Suchergebnis

krankenhaus Riedlingen

„Heruntergewirtschaftet“: Bürgerinitiative schlägt bei Klinik-Thema Alarm

Wirtschaftlich geht es den Sana Kliniken im Landkreis Biberach prächtig. 2017 wurde vom Unternehmen an den drei Standorten Biberach, Laupheim, Riedlingen zusammen knapp sechs Millionen Euro an Gewinn erwirtschaftet.

Doch von dem Gewinn kommt in Riedlingen nichts an, kritisiert die BI in einem Pressegespräch.Im Gegenteil: Die Leistungen am Standort werden von der Sana kontinuierlich abgebaut, das Haus wird abgewirtschaftet.

Bekenntnis zum Standort Riedlingen gefordert Und der Landkreis?

 Weil manche Autofahrer mit der innenliegenden Einfädelspur auf der Biberacher Nordwest-Umfahrung nicht klarkommen, soll nun ein

Umbaupläne an der Nordwest-Umfahrung lösen wenig Begeisterung aus

Dem Umbau der Nordwest-Umfahrung (NWU) hat der Biberacher Kreistag am Mittwoch mehrheitlich zugestimmt. Nach aktuellem Planungsstand soll ein dritter Kreisverkehr an der Birkenharder Straße entstehen und so eine zweite Zufahrt auf die NWU ermöglichen. Im Bauausschuss der Stadt Biberach zeigt man sich über die Pläne des Landkreises wenig begeistert.

Der Grund für den Umbau der erst sechs Jahren alten Straße ist die offenbar für manchen Autofahrer verwirrende Einmündung an der Birkenharder Straße, wenn man links abbiegen will.

Männer im Anzug und eine Frau

Klinik-Richtfest: Landrat Schmid sieht bereits weitere Baustellen

Der Rohbau steht, beim Bau der neuen Sana-Klinik im Hauderboschen in Biberach ist fast Halbzeit. Am Freitagnachmittag feierte der Klinikbetreiber im strömenden Regen Richtfest.

„Ich sage das hier so frank und frei: Diese Klinik ist bei ihrer Inbetriebnahme schon wieder zu klein.“ Es war dieser Satz von Landrat Heiko Schmid, der die Gästeschar aufhorchen ließ, die unter einem großen Zelt vor dem Regen Schutz gesucht hatten. Schmid bezog sich dabei auf die jüngst bekannt gewordenen Pläne von Sana, auch die Dietenbronner Fachklinik ...

 Gastronom Wolfram Pfeifer (rechts) richtet gemeinsam mit seinem Café-Berlin-Team, unter anderem mit Florian Conzelmann, die Gas

Biberach bekommt diese drei neue Gastronomiebetriebe

Die Biberacher Gastronomie-Szene befindet sich aktuell im Wandel. Neben dem neuen Café Schimpanski und den Plänen der Salatbar gibt es noch andere Akteure, die ihr Angebot erweitern oder verändern wollen. Vor einem Monat hat Constanze Harbort ihre Pizzeria Schwarz Rössle geschlossen, die neuen Pächter sind schon fleißig mit dem Umbau beschäftigt. Auch der Inhaber des Café Berlin geht neue Wege und eröffnet eine Beachbar. Eine neuen Besitzer bekommt auch das französische Restaurant La Ruelle, künftig wird dort internationale Küche angeboten.

Die Fachklinik für Neurologie Dietenbronn soll mittelfristig geschlossen und der Betrieb nach Biberach verlagert werden.

Wie die Fachklinik für Neurologie Dietenbronn im neuen Sana-Klinikum Biberach Platz finden kann

Diese Nachricht hat eingeschlagen in Schwendi: Die Fachklinik für Neurologie Dietenbronn (FND) soll in drei bis vier Jahren geschlossen und der Betrieb in die neue Sana-Klinik in Biberach verlagert werden. Aber ist dort genügend Platz dafür?

Mitte 2020 soll das 370-Betten-Haus im Gebiet Hauderboschen im Biberacher Norden in Betrieb gehen; am 12. Juli wird Richtfest gefeiert. Bekannt ist, dass der für die Klinikverwaltung vorgesehene Trakt so ausgelegt wird, dass er bei Bedarf ohne größeren Aufwand als Reserve für eine stationäre ...

 Wird die Fachklinik für Neurologie Dietenbronn geschlossen und der Betrieb nach Biberach verlagert? Diese Frage bewegt sowohl K

Die Tage der Fachklinik für Neurologie Dietenbronn sind offenbar gezählt

Die Tage der Fachklinik für Neurologie Dietenbronn (FND) sind offenbar gezählt.

Nach SZ-Informationen unterrichtete Geschäftsführerin Beate Jörißen die Dietenbronner Belegschaft bei einer kurzfristig einberufenen Mitarbeiterversammlung am vergangenen Montag über geplante Veränderungen.

Keine betriebsbedingten Kündigungen geplant Demnach soll die Fachklinik für Neurologie Dietenbronn, ein akademisches Krankenhaus der Universität Ulm, ihren Betrieb nach Biberach verlagern.

Chaosphase: Die Retter bringen die ersten Verletzten in Sicherheit.

Großübung in Biberach: Der Katastrophenfall ist erschreckend realistisch

Nach einer Explosion bei einem Fest im Biberacher Spitalhof gibt es 60 zum Teil schwer verletzte Menschen.

Mit dieser Ausgangslage sahen sich rund 200 Einsatzkräfte von DRK, Feuerwehr, Polizei, Stadtverwaltung und weitere Ehrenamtliche am Freitagabend bei einer Großübung konfrontiert. Nach rund 90 Minuten hatten die Retter die Lage weitgehend im Griff. Beobachter sahen im Ablauf aber auch den einen oder anderen Kritikpunkt.

Zunächst wurden die Einsatzkräfte von der Realität eingeholt, denn die Biberacher Feuerwehr ...

 Die Hebamme ist in der Regel die Erste, die sich um das Neugeborene kümmert, und die wichtigste Ansprechpartnerin für die Mutte

So wollen Kliniken im Südwesten den Hebammen-Beruf stärken

Der erste Schrei nach der Geburt erfolgt im Regelfall in ihren Armen. Die Hebamme nabelt das Neugeborene ab, gibt ihm bis zum ersten Schrei häufig einen Klaps, wickelt es in ein Tuch, ehe sie es der Mutter reicht. „Es ist ein erhabenes Gefühl und eine große Ehre. Jede Geburt ist einzigartig“, sagt Jutta Eichenauer (60), freiberufliche Hebamme in Backnang und Vorsitzende des Hebammenverbandes Baden-Württemberg.

Der Komiker Karl Valentin drückte es so aus: „Als ich das Licht der Welt und sodann die Hebamme erblickte, war ich ...

 Ab 2020 wird einen neue Pflegeausbildung eingeführt, die europaweit anerkannt ist.

Neue Pflegeausbildung ist EU-weit anerkannt

Künftig wird es eine einheitliche Pflegeausbildung geben, die europaweit anerkannt ist. Ab kommendem Jahr wird diese Ausbildung, die die bisherigen Ausbildungsgänge zum Alten- und Krankenpfleger ablöst, an der Biberacher Matthias-Erzberger-Schule angeboten. Der Landkreis Biberach will bereits jetzt vorsorgen und hat im Kultur- und Schulausschuss die Einrichtung einer befristeten 50-Prozent-Koordinierungsstelle beantragt. Wer die Stelle finanzieren soll, steht noch nicht fest.

 Bei der Großübung am Freitag ist auch die Sana-Klinik in Biberach miteingebunden.

Großübung: Wie die Sana-Klinik die vielen „Verletzten“ in der Notaufnahme versorgt

Wenn am Freitag die Einsatzkräfte im Biberacher Spitalhof den Ernstfall proben, nehmen auch rund 100 Mitarbeiter des Sana-Klinikums an der Großübung teil. Denn ob Feuerwehr, Rettungskräfte oder Krankenhäuser – für alle stellt eine gleichzeitige Versorgung von vielen Verletzten eine große Herausforderung dar.

Der Ablauf am Übungsabend wird in der Klinik wie folgt sein: Nachdem über die Rettungsleitstelle die Meldung über die simulierte Explosion im Spitalhof mit bis zu 60 Verletzten eingegangen ist, löst die ...