Suchergebnis

Im Gespräch mit der SZ schildert Albert Scheffold den Verlauf seiner Krankheit – und wie lange es dauerte, bis die Ärzte die ric

Polyneuropathie: Wenn Schmerzen zum Alltag gehören

Inzwischen gehört es für ihn zum Alltag: das Gefühl, als würde er mit seinen Füßen auf Eis stehen. Morgens, mittags, abends, nachts. Auf einer Skala von eins bis zehn würde er sagen, dass das grundsätzliche Schmerzempfinden einer Drei entspricht. Wenn er körperlich arbeitet, kann daraus auch schnell eine Acht bis Neun werden. Dann muss Albert Scheffold gezielt gegensteuern.

Albert Scheffold, 75 Jahre alt, lebt in Achstetten und leidet unter einer Form der Polyneuropathie.

Nach den Bränden auf Lesbos: Wie eine Helferin auf ihren Einsatz im Camp Moria blickt

Als sie von den Bränden im griechischen Flüchtlingscamp Moria erfährt, reagiert sie geschockt. „Ich war geplättet und den Tränen nahe“, sagt Stefanie Heckenberger aus Schemmerhofen. „Ein Kollege in der Frühschicht hat mir davon erzählt.“

Vor Kurzem war die 42-Jährige in dem Lager auf Lesbos, um Geflüchteten medizinisch zu helfen. Eigentlich arbeitet sie an der Biberacher Sana Klinik. Für ihren Einsatz in Griechenland nutzte sie Urlaubstage und Überstunden.

 Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger (Zweiter von links) hat bei seiner Sommertour auch den DRK-Rettungsdienst in Biberach be

Vor welch großen Herausforderungen der Rettungsdienst steht

Wie funktionieren die Abläufe in der Integrierten Leitstelle des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Biberach? Was passiert bei der Rettungswache an der Sana-Klinik. Und wie sieht überhaupt die Zukunft des DRK aus?

All das und noch viel mehr hat der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger kürzlich bei seiner Sommertour erfahren. Gleich zu Beginn seiner Hospitation ging ein Notruf ein und der Politiker konnte hautnah miterleben, was gut läuft und wo es möglicherweise Nachholbedarf gibt.

Susanne Jäger (links) und Susanne Rettich sind während der Corona-Krise immer für die Patienten dagewesen.

So sieht der Alltag auf der Covid-Station in der Biberacher Klinik aus

Die Corona-Pandemie hat die Menschen weltweit unerwartet getroffen. Vieles hat unser Leben sich seit Mitte März total verändert, es gibt aber auch Menschen, die in der größten Krise immer da sein mussten.

In einer losen Serie stellt die „Schwäbische Zeitung“ nun einige Helden der Corona-Krise vor. Es handelt sich hier Menschen aus der Region, die beispielsweise aufgrund ihres Jobs immer für andere Menschen da sein mussten. Für die erste Folge hat Tanja Bosch bei der Sana-Klinik nachgefragt.

Vortrag zu Adipositaschirurgie entfällt

Ärzte und Experten der Sana-Kliniken im Landkreis Biberach informieren im Gesundheitsforum regelmäßig über aktuelle medizinische Themen, Krankheitsbilder, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten sowie Präventionsmaßnahmen.

Aufgrund der aktuellen Lage entfällt auch der geplante Vortrag zum Thema „Adipositaschirurgie – Behandlung einer chronisch metabolischen Erkrankung“, der am 15. September im Klinikum Biberach und am 17. September in der Klinik Laupheim hätte stattfinden sollen.

Dr. Achim Roempp leitet jetzt die gastroenterologische Praxis in der Sana MVZ-Zweigstelle in Laupheim.

Dr. Achim Roempp leitet jetzt die gastroenterologische Praxis im Sana-MVZ in Laupheim

Die Sana MVZ Landkreis Biberach GmbH hat die fachärztlichen Angebote in ihren medizinischen Versorgungszentren im Kreisgebiet erweitert. Dazu gehört auch die gastroenterologische Praxis in der MVZ-Zweigstelle in Laupheim, deren Leitung zum 1. September Dr. Achim Roempp übernommen hat. Zudem konnte das orthopädische und unfallchirurgische Angebot in Ochsenhausen und Laup-heim ausgebaut werden.

Die gastroenterologische Praxis im MVZ Laupheim bietet Patienten und Patientinnen seit Oktober 2018 Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei ...

Kreißsaalbesichtigungen sind bald wieder möglich – allerdings mit Voranmeldung.

Elternwerden in Zeiten von Corona

Bei den Geburtsinformationsabenden mit Kreißsaalbesichtigung an der Sana-Klinik Biberach können werdende Eltern normalerweise einen ersten Eindruck von den Räumlichkeiten sowie vom Team des Geburtszentrums erhalten. Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern kann die beliebte Veranstaltung, die monatlich rund 100 Interessierte ins Klinikum lockt, derzeit jedoch nicht in der gewohnten Form stattfinden. Daher startet das Geburtszentrum nun einen alternativen Service: Werdende Eltern können ab September Termine für individuelle Kreißsaalführungen ...

 Derzeit wird ein Corona-Patient in der Biberacher Sana-Klinik stationär versorgt. Das Krankenhaus sieht sich in der Lage, die n

Sana-Klinik sieht sich für Anstieg der Corona-Fallzahlen gerüstet

Die Zahlen von Corona-Neuinfektionen steigen auch im Landkreis Biberach. Aktuell gibt es 702 bestätigte Fälle im Kreis (Stand 25. August, 16 Uhr). Von einer zweiten Welle wollen derzeit allerdings weder das Biberacher Kreisgesundheitsamt noch die Sana-Klink sprechen. Dennoch werden auf beiden Seiten verschiedene Vorkehrungen getroffen – für den Fall, dass die Zahlen weiter ansteigen.

Die Biberacher Sana-Klinik befindet sich derzeit weitestgehend im klinischen Normalbetrieb, „allerdings in einem Normalbetrieb in Zeiten von Corona“, ...

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt deutschlandweit.

In vier Gemeinden im Kreis Biberach gibt es noch keinen Corona-Fall

Die Zahl der Neuinfizierten mit dem Coronavirus steigt deutschlandweit an, auch im Landkreis Biberach ist das spürbar. Seit Freitag verzeichnet das Biberacher Kreisgesundheitsamt elf neue bestätigte Fälle (Stand 24. August, 12 Uhr). Das sind ähnlich viele Fälle wie am Wochenende zuvor. Von einer zweiten Welle will Dr. Monika Spannenkrebs, Leiterin des Kreisgesundheitsamts, aber dennoch nicht sprechen: „Dafür ist es noch zu früh.“

Seit Mitte März haben sich im Landkreis Biberach 700 Menschen (Stand 24.

Der Thüringer Landtagsabgeordnete (Wahlkreis Saale Orla) und frühere ehrenamtliche Bürgermeister von Blankenstein, Ralf Kalich (

Hans Petermann läuft den Rennsteig-Etappenlauf

Eisenach/Riedlingen (sz)- Hans Petermann vom TSV Riedlingen hat am 48. Rennsteig-Etappenlauf teilgenommen. Die Läuferinnen und Läufer hatten von 10. bis 14. August in fünf Tagesetappen den gesamten Rennsteig zu laufen. Der ehemalige Riedlinger Bürgermeister schaffte den rund 170 Kilometer langen Lauf in einer Zeit von 24:17:18 Stunden.

Ein Rennsteig-Etapppenlauf findet in der Regel im April von Blankenstein nach Hörschel und im August in umgekehrter Richtung statt.