schwestern, ihrem Bruder und ihrer Nichte. So, wie es ihr Vater viele Jahre getan hatte. Doch in diesem Jahr muss die Familientradition ruhen.

Sportabzeichen-Wettbewerb startet im Juli

Aufgrund verschiedener Nachfragen hat sich das Sportabzeichen-Team der TSG Ehingen entschlossen, auch in der Saison 2020 Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen abzunehmen. Dabei würden die strengen und einengenden Corona-Verhaltens- und Sicherheitsvorschriften konsequent eingehalten und immer wieder überprüft werden, teilt die TSG mit.

Die Prüfungstermine legte das TSG-Prüferteam in den Monat Juli. Begonnen wird mit der Disziplin Radfahren über 20 Kilometer am Montag, 6.