Suchergebnis

Der gesamte Spitalhof ist voller Menschen

Großübung: Mehr als 200 Einsätzkräfte üben den Fall, der nicht eintreten soll

Eine Gasflasche ist bei einer Veranstaltung im dichtbevölkerten Biberacher Spitalhof explodiert, es gibt rund 60 Verletzte, mehr als 200 Einsatzkräfte versuchen, der Lage Herr zu werden. So sieht das Szenario für die Großübung aus, die am Freitag, 28. Juni, ab 17 Uhr im Spitalhof stattfindet. Michael Mutschler, Geschäftsführer Rettungsdienst beim DRK-Kreisverband, ist mit seinem Team federführend mit der Organisation der Übung betraut und erläutert, warum sie so wichtig ist.

 So sahen sie damals aus: die Schüler des ersten Jahrgangs an der Krankenpflegeschule im Biberacher Sana-Klinikum 1969-72.

Als die Krankenschwestern noch Hauben trugen

50 Jahre ist es her. Damals, 1969, begannen die ersten Schüler an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Biberacher Sana-Klinikum ihre Ausbildung. Zehn von ihnen nahmen dieses Jubiläum zum Anlass, das Klinikum und die Krankenpflegeschule zu besuchen. Das berichten die Sana-Kliniken. Wie es im Bericht heißt, ließen die ehemaligen Schüler des ersten Jahrgangs dabei ihre Erinnerungen an die gemeinsame Ausbildungszeit wieder aufleben und schauten, was sich seither verändert hat.

Chefarzt Prof. Dr. Röderer (rechts) und der Leitende Arzt Dr. Herr stehen zukünftig gemeinsam für eine hohe unfallchirurgisch-or

Neues Führungsteam in der Sana-Klinik

Die Klinik für Orthopädie sowie die Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie sichern die Versorgung der gesamten Bandbreite muskuloskelettaler Erkrankungen und Verletzungen im Landkreis Biberach. Ab Juni werden die beiden Kliniken zur Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie zusammengeführt. Chefärztlich geleitet wird die neue Einheit von Professor Dr. Götz Röderer, der zuletzt langjährig am Universitätsklinikum Ulm tätig war.

Die SI-Praxisklinik in Riedlingen darf nun Arbeits- und Schulunfälle behandeln. Unser Foto zeigt das Ärzteteam (von links): Dr.

SI-Praxis in Riedlingen darf nun BG-Fälle behandeln

Ein Unfall in einem Betrieb, ein Sturz mit dem Rad auf dem Weg zur Schule: Wer seit April 2018 einen Arbeits- oder Schulunfall hatte, konnte zwar an der Riedlinger Klinik eine Erstversorgung erhalten, aber für eine weiterführende Behandlung war der Weg nach Biberach, Ehingen oder Bad Saulgau nötig. Das hat sich nun geändert: Die SI-Praxisklinik in Riedlingen hat die Zulassung erhalten, dass sie ab sofort Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen mit der Berufsgenossenschaften behandeln und abrechnen darf.

Der Beschluss zum Bau des Hallenbads wurde in der Amtsperiode gefasst.

Was alles angegangen wurde im Rat: Von B wie Brücken bis T wie Theatersommer

Vor fünf Jahren, im Juli 2014, ist der aktuelle Gemeinderat zum ersten Mal zusammengekommen. 88 öffentliche Gemeinderatssitzungen wurden absolviert, dazu etliche Ausschüsse und nicht öffentliche Treffen. Vieles wurde angesprochen, auf den Weg gebracht oder umgesetzt. Viele Themen wurden angegangen in den vergangenen fünf Jahren. Das Spektrum reicht von A - wie Abwasser bis zu Z - wie Ziegelhüttenstraße mit Tempo 30 und Lärmaktionsplan. Oftmals wurde heftig diskutiert, doch häufig fielen die Entscheidungen einvernehmlich.

 Bauen für den Nachwuchs: 477 Kindergarten- und Krippenplätze wurden nach Angaben der Stadtverwaltung in den vergangenen neun Ja

Keine Atempause bei der Kinderbetreuung

Stark gefordert ist die Stadt in den vergangenen Jahren gewesen, den Bedarf an Krippen- und Kindergartenplätzen zu decken, und der Druck hält an: Weiter steigende Geburtenzahlen und neue Baugebiete machen es notwendig, zusätzliche Betreuungsplätze zu schaffen. Das geht aus dem Bericht zur Kinder-betreuung hervor, der am Montag im Verwaltungs- und Finanzausschuss des Gemeinderats vorgetragen wurde.

163 Krippenplätze gibt es momentan, 117 sind für das Kindergartenjahr 2019/2020 bereits belegt.

 Am Krankenhaus darf sich vorerst mal kein weiterer Facharzt in der internistischen Praxis ansiedeln.

Kein weiterer Internist: Zulassungsausschuss lehnt Antrag ab

Der durch die Sana MVZ Laupheim GmbH Ende Januar dieses Jahres eingereichte Sonderbedarfsantrag auf einen halben gastroenterologischen Facharztsitz für Riedlingen wurde vom Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung in der Sitzung am vergangenen Dienstag, 7. Mai, abgelehnt. Dies hat die Sana mitgeteilt.

Nach erfolgter Bewilligung des ersten halben internistischen Sitzes im vergangenen November hat Dr. Karim El-Amrani seine Tätigkeit Ende Februar in der neuen Riedlinger MVZ-Zweigstelle aufgenommen.

Der Patientenbeirat des Biberacher Geburtszentrums traf kürzlich zum ersten Mal zusammen (v. l.): Sabine Lamsfuß, Annette Merkle

Patientenbeirat tagt zum ersten Mal

Unter der Leitung von Chefarzt Privatdozent Dominic Varga hat kürzlich der neu gegründete Patientenbeirat des Biberacher Geburtszentrums zum ersten Mal gemeinsam getagt. Damit bietet das Sana-Klinikum interessierten Frauen, freiberuflichen Hebammen sowie niedergelassenen Ärzten als erstes Klinikum in der Region die Möglichkeit, aktiv Einfluss auf die Entwicklung der geburtshilflichen Abteilung im Haus zu nehmen.

Das ganzheitliche Konzept des Geburtszentrums, welches für eine individuelle Betreuung in allen Phasen der Schwangerschaft ...

 Dr.   Karim El-Amrani.

Internistische Praxis am Riedlinger Krankenhaus kommt ins Laufen

Lange wurde darum gekämpft, nun kommt die Praxis ins Laufen: Der Internist Dr. Karim El-Amrani hat Anfang März seine Tätigkeit am Riedlinger Krankenhaus aufgenommen. Der Arzt leitet die internistische Praxis, die als Zweigstelle dem Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Laupheim angegliedert ist. Damit besetzt er den halben Facharztsitz für ambulante Patienten, den der Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung bewilligt und Widersprüche dagegen abgelehnt hat.

 2010 wurde der CT in Riedlingen in Betrieb genommen, nun neun Jahre später wurde der Betrieb eingestellt.

Keine CT-Untersuchung mehr in Riedlingen

Am Krankenhaus Riedlingen ist keine computertomografische (CT) Untersuchung mehr möglich. Zum 1. April wurde der Betrieb des CT-Geräts in Riedlingen eingestellt. Dies hat die Sana Landkreis Biberach GmbH auf Anfrage bestätigt. Für eine CT-Untersuchung müssen Patienten dann weitere Wege in Kauf nehmen.

Der CT in Riedlingen wurde 2010 in Betrieb genommen. Es wurde in den vergangenen Jahren durch die Radiologische Gemeinschaftspraxis Fuchs &