Suchergebnis

Tolle Geste

St. Louis Blues feiern mit Superfan ersten Stanley Cup

Den 20 Kilogramm schweren Stanley Cup konnte Laila Anderson nicht allein tragen. Die elf Jahre alte Anhängerin des neuen Champions St. Louis Blues benötigte die Hilfe von Blues-Profi Colton Parayko.

Gemeinsam stemmten sie die begehrteste Eishockey-Trophäe der Welt nach dem 4:1 im entscheidenden siebten Spiel der NHL-Finalserie bei den Boston Bruins in die Höhe. „Es ist real“, rief Parayko nach dem ersten Titelgewinn in der 52 Jahre alten Team-Historie vor Freude und wandte sich an den treuen Fan: „Wir haben es geschafft.

 USA, San Jose: Tim Cook, CEO von Apple, spricht auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC.

Apple setzt voll auf Datenschutz und riskiert dabei mächtig Ärger

Im harten Wettbewerb auf dem Smartphone-Markt geht es längst nicht mehr nur darum, welches Gerät den brillantesten Bildschirm, die beste Kamera oder den schnellsten Prozessor hat. Selbst Geräte in der Mittelklasse können tolle Fotos schießen, ruckeln nicht beim Surfen im Netz und verfügen über eine riesige Auswahl an Apps. Um so schwerer wird es für Apple, sich mit dem vergleichsweise teueren iPhone zu positionieren.

Bei einem Thema will sich Apple aber von der versammelten Konkurrenz nicht abhängen lassen, beim Datenschutz.

Tim Cook

Apple setzt voll auf Datenschutz und riskiert mächtig Ärger

Im harten Wettbewerb auf dem Smartphone-Markt geht es längst nicht mehr nur darum, welches Gerät den brillantesten Bildschirm, die beste Kamera oder den schnellsten Prozessor hat.

Selbst Geräte in der Mittelklasse können tolle Fotos schießen, ruckeln nicht beim Surfen im Netz und verfügen über eine riesige Auswahl an Apps. Um so schwerer wird es für Apple, sich mit dem vergleichsweise teueren iPhone zu positionieren.

Bei einem Thema will sich Apple aber von der versammelten Konkurrenz nicht abhängen lassen, beim ...

Tim Cook

Apple umwirbt Nutzer mit Software-Neuheiten

Apple will in Zeiten sinkender iPhone-Verkäufe seine Geräte mit neuen Funktionen attraktiver für die Nutzer machen. Unter anderem wird man auf dem iPhone künftig Videos umdrehen und mit Farbfiltern bearbeiten können.

Die Computer-Uhr Apple Watch wird unabhängiger vom iPhone und damit auch interessanter für Nutzer von Android-Smartphones. Die iPad-Tablets bekommen erstmals ein eigenes Betriebssystem, das sie stärker wie einen vollwertigen PC-Ersatz nutzen lässt.

Apple Watch

Apple macht seine Computer-Uhr unabhängiger vom iPhone

Apple macht seine Computer-Uhr unabhängiger vom iPhone und nimmt damit auch die große Zielgruppe von Nutzer ohne eine Handy des Konzerns ins Visier. Bisher brauchte man ein iPhone zum Beispiel, um Apps auf die Apple Watch zu laden.

Künftig bekommt die Computer-Uhr einen eigenen App Store, und auf ihr laufende Anwendungen brauchen keinen Gegenpart auf dem iPhone mehr, wie Apple am Montag auf der Entwicklerkonferenz WWDC in San Jose ankündigte.

Apple macht seine Computer-Uhr unabhängiger vom iPhone

Apple macht seine Computer-Uhr unabhängiger vom iPhone und nimmt damit auch die große Zielgruppe von Nutzer ohne eine Handy des Konzerns ins Visier. Bisher brauchte man ein iPhone zum Beispiel, um Apps auf die Apple Watch zu laden. Künftig bekommt die Computer-Uhr einen eigenen App Store und auf ihr laufende Anwendungen brauchen keinen Gegenpart auf dem iPhone mehr, wie Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC in San Jose ankündigte. Die Änderungen könnte Apple helfen, mehr Kunden für die Uhr zu gewinnen.

 Apple-Logo auf der Fassade des Moscone Centers in San Francisco: Es gibt über 1,4 Milliarden Geräte, die mit einem Apple-Betrie

Was von Apples Entwicklerkonferenz WWDC zu erwarten ist

Apple ging schon lange nicht mehr unter so viel Druck in eine seiner WWDC-Entwicklerkonferenzen wie in diesem Jahr. Die iPhone-Verkäufe sinken, vor allem wegen des schwachen Markts in China. Das App-Store-Geschäft steht im Visier einer Wettbewerbsbeschwerde in der EU und einer Verbraucherklage in den USA. Und manche Entwickler wollen sich nicht damit zufrieden geben, dass Apple bestimmte Funktionen wie den NFC-Chip auf dem iPhone oder die Daten zur Gerätenutzung exklusiv nutzt.

WWDC 2019

Apple-Entwicklerkonferenz WWDC geht an den Start

Apple gibt einen Ausblick auf künftige Software für iPhone, iPad und Mac-Computer. Die Entwicklerkonferenz WWDC beginnt im kalifornischen San Jose mit einer Präsentation der Neuerungen durch Apple-Chef Tim Cook und andere Top-Manager.

Laut Medienberichten will der Konzern unter anderem seine Computer-Uhr Apple Watch unabhängiger vom iPhone machen und damit weitere Nutzer-Schichten für das Gerät erschließen. Außerdem soll demnach das betagte Multimedia-Programm iTunes auf dem Mac in einzelne Apps für Musik und Podcasts aufgespalten ...

Tim Cook

Was von Apples Entwicklerkonferenz WWDC zu erwarten ist

Unter so viel Druck ging Apple schon lange nicht mehr in eine seiner WWDC-Entwicklerkonferenzen wie in diesem Jahr. Die iPhone-Verkäufe sinken, vor allem wegen des schwachen Markts in China.

Das App-Store-Geschäft steht im Visier einer Wettbewerbs-Beschwerde in der EU und einer Verbraucherklage in den USA. Und manche Entwickler wollen sich nicht damit zufrieden geben, dass Apple bestimmte Funktionen wie den NFC-Chip auf dem iPhone oder die Daten zur Gerätenutzung exklusiv nutzt.

Lean Bergmann

Eishockey-Nationalspieler Bergmann wechselt nach San Jose

Der deutsche Nationalspieler Lean Bergmann wechselt zu den San Jose Sharks in die nordamerikanische Eishockey-Liga NHL.

Der 20 Jahre alte Stürmer hatte in der vergangenen Saison 20 Tore für die Iserlohn Roosters erzielt und war eigentlich von Adler Mannheim verpflichtet worden. Bei der am Sonntag zu Ende gegangenen WM in der Slowakei kam Bergmann in fünf Spielen für das Nationalteam zum Einsatz.

„Uns gefällt sein Wettkampf-Niveau und seine Arbeitsmoral.