Suchergebnis

 Dr. Erik Seidel, Dr. Carsten Hopf und Dr. Sebastian Jung (von links) von der SI-Praxisklinik am Sana Klinikum Riedlingen.

Aus für Riedlinger Krankenhaus: Ärzte der SI-Klinik machen sich für Ambulanz stark

„Nur das Bettenhaus wird geschlossen“, betonen Dr. Erik Seidel und Dr. Sebastian Jung von der chirurgischen und orthopädischen SI-Praxisklinik am Riedlinger Krankenhaus und reagieren damit auf viele Anfragen ihrer Patienten, ob es sie nächstes Jahr noch gebe. Für sie ist „unumstößlich“, dass auch nach der Schließung der stationären Einrichtung am Riedlinger Krankenhaus der ambulante Betrieb erhalten bleibt und sogar noch erweitert wird.

Seit fünf Jahren arbeitet die SI-Praxisklinik erfolgreich in Riedlingen.

Schutz vor dem plötzlichen Herztod

Dr. Thomas Brummer hält am Freitag, 29. November, um 19.30 Uhr in der VHS Biberach einen Vortrag über den plötzlichen Herztod und wie man sich davor schützen kann. 65 000 Menschen sterben jährlich in Deutschland daran. Brummer ist Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin und arbeitet am Sana Klinik Biberach. Der Eintritt frei. Veranstalter des Arzt-Patienten-Forums ist die VHS Biberach in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg.

Ulrich Heinkele

Haushaltsrede von Ulrich Heinkele (Freie Wähler)

Die Haushaltsrede von Ulrich Heinkele (Freie Wähler) zur ersten Lesung des Haushaltsplanentwurfs der Stadt Biberach am 18. November 2019 im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr OB, sehr geehrte Herren Bürgermeister Miller und Kuhlmann, sehr geehrter Herr Dr. Riedelbauer, liebe Kolleginnen und Kollegen, meine Damen und Herren, der zweite doppische Haushalt der Stadt Biberach, nun für 2020, kommt uns Gemeinderäten schon fast vertraut vor. Bei einem Volumen im Ergebnishaushalt von rund 255 Mio.

 Beim Tagesordnungspunkt Krankenhaus saßen Wirtschaftsförderer Alexander Leitz (von rechts) und die BI-Vorsitzenden Christoph Se

„Sana und Landkreis nicht aus Verantwortung entlassen“

In den vergangenen Tagen haben sich die Nachrichten in Sachen Gesundheitszentrum in Riedlingen geradezu überschlagen. Deshalb besprach sich Bürgermeister Marcus Schafft am Montag in der Gemeinderatssitzung kurz mit den Fraktionsvorsitzenden, bevor er den Tagesordnungspunkt zu dessen Weiterentwicklung aufrief.

In der Einführung wurde die Strategie offenbar: Die Verwaltung will informieren, eine Bewertung aus ihrer Sicht vornehmen, Überlegungen zum Bau darstellen und aufzeigen, „wie es weitergehen kann“.

 Axel Henle nahm für den BI-Vorstand Stellung zum Ergebnis der Kreistagssitzung in Aßmannshardt.

Aus für Riedlinger Klinik: Bürgerinitiative mahnt bei Sana mangelndes Konzept an

Die Bürgerinitiative zum Erhalt des Riedlinger Krankenhauses erkennt in dem Beschluss des Biberacher Kreistags für die Verwaltung und die beteiligten Partner „klare Vorgaben zur Entwicklung der Gesundheitsversorgung im Raum Riedlingen“, geht aber mit Sana-Regionalgeschäftsführer Andreas Ruland hart ins Gericht.

Als „zynisch“ kritisiert wird dessen Verhalten gegenüber einem Interessenten für ein auf „Riedlingen abgestimmtes medizinisches Konzept“, dem beschieden worden sei, dass Sana ihm keine Betten zur Verfügung stelle und die ...

 Nach den Plänen von Sana sollen in Riedlingen ergänzende ambulanten Versorgungsangebote etabliert werden.

„Erhobenen Hauptes in die Diskussion“

Dem Sana-Geschäftsführer Andreas Ruland war bei der Kreistagssitzung in Aßmannshardt wichtig, nicht nur über Riedlingen zu sprechen, sondern darzulegen, was in den vergangenen sieben Jahren von der Betreibergesellschaft Sana Kliniken Landkreis Biberach entwickelt worden ist. Man habe zwar „nicht alles richtig gemacht“, könne jedoch „erhobenen Hauptes in die Diskussion“ gehen. Die Zwischenbilanz könne sich sehen lassen.

Er beleuchtete zunächst die gesetzlichen – auch neu gefassten – Rahmenbedingungen, welche die Situation verschärft ...

 Eine klare Aussage zu ambulanten Betreuungsformen in Riedlingen wird von der Sana eingefordert.

Aus für Riedlinger Klinik: Landrat mahnt verlässliche Aussagen an

Klare An-, Zu- und Absagen gab es bei der Kreistagssitzung am Mittwoch in Aßmannshardt zum Riedlinger Krankenhaus.

So erinnerte Landrat Dr. Heiko Schmid an die Alternativen, die sich im Dezember 2012 für den Krankenhaus-Betrieb aufgetan hatten: Vergabe an einen Anbieter (Helios, d. Redaktion), der die stationären Strukturen in Laupheim und Riedlingen sofort geschlossen hätte, der Verbleib in kommunaler Trägerschaft mit einem Ein-Standort-Modell oder eben die Vergabe an Sana, ebenfalls mit einem Ein-Standort-Modell angetreten, ...

 Landrat Heiko Schmid ehrte Mitarbeiter für 25 und 40 Jahre Dienst in der Verwaltung.

Mitarbeiter des Landratsamts feiern Jubiläen

Landrat Heiko Schmid hat 42 Mitarbeiter für 25- beziehungsweise 40-jährige Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst geehrt. Zusammen bringen sie es demnach auf 1275 Dienstjahre.

Anlässlich dieser Jubiläen lud das Kreisoberhaupt die Jubilare zu einer Feier ins Oberschwäbische Museumsdorf nach Kürnbach ein. Nach Führungen durch das Museumsdorf überreichte der Landrat den Jubilaren die Urkunden und dankte ihnen für ihr jahrelanges Engagement.

 Josef Ege von der Kreissparkasse Biberach (links) überreichte einen Scheck in Höhe von 5000 Euro an den Verein „Unsere Brücke“

Experten betonen Bedeutung verlässlicher häuslicher Netzwerke

Bei einem Fachtag im Landratsamt mit mehr als 80 Teilnehmern ist das Entlassmanagement nach einem Klinikaufenthalt und die nachstationäre Versorgung zu Hause aus verschiedenen Perspektiven betrachtet worden.

Vier Referate und eine Expertendiskussion boten dem Publikum, das sich hauptsächlich aus Beteiligten in der medizinischen Akutversorgung, der Pflege und der Krankenkassen zusammensetzte, einen fachlich interessanten und zudem kurzweiligen Nachmittag.