Suchergebnis

Auch an der Geschwister-Scholl-Schule wird gewählt. Lea Hackl (von links), Oliver Donath und Lukas Schädler geben Stimmen ab.

Erster Jugendgemeinderat steht

Der erste Leutkircher Jugendgemeinderat steht: Die Mitglieder des 15-köpfigen Gremiums sind am Dienstag gewählt worden. 22 Kandidaten zwischen 13 und 19 Jahren hatten sich zur Wahl gestellt. „Ich bin stolz auf die vielen Jugendlichen, die sich engagieren“, sagt Carmen Scheich, Kinder-, Jugend- und Familienbeauftragte der Stadt Leutkirch. Mit Abstand die meisten Stimmen (2190) erhielt Luisa Schmidt von der Geschwister-Scholl-Schule.

Dazu berechtigt, Stimmen abzugeben, waren rund 2000 Jugendliche, die eine der weiterführenden ...


Mit dem gemeinsamen Absingen der Europahymne begann der Nachmittag am HMG (vorne von links): Rektor Thomas Tomkowiak, Bürgermei

Bekenntnis zu Europa

Zum Europadialog mit Schülerinnen und Schülern des Leutkircher Hans-Multscher-Gymnasiums (HMG) haben am Mittwoch Justiz-, Europa- und Tourismusminister Guido Wolf (CDU) und der CDU-Landtagsabgeordnete Raimund Haser den Weg in die Mensa Cubus gefunden. Der Nachmittag, der mit dem gemeinsamen Absingen der Europa-Hymne beginnt, entwickelt sich zu einer intensiv geführten Gesprächsrunde, die Guido Wolf zum Abschluss als sehr „inspirierend“ bewertet. Das lag auch an den engagierten Moderatorinnen Sarah Hilsenbeck und Lena Schäffeler.


Party pur herrscht am Samstag bei der F3-Partynacht in der Leutkircher Festhalle.

Erfolgreiche F3-Partynacht

An die junge Generation hat die Narrenzunft Nibelgau auch in diesem Jahr gedacht: Denn in der Festhalle stieg wieder die „Freaky-, Funky-, Fasnet-“, oder kurz „F3-Partynacht“, die sie für die Jugend veranstaltet.

Unter dem Motto „Fantasy-Schau im Nibelgau“ konnten die teilweise recht einfallsreich verkleideten Gäste ausgelassen feiern. Anlass dazu bot ihnen die äußerst fetzige Musik von DJ Volker und nicht zuletzt auch die Guggenmusik der Lumpenkapelle „Pressluft Niederwangen“.

SVH-Juniorinnen müssen Aufstieg abhaken

SVH-Juniorinnen müssen Aufstieg abhaken

Die Bilanz der Tennisteams des SV Herlazhofen ist am vergangenen Spieltag nicht positiv am Wochenende gewesen. Zufrieden sei man trotzdem, heißt es in einem Vereinsbericht.

Die Junioren gewannen mit 4:2 gegen Schussenried. Niklas Schwarz und Kilian Däumling sorgten für zwei Einzelpunkte während Noah Binder und Paul Koros verloren. Anschließend konnten aber Schwarz/Däumling und Binder/Koros beide Doppel gewinnen. Somit hat man am letzten Spieltag es in eigener Hand, den Aufstieg noch zu schaffen.

Herlazhofener Teams sind erfolglos

Herlazhofener Teams sind erfolglos

Fünf Spiele, fünf Niederlagen. Keine gute Bilanz hatt die Tennisabteilung des SV Herlazhofen am vergangenen Wochenende.

Teilweise mussten die Teams laut Vereinsbericht aber auch arg ersatzgeschwächt antreten. Offen ist noch die Begegnung der Herren III, deren Spiel vor den Doppel witterungsbedingt abgebrochen werden musste.

Nur Schwarz punktet

Die Junioren kamen gegen Berkheim mit 1:5 unter die Räder. Im Einzel konnte nur Niklas Schwarz einen Punkt holen.

SVH-Herrenteams warten auf ersten Sieg

SVH-Herrenteams warten auf ersten Sieg

Junioren auf Aufstiegskurs

Herlazhofen (sz) - Die Damen und die Junioren des SV Herlazhofen sind auch am zweiten Tennis-Spieltag erfolgreich gewesen. Die Juniorinnen mussten eine knappe Niederlage einstecken. Alle Herrenteams sind immer noch ohne Sieg.

Die Juniorinnen U 18 spielten 3:3 beim beim SV Aßmannshard und verloren aber aufgrund eines Satzes. Sarah Hilsenbeck und Hannah Motz mussten sich im Einzel geschlagen geben. Dagegen konnten Paula Halder und Vera Gaile zwei Punkte holen.

Juniorenteams und Damen des SV Herlazhofen siegen

Juniorenteams und Damen des SV Herlazhofen siegen

Drei Siege und zwei Niederlagen gab es am ersten Tennis-Wochenende für den SV Herlazhofen zu verbuchen.

Die Juniorinnen U18 machten es sehr spannend gegen Mietingen. Nach Siegen von Leonie Weis und Franciska Merz und den Niederlagen von Sarah Hilsenbeck und Jana Schwarz stand es 2:2. Da jedes Team ein Doppel (Weis/Fleischmann) gewann, stand es 3:3 bei gleichem Satzverhältnis. Somit mussten die Spiele entscheiden, und da lag der SVH mit 51:47 vorne.


Die Debattanten vom HMG (von links): Ruth Konrad, Lena Kopp, Lehrerin Gülden Göktas, Lisa Neufeld, Helena Sauter, Katharina Kur

Das Pro und Contra

Ruth Konrad beugt sich leicht nach vorne, holt tief Luft und sieht ihren Kontrahenten fest in die Augen: „Laut Artikel 21 im Grundgesetz geht es dabei aber um den Schutz der freiheitlichen demokratischen Grundordnung“, sagt die 14-Jährige. Katharina Kurtz und Marcel Canellas-Gottwalt, die ihr gegenüber sitzen, sind nicht besonders beeindruckt. Locker tragen sie ihre Gegenargumente zum NPD-Verbot vor. Sie können das, denn die Neuntklässler sind Mitglieder in der „Jugend-debattiert-AG“ des Hans-Multscher-Gymnasiums.

Konzentration und Schnelligkeit waren bei den Staffelspielen gefragt.

SG Griesingen organisiert Schulsporttag

„Sportlichste Grundschule im Schulamtsbezirk“ nennt sich die Grundschule Rißtissen-Griesingen. Dass die Bezeichnung nicht unbegründet ist, zeigte sich am Donnerstagvormittag beim Sporttag in der Griesinger Mehrzweckhalle.

Vier Stunden Sport standen auf dem von der Sportgemeinschaft Griesingen für die Schüler organisierten Programm. Einen bunten und abwechslungsreiche Bewegungsablauf hatten Stefanie Brunner, Leiterin der Abteilung Gymnastik des Sportvereins, und ihr Team unter dem Motto „Weltreise“ dafür vorbereitet.

Kilian Däumling (links) und Paul Koros ermittelten im Finale den Clubmeister der U 16.

Paul Koros setzt sich im Finale durch

Paul Koros hat die Tennis-Clubmeisterschaften des SV Herlazhofen in der Altersklasse U16 gewonnen. Das geht aus einem Bericht des Vereins hervor.

Die Titelkämpfe wurden in der Vorrunde in zwei Gruppen, in der Jeder gegen Jeden antrat, ausgespielt. Dabei setzten sich in Gruppe A Paul Koros gegen Johanna Veser, Sarah Hilsenbeck und Franziska Motz durch. In Gruppe B erreichte Kilian Däumling gegen Paula Halder, Vera Gaile und Jana Schwarz das Finale.