Suchergebnis

 Der Kanak Jha ist außer im Einzel auch im Mixed mit der Weltklasse-Chinesin Wang Manyu am Start.

Drei TTF-Asse starten bei der WM in Houston

Im texanischen Houston beginnen an diesem Dienstag die Tischtennis-Weltmeisterschaften im Einzel, Doppel und Mixed statt. Die letzte Einzel-WM fand 2019 in Budapest statt. Der neue Weltmeister wird am Montag, 29. November, gekrönt.

Drei Profis der TTF Liebherr Ochsenhausen sind bei der ersten WM in den USA dabei. Simon Gauzy, Kanak Jha und Can Akkuzu vertreten die Ochsenhauser Farben im George R. Brown Convention Center. Der Weltranglisten-19.

 TTF-Spieler Kanak Jha startet diesen Samstag von Ochsenhausen zur Heim-WM in den USA.

WM-Trainingslager in Ochsenhausen

In Ochsenhausen ist tischtennismäßig immer viel los, auch wenn einmal eine ganze Weile keine Bundesligaspiele anstehen – die TTF sind erst wieder am 12. Dezember im Oberhaus an der Reihe, wenn in heimischer Halle das Topspiel gegen Düsseldorf ansteht.

Zwei Weltmeisterschaften stehen vor der Tür. Vom 23. bis 29. November steigt die „große“ WM in Houston (USA) mit dem absoluten Zugpferd Kanak Jha, der bisher eine tolle Saison im TTF-Dress spielt (Bilanz: 10:2).

Bei der U21-EM lief es für das Doppel Maciej Kubik/Samuel Kulczycki (links, am Ball) im TTF-Dress nicht ganz so gut wie erhofft.

Großer Wurf der TTF-Asse bleibt aus

Vier Spieler der TTF Liebherr Ochsenhausen waren vergangene Woche im internationalen Turniereinsatz. Mit unterschiedlichem Erfolg.

Simon Gauzy und Can Akkuzu waren beim hochkarätig besetzten WTT-Contender – mit chinesischer Beteiligung – im slowenischen Lasko am Start, mehr als die Viertelfinalteilnahme für den Weltranglisten-19. Gauzy war nicht drin.

Ebenso top besetzt waren die U21-Europameisterschaften im belgischen Spa. Mit Samuel Kulczycki (19) und Maciej Kubik (18) waren die beiden jüngsten TTF-Spieler dabei.