Suchergebnis


Die Frauenklinik in Biberach verfügt über die neueste Technik. An diesem Ultraschallgerät können Hildegard Mauz, Leitende Hebam

„Abläufe für Patienten sichtbar machen“

Noch bevor der Neubau steht, tut sich einiges in der Sana-Klinik Biberach. Vor allem in der Frauenklinik. Privatdozent Dr. Dominic Varga leitet diese seit 1. April gemeinsam mit Chefarzt Dr. Steffen Fritz. Dr. Varga hat einige Neuerungen vor. Die Digitalisierung spielt dabei eine wichtige Rolle. Was wurde bereits umgesetzt und welches Ziel verfolgt Dr. Varga? Redakteurin Tanja Bosch hat mit dem Chefarzt und mit der leitenden Hebamme Hildegard Mauz über die Zukunft der Frauenklinik gesprochen.

In den Stoßzeiten ist in der Steigmühlstraße nach Ansicht der Anwohner sehr gefährlich.

Kein Gehweg: Anwohner fürchten um ihre Sicherheit

Die Einkäufe direkt vor der Haustür abladen, sicher die Straße überqueren oder mit geöffnetem Fenster schlafen: Für Jürgen Beissner ist das so ohne Weiteres nicht möglich. Er klagt über die Verkehrssituation in der Steigmühlstraße in Biberach. Die Stadt hat die Lage bereits vor ein paar Jahren untersucht, sieht aktuell aber noch keinen Handlungsbedarf. Das könnte sich bald ändern.

Seit 2013 wohnt Jürgen Beissner in der Steigmühlstraße – die Verkehrsachse, die von der B 312 auf Höhe der Sana-Klinik abzweigt und in die Wolfentalstraße ...

Grundstein für neue Klinik gelegt

Grundstein für neue Klinik gelegt

Dieses Bauprojekt ist kein gewöhnliches: Im Biberacher Norden entsteht bis 2020 ein neues Zentralkrankenhaus mit Gesundheitscampus. Am Mittwochabend sind die Verantwortlichen zur offiziellen Grundsteinlegung zusammengekommen.

Symbolisches Mörteln: Beate Jörißen (v. l.), Jan Stanslowski (beide Sana), Landrat Heiko Schmid, Oberbürgermeister Norbert Zeidl

Grundstein für Biberacher Sana-Klinik ist gelegt

Jetzt geht es Hammerschlag auf Hammerschlag: Nachdem Sozialminister Manne Lucha kürzlich den Scheck über 62,6 Millionen Euro Landeszuschuss überbracht hatte, ist am Mittwochabend der Grundstein für die neue Sana-Klinik in Biberach gelegt worden. Mitte 2020 soll das 370-Betten-Haus im Gebiet Hauderboschen im Biberacher Norden in Betrieb gehen – so zumindest ist der ehrgeizige Plan.

Herrschten beim ersten Spatenstich für die Klinik im März noch zapfige Minustemperaturen, war es am Mittwochabend bei hochsommerlicher Abendsonne fast zu ...


Peter Schneider (l.) und Dominik Ziegler eröffnen eine Praxis in Ehingen.

Orthopäden kehren nach Ehingen zurück

Die beiden Orthopäden Dominik Ziegler und Peter Schneider kehren nach Ehingen zurück. Die Ärzte ziehen in die Praxis von Chirurg Stephan Dinkelacker im Ärztehaus am Sternplatz mit ein und eröffnen eine orthopädische Praxis. Ihre langjährigen Patienten aus dem Ehinger Raum haben dadurch kürzere Wege. Insgesamt werden Patienten in Ehingen durch die Erweiterung des orthopädischen Angebots nun schneller einen Termin bekommen.

„In der kommenden Woche geht es los, am Mittwoch ist der offizielle Start“, sagt Dominik Ziegler.

Minister übergibt Förderbescheid für neue Klinik

Minister übergibt Förderbescheid für neue Klinik

Es ist ein großes Projekt, das die Biberacher Sana-Klinik derzeit vorantreibt: In zwei Jahren soll im Baugebiet Hauderboschen ein Gesundheitscampus entstehen – inklusive Zentralkrankenhaus. Insgesamt wird der Klinikneubau mehr als 110 Millionen Euro kosten. Am Montag haben die Verantwortlichen Grund zum Feiern – denn sie haben eine millionenschwere Fördersumme entgegengenommen.


Die Vertreter des Klinikbetreibers Sana und der Politik freuen sich über die Fördersumme für den Biberacher Klinikneubau.

Großer Scheck für den Klinikneubau

62,6 Millionen Euro erhalten die Sana-Kliniken im Landkreis Biberach für den Neubau der Zentralklinik in Biberach als Förderung aus dem Krankenhausstrukturfonds von Land und Bund. Der baden-württembergische Sozialminister Manne Lucha (Grüne) überbrachte den Förderbescheid am Montagmorgen persönlich – nicht ohne neben dem Dank auch Erwartungen zu formulieren.

„Zweiundsechzig Millionen Sechshunderttausend“ – für die gewaltige Summe reichten die beiden Zeilen auf dem symbolischen Scheck kaum aus.

Netto-Markt zieht doch nicht um

Der Netto-Markt in Bad Schussenried wird doch nicht von seinem jetzigen Standort in der Wilhelm-Schussen-Straße auf das Areal Metzgergässle umziehen.

Bürgermeister Achim Deinet gab bekannt, dass Netto abgesprungen sei. Laut seiner Wiedergabe sieht der Discounter in dem neuen Standort Metzgergässle keinen entscheidenden Vorteil gegenüber dem jetzigen Standort. Dagegen seien die Verträge mit dem Drogeriemarkt Müller unterschriftsreif.

Deinet sagte weiter, die Gespräche mit den niedergelassenen Ärzten liefen.


Pause machen im Café Pause: Anang kommender Woche wollen Jörg Burkhardsmaier und seine Frau Helga Käfferlein (unser Bild zeigt

Klinik-Café öffnet wieder: Pause machen im Café Pause

Am Riedlinger Krankenhaus kann man künftig Pause machen im Café Pause: Anfang kommender Woche soll ins Café im Klinikgebäude wieder Leben einkehren. Jörg Burkhardtsmaier und Helga Käfferlein haben die Gastronomie übernommen. Allerdings wollen sie nicht nur Klinikpersonal, Patienten und Besucher ansprechen, sondern ihr Angebot erweitern und sich für Besucher von außen öffnen.

Im Februar 2017 hat das Café im Krankenhaus seine Pforten geschlossen.

Auch nach dem provisorischen Umbau passieren am Minikreisel in der Gaisentalstraße Unfälle.

An diesen Stellen kracht es in Biberach am häufigsten

Hier sollten alle Autofahrer besonders vorsichtig sein: Laut Statistik der Verkehrspolizei gibt es in Biberach sieben Stellen, die als Unfallschwerpunkte gelten. Wo diese sind, welche Art von Unfällen dort gehäuft passiert und welche Lösung die Behörden vorschlagen, die am Montag über die einzelnen Schwerpunkte berieten, zeigt der folgende Überblick:

Minikreisel Gaisentalstraße Sachverhalt: Der Minikreisel taucht seit Jahren als Unfallschwerpunkt in der Statistik auf.