Suchergebnis

FCK-Coach

Boris Schommers neuer Trainer beim 1. FC Kaiserslautern

Boris Schommers wird neuer Cheftrainer des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern. Der frühere Nürnberger übernimmt damit die Nachfolge des beurlaubten Sascha Hildmann. Dies teilten die Pfälzer mit.

Der 40-jährige Schomers war von 2006 bis 2017 in der Jugendabteilung des 1. FC Köln engangiert und gewann dort 2011 mit der U17 den deutschen Meistertitel. Von der Saison 2017/2018 an arbeitete er als Co-Trainer von Michael Köllner beim 1.

Alexander Bugera

Bugera wird Interimscoach beim 1. FC Kaiserslautern

Nach der Freistellung von Trainer Sascha Hildmann hat der 1. FC Kaiserslautern Alexander Bugera (41) zum Interimstrainer ernannt. Der Fußball-Drittligist bestätigte, dass der bisherige Co-Trainer Hildmanns vorläufig das Training übernimmt.

Noch offen ist, wann der neue Cheftrainer seinen Posten antritt. Wie die Zeitung „Rheinpfalz“ berichtete, sei der ehemalige Münsteraner Coach Marco Antwerpen der Wunschkandidat von Kaiserslauterns Investor Flavio Becca.

Trennung

Trennung: 1. FC Kaiserslautern stellt Trainer Hildmann frei

Sascha Hildmann ist wie erwartet nicht mehr Trainer beim 1. FC Kaiserslautern. Wie der Fußball-Drittligist mitteilte, wurde der 47-Jährige mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Neben dem Fehlstart mit nur zwei Siegen aus acht Partien wurde dem gebürtigen Kaiserslauterer die 1:6-Blamage beim SV Meppen am Samstag zum Verhängnis. „Er hat den FCK in einer sehr schwierigen Situation übernommen und sich immer in den Dienst des Vereins gestellt“, sagte Sport-Geschäftsführer Martin Bader über Hildmann.

Trainer Sascha Hildmann

Drittligist Kaiserslautern auf der Suche nach Konstanz

Nach dem durchwachsenen Saisonstart hinkt Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern den eigenen Ansprüchen schon früh hinterher. Im ersten Auftritt nach der Länderspielpause wollen die Pfälzer beim SV Meppen am Samstag (14.00 Uhr) die sportliche Wende einleiten. „Wir müssen eine hohe Zweikampfhärte und Aggressivität an den Tag legen, zudem unser spielerisches Element zeigen“, forderte Trainer Sascha Hildmann am Donnerstag.

Allerdings drohen gleich mehrere Schlüsselspieler auszufallen.

1. FC Kaiserslautern - SV Waldhof Mannheim

„Bundesliga-Kulisse“ im Südwest-Derby - Braunschweig oben

18 Jahre lang mussten die Fans auf diese Partie warten. Zum ersten Mal seit 2001 traten der 1. FC Kaiserslautern und Waldhof Mannheim am siebten Spieltag der 3. Fußball-Liga wieder in einem Pflichtspiel aufeinander.

Im mit Spannung erwarteten Duell trennten sich die beiden Erzrivalen vor 36.766 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion 1:1 (1:1). Gianluca Korte brachte die Gäste in Führung, Lauterns Kevin Kraus erzielte in der 34. Minute den viel umjubelten Ausgleich.

Florian Pick, Dorian Diring und Michael Schultz in Aktion

1:1 im brisanten Derby: FCK enttäuscht, Waldhof zufrieden

Viel Stimmung, auch verbotene Pyrotechnik, eine auffällige Schmähung und keinen Sieger: Das Derby und Hochrisiko-Spiel in der 3. Fußball-Liga zwischen den Erzrivalen 1. FC Kaiserslautern und dem SV Waldhof Mannheim endete am Sonntag 1:1 (1:1). Nach Polizeiangaben gab es bis nach dem Schlusspfiff keine größeren Zwischenfälle rund um den Betzenberg.

Vor 36 766 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion ging Aufsteiger Mannheim durch Gianluca Korte in der 10.

Trainer Sascha Hildmann

FCK-Coach vor Derby: „Nicht von Emotionen leiten lassen“

Vor dem Derby gegen den Erzrivalen SV Waldhof Mannheim will Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern den Fokus auf das sportliche Geschehen legen. „Es wäre der falsche Ansatz, sich von den Emotionen leiten zu lassen. Wir müssen trotz aller Brisanz rational denken“, sagte Trainer Sascha Hildmann am Freitag. Am Sonntag (13.00 Uhr) treffen beide Teams erstmals seit 18 Jahren wieder aufeinander.

Für den gebürtigen Lauterer ist die Partie etwas besonderes.

Pokal-Party

„Einfach geil“: FCK feiert Derby-Sieg gegen Mainz

Der Betzenberg bebte. Nach dem Coup gegen den FSV Mainz 05 feierten die völlig losgelösten Drittliga-Kicker des 1. FC Kaiserslautern mit ihren Fans eine fröhliche Pokal-Party.

Während die frustrierten Bundesliga-Profis aus Mainz von ihren Anhängern mit Schimpftiraden verabschiedet wurden, genossen die Roten Teufel nach dem 2:0 (0:0) die Jubelszenen. „So eine Atmosphäre habe ich hier schon lange nicht mehr erlebt“, sagte FCK-Trainer Sascha Hildmann sichtlich gerührt.

1. FC Kaiserslautern - FSV Mainz 05

Derby-Pleite: Mainz scheitert in Kaiserslautern

Als die enttäuschten Bundesliga-Profis des FSV Mainz 05 rund 20 Minuten nach der Derby-Pleite beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern zum Auslaufen noch einmal den Rasen betraten, beendeten die überglücklichen Hausherren gerade ihre letzte Jubelrunde.

Mit dem 0:2 (0:0) verabschiedeten sich die Mainzer bereits in der 1. Runde aus dem lukrativen DFB-Pokal und traten danach frustriert den kurzen Heimweg an. „Das ist ein ganz bitterer Moment für uns.

DFB-Pokal

DFB-Pokal am Samstag: Wo drohen den Favoriten Stolpersteine?

Wer schafft die Sensation? Wer blamiert sich? Wer bleibt souverän? Am Samstag spielen acht Fußball-Bundesligisten um den Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals. Auf dem Papier sind alle haushoher Favorit. Aber die Underdogs lauern auf ihre Chance.

Samstag, 15.30 Uhr

1. FC Kaiserslautern - 1. FSV Mainz 05

SITUATION: Die Mainzer haben eine gute Vorbereitung absolviert und den letzten Doppel-Test gegen Metz in der Vorwoche erfolgreich bestanden.