Suchergebnis

Julia Putinzewa, Siegerin in Nürnberg 2019

Lizenz verkauft: Nürnberg verliert WTA-Tennisturnier

Das WTA-Tennisturnier in Nürnberg ist Geschichte. Nach langem Ringen um eine Zukunft in Franken haben die Veranstalter des Sandplatzevents die Lizenz verkauft, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Nach dem Rückzug des Hauptsponsors im vorigen Jahr sei es nicht möglich gewesen, das Turnier wirtschaftlich vernünftig auszutragen, sagte die bisherige Turnierdirektorin Sandra Reichel: „Deshalb war unsere Entscheidung alternativlos.“ Ihre Firma, die Matchmaker Event GmbH, habe die Lizenz für das Turnier in der Woche vor Beginn der French Open im Mai ...

Julia Putinzewa

Lizenz verkauft: Aus für WTA-Turnier in Nürnberg

Das WTA-Tennisturnier in Nürnberg ist Geschichte. Nach langem Ringen um eine Zukunft in Franken haben die Veranstalter des Sandplatzevents die Lizenz verkauft, wie mitgeteilt wurde.

Nach dem Rückzug des Hauptsponsor im vorigen Jahr sei es nicht möglich gewesen, das Turnier wirtschaftlich vernünftig auszutragen, sagte die bisherige Turnierdirektorin Sandra Reichel: „Deshalb war unsere Entscheidung alternativlos.“ Ihre Firma, die Matchmaker Event GmbH, habe die Lizenz für das Turnier in der Woche vor Beginn der French Open im Mai ...

 Die Akrobatikshow begeisterte die Zuschauer.

Dressur im Fackelschein

90 Jahre RFV Schwendi, das ist beim Weihnachtsreiten am vergangenen Sonntag noch einmal gebührend gefeiert worden. Viele Zuschauer hatten den Weg in den Schochengraben gefunden und sorgten für eine vollbesetzte Tribüne während des Programms. Viel Anklang fanden das Ponyreiten und die Tombola.

In diesem Jahr hieß es „Manege frei!“ für die Darsteller des Programms, das sie in wochenlanger Probearbeit vorbereitet hatten. Unter dem Motto „Weihnachtszirkus“ ritten zunächst acht Jugendliche ein, als wilde Tiere verkleidet.

 Bürgermeister Wolfgang Hofer hat das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheun

Essingen ehrt Politiker und Sportler

„Sie kümmern sich darum, dass es uns in Essingen gut geht“. Mit diesen Worten hat Bürgermeister Wolfgang Hofer das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheune mit der Bürgermedaille geehrt worden sind. Außerdem erhielten 81 erfolgreiche Sportler die Sport- und Kulturmedaille in Gold, Silber und Bronze.

Phillip von Woellwarth ist seit 25 Jahren im Gemeinderat Essingen aktiv und bekam dafür die Bürgermedaille in Gold.

 Die Spielerinnen des TSV rannten oft an. Am Ende der Partie gegen den SV Hegnach half das Glück.

TSV-Frauen belohnen sich nicht

Nach Spielende waren die Gefühle auf der Trainerbank von Tettnangs Oberligafußballerinnen gemischt. Zum einen war man glücklich, nach dem zwischenzeitlichen 0:1 Führungstreffer der Hegnacher in der in 85. Minute noch ein 1:1-Unentschieden herausgeholt zu haben. Andererseits hat man gegen die auffällig schwachen Gegnerinnen aus dem Rems-Murr-Kreis zwei Punkte liegen gelassen, die besonders nach einer überzeugenden ersten Halbzeit, verdient gewesen wären.

Beeindruckender Farbenreichtum: Claudia Reichel (l.) vom Biosphäreninfozentrum begrüßt in Hütten Fotografin Sandra Starke. Diese

Krabbelnde Sinfonie im Hüttener Infozentrum

Den kleinsten Lebewesen des Biosphärengebiets „Schwäbische Alb“ ist jetzt eine Ausstellung gewidmet. Fotografin Sandra Starke hat Insekten in den Mittelpunkt ihrer Arbeiten gestellt. Beeindruckt zeigte sich Bürgermeister Ulrich Ruckh bei der Vernissage davon, wie die Fotografin einen Draht zu den Tieren aufbauen konnte, weil Mücken und Käfer in der Regel rasch entfleuchen. Bemerkenswert findet der Bürgermeister auch den Farbenreichtum der Insekten, die nicht nur grün sind.

Alexander Zverev

Win-win-Situation: Zverev wieder in Hamburg

Daheim im Kinderbett schlafen, bei seinem Verein Uhlenhorster HC vorbeischauen, sich mit Freunden treffen - und zu alter Stärke zurückfinden: Für Alexander Zverev wird der Aufenthalt in seiner Heimat Hamburg auch eine Art Therapie.

Nach einem bislang durchwachsenden Jahr hat sich Deutschlands bester Tennisspieler auf seine Wurzeln besonnen und startet erstmals seit drei Jahren wieder beim Turnier in der Hansestadt. Er wollte an einen Ort kommen, an dem er alles kenne, „wo ich weiß, dass ich zu Hause bin, dass das Publikum hinter mir ...

Enttäuschte Gesichter: Der SV Alberweiler (links Ecem Cumert) verlor das WFV-Pokalfinale gegen den klassentieferen SV Hegnach mi

Der Favorit ist gescheitert

Der SV Alberweiler hat es nicht geschafft. Vor 460 Zuschauern im eigenen Hessenbühlstadion hat der Frauenfußball-Regionalligist das WFV-Pokalfinale gegen den klassentieferen SV Hegnach mit 3:5 (1:1, 1:1, 0:0) nach Elfmeterschießen verloren.

Mehr als zwei Stunden waren gespielt und keine Entscheidung gefallen. Beide Mannschaften mussten in das ungeliebte Elfmeterschießen. Reine Nervensache. Und die besseren hatten die Gäste aus der Waiblinger Vorstadt.

WTA-Tennis-Turnier in Nürnberg

Zukunft von Nürnberger Tennis-Turnier weiter ungeklärt

Die Zukunft des WTA-Tennis-Turniers in Nürnberg ist weiter ungewiss. Nach dem angekündigten Abschied des Titelsponsors ist Turnierdirektorin Sandra Reichel noch immer auf der Suche nach einer Lösung für die Sandplatzveranstaltung ab 2020.

„Es gab sehr viele positive Gespräche“, berichtete Reichel am Samstag in Nürnberg von Unterredungen mit Sponsoren, der Stadt, der Metropolregion und dem Bayerischen Tennis-Verband. „Wenn es eine Zukunft gibt, wird eine neue Ära starten.

Sandra Reichel

Zukunft von Nürnberger Tennisturnier offen

Der Kampf um die Zukunft des Tennisturniers in Nürnberg geht weiter. Nach dem angekündigten Abschied des Titelsponsors bei dem Tennis-Event, der Nürnberger Versicherung, ist Turnierdirektorin Sandra Reichel noch immer auf der Suche nach einer Lösung für die Sandplatzveranstaltung ab 2020. „Jetzt ist die Zeit gekommen, um andere Partner zu gewinnen. Ich werde mein Bestes geben, habe in dieser Woche viele Gespräche geführt, und ich kann im Moment nur so viel sagen: Es sieht gut aus“, berichtete Reichel am Samstag in Nürnberg von Unterredungen ...