Suchergebnis

In den Altersklassen 40 und 50 erreichten alle drei Birkenharder Teams ungeschlagen den ersten Platz und stiegen infolgedessen a

Drei Meistertitel für TF Birkenhard

Vier Mannschaften haben die Tennisfreunde Birkenhard für die Verbandsrunde 2021 des Württembergischen Tennisbunds (WTB) gemeldet, darunter zwei völlig neue Teams. Neben den Herren 40 und Herren 60 bestritten die Herren 40 II sowie die Herren 50 ihre erste Saison. In den Altersklassen 40 und 50 erreichten alle drei Teams ungeschlagen den ersten Platz und stiegen infolgedessen auf. Birkenhards Herren 60 um Werner Gutermann bestreiten den letzten Spieltag erst nach den Ferien im September.

Neue Köpfe im Vereinsvorstand

Bei der Jahreshauptversammlung der Tennisfreunde Birkenhard wurde ein neues Vorstandteam gewählt. „Ein großer Teil der Vorstandschaft hat bereits zum Ende der letzten Saison erklärt, dass sie für ihre Positionen nicht mehr zur Verfügung stehen“, erklärt Vorsitzender Sascha Stiefel. Beim dem Online-Treffen konnte der bisherige Vorstand einstimmig entlastet werden und die neue Vereinsführung gewählt werden. Diese arbeitet mit Sascha Stiefel und dessen Stellvertreter Michael Schoch zusammen, die beide in ihren Ämtern bestätigt wurden.

Lukas Grozurek und Patrick Möschl im Zweikampf

KSC mit Sieg gegen Dresden und perfektem Zweitliga-Auftakt

Ein Doppelpack von Philipp Hofmann hat Aufsteiger Karlsruher SC zu einem perfekten Saisonauftakt in der 2. Fußball-Bundesliga verholfen. Die Badener feierten am Samstag ein 4:2 (1:1) gegen Dynamo Dresden und sorgten für einen Fehlstart der Gäste.

In einer furiosen Nachspielzeit der ersten Hälfte brachte Sascha Horvath die Gäste zunächst in Führung (45.+2), doch KSC-Neuzugang Hofmann glich postwendend aus (45.+3). Das Eigentor von Dzenis Burnic (60.

Karlsruher SC - SG Dynamo Dresden

KSC mit perfektem Zweitliga-Auftakt

Ein Doppelpack von Philipp Hofmann hat Aufsteiger Karlsruher SC zu einem perfekten Saisonauftakt in der 2. Fußball-Bundesliga verholfen. Die Badener feierten am Samstag ein 4:2 (1:1) gegen Dynamo Dresden und sorgten für einen Fehlstart der Gäste.

In einer furiosen Nachspielzeit der ersten Hälfte brachte Sascha Horvath die Gäste zunächst in Führung (45.+2), doch KSC-Neuzugang Hofmann glich postwendend aus (45.+3). Das Eigentor von Dzenis Burnic (60.

Neue Mitglieder in den Vorstand gewählt

Die Tennisfreunde Birkenhard haben sich zu ihrer Jahreshauptversammlung getroffen. Die neue Vorstandschaft setzt sich nun folgendermaßen zusammen: Vorsitzender bleibt Sascha Stiefel, sein Stellvertreter ist Michael Schoch, Sportwart Thomas Gut, Kassenwart Werner Gutermann, Jugendwart Sandra Stopfer, Schriftführer Michael Freuding, Pressereferent Ingo Hämmerle und Vergnügungswart Christian Fechner. Erste Beisitzerin ist Simone Müller, zweiter Beisitzer Beisitzer Artur Groer, Kassenprüfer ist Karl Damm.

 Luca Schnellbacher traf zur Führung – der Anfang eines gelungenen Auftritts in Karlsruhe.

3:0 in Karlsruhe: VfR Aalen meldet sich zurück

Was für eine Leistung. Ein starkes Fußball-Drittliga-Schlusslicht VfR Aalen besiegte den Zweitligakandidaten Karlsruher SC vor 10 470 Zuschauern im Wildpark-Stadion verdient mit 3:0 (2:0) und schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf. „Wir haben eine herausragende, kämpferische Leistung geboten“, freute sich VfR-Trainer Rico Schmitt. Sein Gegenüber Alois Schwartz befand die Leistung des KSC als „scheiße“.

Schmitt baute seine Start-Elf wieder einmal um.

 Auf Florian Geiselhart (re., hier gegen Ostrachs Johannes Irmler) und den FV Altheim kommt in der Rückrunde eine Herkulesaufgab

Nur noch ein laues Lüftchen

In einer Miniserie wirft die „Schwäbische Zeitung einen Blick auf die Bilanz der drei Landesligisten der Region. Im dritten Teil widmen wir uns dem FV Altheim, der in dieser Saison seine zweite Spielzeit in Folge in der Landesliga bestreitet. Wieder einmal bewahrheitet sich, dass die zweite Saison schwieriger ist als die erste. Die Aufstiegseuphorie ist verflogen, es geht ums sportliche Überleben. Nach 16 von 30 Spielen stehen die Altheimer auf Platz elf und haben 17 Punkte auf ihrem Konto.

SV Wehen Wiesbaden - Hamburger SV

HSV dank Lasogga im Achtelfinale - Spielabbruch drohte

Pierre-Michel Lasogga hat den Hamburger SV ins Achtelfinale des DFB-Pokals geschossen.

Beim 3:0 (1:0)-Sieg des Fußball-Zweitligisten am Dienstag beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden erzielte der Stürmer vor 11.137 Zuschauern zwei Treffer (21./51.). Douglas Santos erhöhte in der siebten Minute der Nachspielzeit.

Trainer Hannes Wolf bleibt nach seinem Sieg beim Punktspiel-Einstand in Magdeburg auf Erfolgskurs. Und sein HSV hat es damit besser gemacht als Stadtrivale FC St.


 Tigermantel, High Heels, Lederjacke, Abendkleider, Markentaschen, Gestricktes, Buntes, Schwarzes - alles gibt’s bei der 3. Lad

Das Schnacken ist noch schöner als die Schnäppchen

Mit Mode, Musik, Cocktails und delikaten Leckereien haben Ulrike Jung und Daniela Sautermeister am Freitag viele Frauen in den Kulturschuppen nach Meckenbeuren gelockt zur 3. Ladies Night vom Kulturkreis Meckenbeuren. Die Schnäppchenjagd war eröffnet. Noch wichtiger aber war es, Spaß zu haben, Freunde zu treffen oder nette Menschen kennenzulernen.

„Das ist hier einfach Klasse und alles richtig perfekt organisiert“, freute sich Riccarda Mathis, die mit ihrer Freundin unter die Verkäuferinnen gegangen war.


Betzenweilers Torhüter Florian Kesenheimer pariert hier einen Elfmeter des TSV Riedlingen. In dieser Saison spielen die Riedlin

Betzenweiler zuversichtlich in die Saison

Aus sechs mach vier. Nur noch vier Mannschaften aus der Region Riedlingen spielen in der Saison 2018/2019 in der Kreisliga A, Staffel 1 mit. Die SF Bussen und die SpVgg. Pflummern/Friedingen sind abgestiegen, der TSV Riedlingen verließ die Liga als Meister Richtung Bezirksliga. Hinzugekommen ist nur die SGM SV Daugendorf/TSG Zwiefalten als Meister der Kreisliga B, Staffel 2.

SV Betzenweiler: Der letztjährige Zweite will sicher auch in der kommenden Saison ein Wort bei der Vergabe der ersten beiden Plätze mitreden.