Suchergebnis

Justitia-Statue

Verhandlung im Streit um Fernseh-Werbung für Online-Casinos

Dürfen Online-Casinos deutschlandweit Werbung machen, auch wenn sie nur in einem Bundesland erlaubt sind? Mit dieser Frage muss sich das Landgericht München I heute befassen. Der Bundesverband der Deutschen Glücksspielunternehmen hat einen privaten Sender verklagt und will ihm verbieten, Werbung für nicht bundesweit erlaubte Online-Casinos und -Automatenspiele zu machen. Der Sender hält dagegen, dass beides in Schleswig-Holstein erlaubt sei und in der Werbung darauf auch konkret hingewiesen werde.

Landtag von Baden-Württemberg

Nach Hunderten Coronafällen Sondersitzung zu Fleischfabrik

Nach Hunderten von Coronafällen in einer Fleischfabrik in Birkenfeld bei Pforzheim setzt sich auch der Landtag mit den Infektionen in dem Unternehmen auseinander. Auf Antrag der Fraktionen von SPD und FDP tritt der Landtagsausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz am Dienstag zusammen. „Die geschilderten Umstände erfordern aus unserer Sicht eine umfassende Beratung im Ausschuss“, sagten die Abgeordneten Jonas Weber (SPD) und Klaus Hoher (FDP) am Sonntag.

Reisende

Auch bei guter Corona-Tendenz weiter Infektionsgefahr

Mehrere Bundesländer haben seit Mitte März schon einzelne Tage ohne Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet.

So waren es etwa in Mecklenburg-Vorpommern fünf Tage, vier davon seit Donnerstag. In Sachsen Anhalt gab es drei Tage ohne gemeldete Neuinfektion, in Schleswig-Holstein zwei und in und Hamburg einen. Oft lagen solche Tage jedoch an Wochenenden, an denen stets vergleichsweise wenige Infektionen gemeldet werden.

Bundesweit geht die Zahl der neuen registrierten Corona-Infizierten seit Wochen tendenziell zurück.

Ute Lemper

Ute Lemper: Ich liebe New York - und bleibe Europäerin

Eigentlich wollte Ute Lemper in diesem Sommer wieder in der alten Heimat sein und auf großen Festivals auftreten. Nun muss auch die international renommierte deutsche Chanson-, Jazz- und Musical-Sängerin zu ihrem neuen Album „Rendezvous With Marlene“ Skype-Interviews aus dem Homeoffice geben.

Die Deutsche Presse-Agentur fragte nach Heimatgefühlen, Lempers Beziehung zu Marlene Dietrich und ihren Zukunftsplänen.

Frage: Hallo Ute Lemper, Sie befinden sich mit Ihrer Familie in einem Epizentrum der Corona-Pandemie.

Urlaub am Meer

Geschäft mit Urlaubsreisen kommt wieder in Schwung

Die Reiselust der Bundesbürger erwacht allmählich wieder: Nach Lockerung der Reisebeschränkungen in der Corona-Krise und wachsender Hoffnung auf Sommerurlaub in Europa berichten Veranstalter von steigenden Buchungen.

„In den letzten zwei bis drei Wochen haben wir einen kontinuierlichen Anstieg der Nachfrage verzeichnet“, berichtet beispielsweise Ralph Schiller, Geschäftsführer bei der FTI Group. Besonders groß ist aktuell das Interesse an Reisen zwischen Rügen und Garmisch-Partenkirchen.

FRANCE - POLITICS - SPEECHES ON CORONAVIRUS 18 May 2020, Paris (75), FRANCE. Screenshot of Angela Merkel, Federal Chanc

Corona-Newsblog: Das waren die Ereignisse am Montag, 18. Mai

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen des Sozialministeriums¹ und des RKI: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 2.312 (34.006 Gesamt - ca. 30.030 Genesene - ca. 1664 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: ca. 1664 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 12.162 (174.

 Viele Sportvereine, hier eine Yoga-Stunde beim KJC Ravensburg, können derzeit keine Kurse anbieten.

Sportkreis Ravensburg schlägt Alarm

Auf der Homepage des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) haben Vereine seit einigen Wochen die Möglichkeit, ihre finanziellen Schäden zu übermitteln. Zwar haben das auch im Sportkreis Ravensburg noch lange nicht alle Clubs gemacht. Dennoch zeigen die Rückmeldungen, dass es um immense Summen geht.

Eine Zwischenauswertung zum Ende der vergangenen Woche brachte im Sportkreis Ravensburg ein Ergebnis von 1,1 Millionen Euro Schaden für die Vereine vom Allgäu bis Oberschwaben.

Coronavirus - Gastronomie in Köln

Für Gastronomen kehrt die Normalität zurück - aber nur ein bisschen

Bundesweit werden die Corona-Regeln für das Gastgewerbe gelockert. Aber wer nun in Restaurants, Cafés oder Hotels geht, muss sich an ein paar Regeln halten. Die Wiedereröffnungen im Gastgewerbe gehen mit einigen Einschränkungen einher.

So dürfen laut aktueller Corona-Verodnung in Baden-Württemberg beispielsweise Beschäftigte und Gäste, die in Kontakt zu einer mit Sars-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, die Gaststätte nicht betreten – wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind oder sie Symptome eines ...

Schlachtbetrieb

Schlachthöfe: Corona-Kabinett berät über strengere Regeln

Angesichts der Corona-Ausbrüche in verschiedenen Fleischbetrieben berät die Bundesregierung über strengere Regeln für die Branche. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will heute im Corona-Kabinett dazu Vorschläge zum Arbeitsschutz vorlegen.

In der Diskussion geht es inzwischen aber um mehr: Nicht nur von den Grünen, auch aus den Reihen der CSU erschallt angesichts der Arbeitsbedingungen mit vielen Niedriglöhnern aus Osteuropa der Ruf nach höheren Fleischpreisen.

Angezapft

Gastgewerbe erlebt durchwachsenen Auftakt

Der Neustart im Gastgewerbe bleibt nach der wochenlangen Corona-Zwangspause durchwachsen.

Zu den ersten Tagen mit wieder geöffneten Restaurants und Cafés sagte die Hauptgeschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga, Ingrid Hartges, „natürlich hat es gerade jetzt an dem durchaus sonnigen Wochenende viele Menschen nach draußen gezogen“. Vor allem die Außengastronomie habe davon profitiert. „Doch noch sind viele Gäste verhalten“, sagte sie am Montag.