Suchergebnis

 Haben das Konzept vorgestellt (v.l.): Planerin Carola Krämer, Bürgermeister Lothar Fischer, Schriftführerin des Obst- und Garte

Bewerbung aus Scheer wird von Nabu honoriert

Der Garten des ehemaligen Pflegeheims in Scheer wird umgestaltet. Zur Vorstellung der Planung waren die Einwohner am Dienstag in den Sitzungssaal des Rathauses eingeladen worden. Hintergrund ist der vom Nabu ausgeschriebene Wettbewerb „Blühender Garten“, bei dem der Obst- und Gartenbauverein für Scheer und Heudorf teilgenommen und gewonnen hat. Das Vorhaben ist ein gemeinsames Projekt des Obst- und Gartenbauvereins, des Nabus, der Stadt Scheer und der Gartenplaner Carola Krämer und Matthias Widerhorn.

 Beim großen Helferfest im Hangar blickt die Göge aufs Kreismusikfest zurück.

Statistisch nimmt jeder Besucher beim Kreismusikfest drei Kilogramm zu

Ein großartiges Kreismusikfest, verbunden mit dem 200-jährigen Vereinsbestehen, hat der Musikverein Göge-Hohentengen hinter sich gebracht. Ein Kraftakt, der vom Musikverein, von befreundeten Kapellen und Gruppen, von Sponsoren und vor allem von über 850 ehrenamtlichen Helfern gestemmt wurde. Um ihnen für ihr Engagement zu danken hatte sie die Vereinsführung am Freitag in den Hangar der ehemaligen Oberschwabenkaserne eingeladen.

Und auch hier zeigte sich, dass der Musikverein Hohentengen mit seinem Motto „zamma feschda“ auch bei ...

Edward Snowden

Prominente Träger des Alternativen Nobelpreises

Oft fördert die Right Livelihood Stiftung mit dem Alternativen Nobelpreis weniger bekannte Kämpfer für Frieden, Menschenrechte und Umwelt. Einige Male haben seit 1980 aber auch bekannte Gesichter die Auszeichnung erhalten:

EDWARD SNOWDEN - Der US-Whistleblower bekam den Preis 2014, „weil er mit Mut und Kompetenz das beispiellose Ausmaß staatlicher Überwachung enthüllt hat, die grundlegende demokratische Prozesse und verfassungsmäßige Rechte verletzt“ - so die Begründung.

Die Wahl findet am 20. Oktober statt.

Drei Kandidaten wollen Bürgermeister in Balgheim werden

Am 20. Oktober wählt Balgheim einen neuen Bürgermeister. Drei Kandidaten haben sich bis zum Bewerbungsschluss am Montagabend gemeldet: Alexander Weiß aus Tuttlingen, Samuel Speitelsbach aus Ravenstein und Nathanael Schwarz aus Balgheim wollen den hauptamtlichen Posten für die kommenden acht Jahre haben.

Bürgermeister Helmut Götz wird altersbedingt nicht mehr kandidieren. Das verkündete der 65-Jährige, der auch noch ehrenamtlicher Bürgermeister in Mahlstetten ist, bereits vor Längerem.

 25 Mannschaften waren beim Württembergischen Yacht-Club zu Gast und segelten um die „Lake Constance Battle Vol. 4“. Leichter Wi

Zwischen den Winden

Nach nur zwei Wettfahrten heißt der Sieger der vierten Station der Lake Constance Battle, also der Bodenseemeisterschaft der J70-Klasse Markus Wieser. Der in Berlin und München beheimatete Segler vom Bayerischen Yacht-Club und sein Team um Wolfgang Käfer und Thomas Auracher lag mit nur vier Punkten klar an der Spitze des Klassements. 25 Mannschaften waren am vergangenen Wochenende zum WürttembergischenYacht-Club nach Friedrichshafen zur vierten Etappe der Lake Constance Battle gekommen.

 Markus Kleiner (von links), Stefan Bubeck, Larissa Lahner (Hand am 3D-Drucker), Joachim Wolf und Jakob Fahlbusch freuen sich üb

Technik hebt das Unterrichtsniveau

Topmoderne Ausstattung: Die Sonnenlugerschule verfügt für den Technikunterricht ihrer Schüler inzwischen über zwei 3D-Drucker und zwei CNC-Maschinen. Die Firma Schunk spendete die Geräte, die insgesamt einen Wert von 15000 Euro haben.

Schulleiter Joachim Wolf freute sich über die 3D-Drucker und CNC-Maschinen. „Die wir uns nicht hätten leisten können“, ergänzte er. Die Spende der Firma Schunk sei keine Kleinigkeit, sagte Wolf. „Für uns ist das wirklich ein Quantensprung, was uns die Firma Schunk da ermöglicht hat.

 Rene Stegmayer (links) und der SV Sigmaringen entführen mit einem 3:1-Sieg die Punkte aus Frohnstetten. Dominik Götz, spielende

SG kann Ausfälle nicht kompensieren

Erneuter Wechsel an der Tabellenspitze der Kreisliga A 2: Die SGM Alb-Lauchert übernahm mit einem 4:3-Sieg in Braunenweiler die Führung und verdrängte den FV Bad Saulgau, der in Laiz nicht über ein 0:0 hinauskam, auf Rang zwei. Am meisten bekamen die Zuschauer für ihr Geld in Renhardsweiler geboten. Acht Tore, eine Rote und eine Gelb-Rote Karte, ein verschossener Elfmeter und einen Ausgleich in Unterzahl - vor 300 Zuschauern. Sigmaringen siegte in Frohnstetten, Ostrach II setzte seine Erfolgsgeschichte in Fulgenstadt fort.

Auf der Hauptstraße tummeln sich die Besucher – an manchen Stellen ist gelegentlich kaum ein Durchkommen.

Ob neu oder alt - der Herbsttreff zieht an

Der Mengener Gewerbeverein hat am Samstag zum „neuen“ Herbsttreff geladen. Die Autohäuser waren wieder mit von der Partie und der Verein konnte den einen und anderen Betrieb wieder dafür gewinnen, sich beim Herbsttreff zu präsentieren. Als eine Art Messe wurde der Herbsttreff in diesem Jahr aufgebaut. So waren auch die großen Firmen wie Schlösser, Schunk und NMH auf der Hauptstraße präsent und stellten sich vor.

„Wenn sie das als Messe bezeichnen wollen, dann braucht’s schon noch etwas mehr Gewerbetreibende auf der Straße und das ...

In der Schreinerei zeigen die Kinder ihr handwerkliches Talent und fertigen selbst Truhen aus Holz an, die sie mitnehmen dürfen.

Kinder aus Scheer erleben ereignisreiche Wochen

Auch in den letzten beiden Wochen der Sommerferien hat der Förderverein Gräfin-Monika-Schule Scheer eine abwechslungsreiche Ferienbetreuung für Kinder im Grundschulalter angeboten. Für Eltern, die arbeiten, ist fast unmöglich sechs Wochen Urlaub in den Sommerferien zu nehmen, die Kinder müssen irgendwie betreut werden. Hier springt der Förderverein Gräfin-Monika-Schule Scheer ein. Ein umfangreiches Programm mit spannenden Aktionen wurde auf die Beine gestellt.

Ein Lastwagen in Scheer

Ist eine 30er-Zone die Lösung für Scheer?

Die Stadtverwaltung Scheer hat am Donnerstagabend die Einwohner zu einem Informationsabend zum Lärmaktionsplan in den Sitzungssaal des Rathauses eingeladen. Es waren zwar nur wenige gekommen, doch wurde in der angeregten Diskussion klar: Eine 30er-Zone und zu viele Ampeln in der Bundesstraße in der Ortsdurchfahrt stoßen auf heftige Kritik. Bürgermeister Lothar Fischer lud die Einwohner ein, ihre Anregungen, Bedenken und Vorschläge bis zum 7. Oktober schriftlich einzureichen.