Suchergebnis

Sänger beim Auttritt

Zwischen Leerlauf und Stimmungshoch

Man muss aufpassen, sich in den Löchern zwischen den Programmpunkten nicht den Fuß zu brechen. Aber sonst kann man am ersten Seekult-Abend der Zeppelin-University im Kulturhaus Caserne nicht meckern. Außer, man ist Fleischesser und stößt sich daran, dass es im Caserne-Innenhof nur ökologisch Korrektes zu essen gibt. Komisch auch, dass Seekult am Freitag sehr schlech besucht ist. Hat es da am Marketing gefehlt? Erst am Samstag nimmt die Resonanz zu – jedenfalls bei den Studenten.

SSV Ehingen-Süd II siegt beim Nachbarn

Die Mannschaft von Mohsen Younis hat sich gut erholt von ihrer Niederlage gezeigt. Ehingen-Süd II gewinnt in Dettingen und der KSC Ehingen in Niederhofen.

Kreisliga B 1: TSG Ehingen II – SV Herbertshofen 6:0 (4:0). - Tore: 1:0, 2:0 Husam Alabdallah (5., 15.), 3:0 Jermaine Johnson (25.), 4:0 Dario Giuliano (43.), 5:0, 6:0 Smart James (55., 60.). - Mit einer guten Leistung gewann die Ehinger Reserve gegen einen an diesem Tag schwachen Gegner.

KSC Ehingen überrascht in der Pfarrei

Für die Überraschung des zweiten Spieltages hat in der Kreisliga B 1 der KSC Ehingen mit seinem Sieg in Kirchbierlingen gesorgt. Der TSV Allmendingen und der FC Schmiechtal gewannen ebenfalls. In der Kreisliga B 2 gewann der SSV Emerkingen das Lokalderby gegen Unterstadion.

Kreisliga B 1

TSV Türkgücü Ehingen - TSG Ehingen II 5:0 (2:0). - Tore: 1:0 Safab Sakaria (20.), 2:0 Tzafer Moustafa (40.), 3:0 Orhan Ucar (75.), 4:0 Tzafer Moustafa (80.

Fußballer in Aktion

Torwart und Freistoß bringen Ravensburg einen Punkt

Der FC 08 Villingen bleibt der Angstgegner des FV Ravensburg. In der Vorsaison hatte der FV in der Fußball-Oberliga zweimal gegen die Villinger verloren. Am Samstag gab es in der heimischen Cteam-Arena zwar keine Niederlage, aber eben auch keinen Sieg. Punktgaranten des FV beim 1:1 waren Torschütze Jonas Wiest und der starke Torwart Kevin Kraus.

Die erste Halbzeit war geprägt von drei Phasen. Zunächst gab es eine ganz frühe Verletzung von Ravensburgs Rahman Soyudogru.

Serotonin

„Serotonin“ in Hamburg: Abgesang auf den alten, weißen Mann

Die Kultur der westlichen Welt geht in den Augen des französischen Autors Michel Houellebecq rasant den Bach hinunter. Für seine provokanten Komplettniedergangs-Geschichten erntet der Schriftsteller viel Lob und Ehre - aber auch harsche Kritik.

Im Bestsellerroman „Unterwerfung“ etwa zeichnet Houellebecq schwarz-satirisch die baldige Islamisierung Frankreichs. Und dem Deutschen Schauspielhaus Hamburg gelang mit einem von Intendantin Karin Beier inszenierten fulminanten Dreistunden-Solo des Darstellers Edgar Selge ein spektakulärer ...

Auf dem Acker bei Arnach gab es zahlreiche spannende Rennen mit vielen Positionskämpfen zu sehen.

Defekte Zeitanlage kann MX-Freunde nicht bremsen

Die MX-Freunde Immenried haben am Sonntag zum neunten Mal ihren Ende-Gelände-Cup veranstaltet. Nach anfänglichen kleinen Wetterkapriolen gingen trotzdem 147 Fahrer in verschiedenen Klassen in Geboldingen bei Arnach an den Start.

Bereits am Samstagabend hatten die Veranstalter mit großen Problemen zu kämpfen, denn die elektronische Zeitmessanlage, die für die genauen Ergebnisse und Auswertungen notwendig ist, quittierte völlig unerwartet ihren Dienst.

Hannes Wolf

Dutt-Nachfolge beim VfL Bochum offen - Spekulationen um Wolf

Nach der Trennung von Robin Dutt ist Hannes Wolf einem Medienbericht zufolge ein möglicher Kandidat für den Trainerposten beim VfL Bochum.

Der frühere Coach des Hamburger SV und des VfB Stuttgart gelte als ein möglicher Dutt-Nachfolger, berichtete die „Bild“-Zeitung. Bochums Sportvorstand Sebastian Schindzielorz war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Das Training am Dienstagnachmittag sollte von den Interimstrainern Heiko Butscher, Peter Greiber und Oliver Barth geleitet werden.

 Zwei, die mit unterschiedlichen Ambitionen in die Saison gehen. Der FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies (links: Albert Münch) mu

Drei müssen absteigen

Ein verschärfter Abstieg mit drei direkten Absteigern plus der Relegationsplatz erwartet die 16 Mannschaften der Kreisliga A Staffel 2. Ursache waren die zwei direkten Absteiger FC Laiz und der SV Sigmaringen die direkt aus der Bezirksliga abgestiegen sind. Die SG Alb-Lauchert hätte die Situation etwas entschärfen können aber in der Qualifikation zur Relegation verloren die Mannen um das damalige Trainerduo Bitzer/Jäger gegen Ringingen. Der FC Krauchenwies I war auch noch in der Auslosung konnte aber noch den Kopf aus der Schlinge ziehen.

 Der SV Ölkofen verkauf seine Haut gegen die SGM Alb-Lauchert um Kapitän Tobias Heißel (rechts) teuer. 1:3 heißt es am Ende.

Ölkofen verkauft seine Haut teuer

Einige Überraschungen hat es in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals gegeben: Ertingen/Binzwangen zwang Uttenweiler, das seine Chancen nicht nutzte, ins Elfmeterschießen, Fulgenstadt bezwang Laiz, Braunenweiler schlug den FV Altshausen, Bolstern ließ den FCK/Hausen alt aussehen, Bingen deklassierte Türk Gücü und Sigmaringendorf bugsierte Hettingen/Inneringen aus dem Wettbewerb. Und: Uttenweiler ist der einzige Verein, der zwei Mannschaften in die dritte Runde durchgebracht hat.

 David Mayer (hier noch im Trikot des SV Ochsenhausen) ist in der Sommerpause zum FC Wacker Biberach gewechselt.

Fußball-Kreisliga A II Riß: Wechsel in der Sommerpause Saison 2019/20

In der Fußball-Kreisliga A II Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

TSG Achstetten

Zugänge: Matthias Benkovic (FV Olympia Laupheim), Justin Mehle, Fabian Scheck, Semi Alemdag, Daniel Rothenbacher, Daniel Lochbühler, Lucca Fundel, Mert Arici, Nico Wiest, Johannes Mohr (alle eigene Jugend). Abgänge: Markus Czerwinka (SG Ersingen), Reiner Boscher, Roland Dreja (beide Karriereende).