Suchergebnis

 Stiftungsrat Paul Glökler (vorne, Mitte) mit 13 Spendenempfängern.

Schelklinger Stiftung spendet 11100 Euro an verschiedene Einrichtungen

Die Schelklinger Karl-und-Maria-Maier-Stiftung hat 11 100 Euro an 15 Spendenempfänger ausgegeben. Eingeladen waren die Empfänger aus dem kirchlichen und sozialen Bereich dafür am Donnerstag nach Schmiechen in „Austermanns Landgaststube“. Stiftungsrat Paul Glökler schilderte in Anwesenheit seines Kollegen Franz Ruoß die Geschichte der Stiftung, erklärte, dass ein dritter Stiftungsrat derzeit gesucht werde und nannte die Entscheidungsgründe für die Bewilligung der einzelnen Spenden.

 Die E-Junioren des VfL Munderkingen (weiß, hier beim Knab-Turnier im Dezember in Allmendingen) spielen in der Endrunde der Hall

Vier Entscheidungen stehen an

Nach der Entscheidung bei den C-Juniorinnen bereits Anfang Dezember stehen im Fußballbezirk Donau bei den Hallenmeisterschaften der Jugend nun weitere Entscheidungen an. Die C-Junioren, E-Junioren und B-Juniorinnen spielen in Herbertingen den neuen Hallenbezirksmeister aus, die D-Junioren vergeben den Titel in Altshausen. Darüber hinaus tragen am Wochenende die A-Junioren ihre letzten Vorrundenspiele aus, die B-Junioren schließen die Zwischenrunde ab.

 Mit dem Heimspiel gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter Ermingen starten die Tischtennis-Herren der SG Griesingen (im Bil

Die Winterpause ist zu Ende

Nach sechswöchiger Winterpause stehen die Tischtennissportler im Bezirk Ulm nun vor der Rückrunde der Saison 2018/19. Es gilt, in den kommenden drei Monaten eventuell bisher Versäumtes nachzuholen.

Am ersten Januar-Wochenende hatten die Tischtennisfreunde bereits Gelegenheit, sich beim Neujahrsturnier des SC Berg auf die Rückrunde vorzubereiten. Noch nicht alle Mannschaften sind am kommenden Wochenende 19./20. Januar wieder im Spielbetrieb.

 In der Vorrundengruppe B der A-Junioren setzten sich die SGM Schelklingen (blau) un die TSG Ehingen II (im Bild rechts der Ehin

Bezirk Donau: A-Junioren ermitteln erste Endrundenteilnehmer

Bei den Hallenfußball-Bezirksmeisterschaften der Jugend haben die A-Junioren ihre ersten Spiele ausgetragen und zudem die ersten Endrundenteilnehmer ermittelt. Um den Einzug in die Endrunde ging es auch bei den B-Junioren, bei denen die Zwischenrunde startete, und die C-Junioren, die ihre zweite Zwischenrunde am vergangenen Wochenende komplett ausgetragen haben.

A-Junioren: Die Teams in der ältesten Jugendklasse griffen in der Hallenmeisterschaftsrunde 2018/19 am zweiten Januar-Wochenende erstmals ins Geschehen ein.

 Ungleiche Kräfteverhältnisse beim U13-Turnier in Munderkingen: Der Nachwuchs von Profiteams wie Eintracht Frankfurt (Mitte) tra

Einmalige Erlebnisse

Für die Teams aus der Region stehen beim hochkarätig besetzten internationalen U13-Fußballturnier in Munderkingen das Erlebnis im Vordergrund und weniger das Ergebnis. Auch beim Vereinsservice-Cup 2019 waren ab der Zwischenrunde die Nachwuchsteams der Profiklubs aus Deutschland und Europa unter sich, die heimischen Vereine kamen wie erwartet nicht über die Vorrunde hinaus.

VfB Stuttgart, SC Freiburg, FSV Mainz 05, Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund, FC Schalke 04, Tottenham Hotspur, Galatasaray Istanbul, Atalanta Bergamo, ...

Landrat Heiner Scheffold erklärt Minister Peter Hauk (Bildmitte) die attraktiven Angebote des Alb-Donau-Kreises am Messestand.

So punktet der Alb-Donau-Kreis auf der CMT

Der Alb-Donau-Kreis präsentiert sich derzeit mit seinen Städten und Gemeinden auf der weltgrößten Tourismusmesse CMT in Stuttgart. Am Montag haben Landrat Heiner Scheffold sowie die Bürgermeister der Städte und Gemeinden ihre touristischen Besonderheiten präsentiert. Dabei will und wird die Region laut Landrat Heiner Scheffold vor allem mit qualitativ hochwertigen Angeboten Touristen anziehen.

Unter dem Dach des „Schwäbische Alb Tourismus (SAT)“ fühlt sich der Alb-Donau-Kreis wohl.

 Das Zementwerk in Schelklingen

Erneut tödlicher Unfall im Schelklinger Zementwerk: Arbeiter stürzt 30 Meter tief

Im Schelklinger Zementwerk ist es am Montag erneut zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen: Ein 64 Jahre alter Arbeiter kam dabei ums Leben. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Eine Sprecherin von HeidelbergCement bezeichnete den Vorfall als „extrem tragisch“. Ein Zusammenhang zum Unglück im September schließt sie aus – damals starben bei einem Gerüsteinsturz zwei Menschen 

Wie das Unternehmen HeidelbergCement am Nachmittag mitteilt, handelt es sich bei dem 64-Jährigen ...

Die Gleitschirmflieger des Clubs Oberschwaben fahren regelmäßig gemeinsam in die Alpen und genießen die traumhafte Kulisse, wie

Jeder Flug ein Abenteuer

Sie leben den Traum vom Fliegen: Die Mitglieder des Gleitschirmclubs Oberschwaben treffen sich einmal im Monat zum Stammtisch in Schemmerhofen und sind noch öfter gemeinsam in der Luft unterwegs. Doch dem Verein mangelt es massiv an jungen Mitgliedern. Gründungsmitglied Albert Schneider kann das kaum verstehen. Der 70-jährige Rentner aus Oberdischingen steigt in die Lüfte, wann immer es geht – trotz künstlichen Gelenken und einem Herzschrittmacher.

Nach leichter Verspätung heizte die Gugga-Musik aus Bad Waldsee in der Stadthalle ein.

Waldhutzla feiern mit 17 Gastzünften

Die Schelklinger Narrenzunft „Waldhutzla“ hat einen gut besuchten Brauchtumsabend gefeiert. Trotz widriger Straßenverhältnisse füllte sich nach einer leichten Verzögerung die Stadthalle und dann ging auch das Programm los. Zunftmeister Kai Heuschmid begrüßte die Gäste und sagte die unterschiedlichen Auftritte an. Zwei Zünfte hatten wegen Krankheitsfällen ihren Bühnenauftritt absagen müssen. Mit etwas Verspätung reisten die Gäste aus Bad Waldsee mit ihrer Gugga Gassa Fetz Band an.