Suchergebnis


Fußball-Symbolbild.

Diese Spieler kommen und gehen: Das Transferkarussell der Bezirksliga

Neue Saison, neues Glück. Die Zu- und Abgänge in der Bezirksliga Bodensee.

SV Achberg

Abgänge: Keine. – Zugänge: Andreas Lau, Michael Geser (Wohmbrechts), Julian Bumiller (eigene Jugend). – Trainer: Peter Riedlinger (neu).

TSG Ailingen

Abgänge: Lucas Petzold (Ettenkirch). – Zugänge: Lennart Schwarz (Konstanz-W.), Kilian Berger, Max Brückner, Julian Gradwohl, Oguzhan Hotanus, Yves Kipfer, Okan Korkmaz, Daniel Reichart, Felix Sautter, Tim Schmidle, Dominik Schneider, Luca Segelbacher (alle Jugend).

Über 450 Auszubildende haben an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Hand

Technische Schule Aalen verabschiedet Absolventen

Trotz Corona haben auch dieses Jahr 50 weibliche und 402 männliche Auszubildende an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Handwerks und der Industrie abgelegt. Leider konnte Schulleiter Bernhard Wagner aufgrund der geltenden Hygieneschutzvorschriften die Absolventen nicht bei der traditionellen zentralen Abschlussfeier in der Cafeteria des Beruflichen Schulzentrums verabschieden. Stattdessen wurden die Zeugnisse von den Klassenlehrern überreicht.

Die Lehrer freuen sich mit den Preisträgern über die guten Leistungen.

109 Abiturienten feiern ihren Abschluss am WG

Die Hugo-Eckener-Schule hat „einen besonderen Jahrgang in einem besonderen Jahr auf eine besondere Art“ ins Berufsleben entlassen, wie dei Schule schreibt. 109 Abiturienten haben in diesem Jahr ihre Hochschulreife am Wirtschaftsgymnasium bestanden. Schulleiterin Sabine Harsch sprach in ihrer Glückwunschrede trotz spezieller Lernsituation und besonderen Hygienebedingungen aber von einem „ganz normalen Abitur“.

Alle, die zur mündlichen Prüfung angetreten sind, waren erfolgreich.

Die Schüler der Klasse 1BK2W/1.

Berufskolleg II: Lena Wesiak erzielt besten Schnitt

Die Absolventen des Kaufmännischen Berufskollegs II in Aalen – Profile Geschäftsprozesse, Übungsfirma und Büromanagement – freuen sich über ihren Abschluss. 40 Schüler erhielten die Fachhochschulreife, die zum Studium an Hochschulen und Dualen Hochschulen berechtigt. Durch die Teilnahme an der Zusatzprüfung bekommen vier Schüler auch den Abschluss „Staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent“. Diese zusätzliche Qualifikation ermöglicht den anschließenden Besuch der Wirtschaftsoberschule und das Erreichen der allgemeinen Hochschulreife.

Vor der geplanten Sprengung sind Gasmasken unter der Bevölkerung verteilt worden. Für Babys gab es solche Gasbettchen.

Zum Kriegsende 1945 hing das Schicksal des Allgäus am seidenen Faden

Es sind die letzten Tage im April 1945. Der Zweite Weltkrieg ist verloren. Von Norden stoßen die Amerikaner Richtung Süden zu den Alpen vor, vom Westen her kommen durch den Schwarzwald die Franzosen. Adolf Hitler hat schon im März den sogenannten Nerobefehl erlassen, wonach den alliierten Truppen nur verbrannte Erde zurückzulassen sei.

Das gilt auch für die Heeresmunitionsanstalt Urlau bei Leutkirch, in der Bevölkerung kurz Muna genannt.

Mit diesen schlauen Idee überzeugen Nachwuchsforscher bei Wettbewerben

Auch in der 17. Runde des „Jugend forscht“-Regionalwettbewerbs der Innovationsregion Ulm haben Schulen aus dem Landkreis Biberach sowie das Schülerforschungszentrum Landkreis Biberach mit seinen Standorten Biberach, Ochsenhausen und Laupheim einige Erfolge erzielt, darunter sechs Regionalsiege.

Bei der öffentlichen Ausstellung ihrer Wettbewerbsprojekte hatten die Jugendlichen am Samstag Gelegenheit, ihre Forschungsarbeiten in der Donauhalle in Ulm zu präsentieren.

Landrat Wolf-Rüdiger Michel (Zweiter von links) und Landwirtschaftsamtsleiter Hans Klaiber (rechts) zeichnen Jörg Schittenhelm (

Kreisobmann warnt: „Irgendwann ist Schluss“

Die Lage sei besser als die Stimmung, meinte Kreisobmann Manfred Haas bei der gemeinsamen Hauptversammlung der beiden eng kooperierenden Kreisbauernverbände Rottweil und Tuttlingen.

Gut besucht war die Versammlung in der Dietinger Graf-Gerold-Halle. Neben den Berichten des Rottweiler Kreisobmanns und der Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes Rottweil, Lisa Guth, hörten die Besucher einen kurzweiligen Vortrag des Buchautors Andreas Möller.

Ivanov am Schauspielhaus

Devid Striesow dreht sich als „Ivanov“ um sich selbst

Leer und düster ist die Bühne - und so erscheinen auch die Menschen, die ziellos und ich-befangen dort vor sich hinleben. Da ist gleich zu Anfang Nikolaj Ivanov (Devid Striesow), ein Gutsbesitzer und Mitglied der Behörde für Bauernangelegenheiten.

Zögerlich schleppt er sich umher, die dunkle Anzugjacke über dem weißen Hemd auf einer Schulter lastend. Seinen Gesichtsausdruck darf man als fragend verstehen. Völlig erschöpft tritt Mischa Borkin (Bastian Reiber) hinzu - der entfernte Verwandte und Verwalter hat gerade bei Sommerhitze ...

Fast alle Auszubildende der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule bestanden die Prüfung.

Steinbeis-Schule: 162 Azubis bestehen die Abschlussprüfungen

Bernd Kupfer dürfte sich an seine Zeit an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule gerne zurückerinnern. Der Auszubildende der Firma Hammerwerk Fridingen beendete seine Lehre mit einem Noten-Durchschnitt von 1,2. Insgesamt haben 162 Schüler ihre Abschlussprüfungen bestanden.

Vier Absolventen erhielten einen Preis für überdurchschnittliche Leistungen (Zeugnisschnitt von 1,79), 17 weitere bekamen eine Belobigung (2,29). Weil nur acht Prüflinge ihr Ausbildungsziel nach dreieinhalbjähriger Schulzeit nicht erreichten, lag die Quote der ...

 Der Wurmlinger Moritz Renner (blaues Trikot) besiegt bei der D-Jugend im Finale der 40-kg-Klasse Sena Keskin vom KSK Furtwangen

Moritz Renner einziger Titelträger aus dem Kreis Tuttlingen

Die heimischen Ringer können sich über einen erfolgreichen Start ins neue Jahr freuen. Bei den Freistil-ARGE-Bezirksmeisterschaften der B-, C-, D- und E-Jugend in Furtwangen gab es mit 249 Teilnehmern eine hervorragende Beteiligung. Dies waren zehn Mattenfüchse mehr als im Vorjahr. Zuletzt hatte es in 2015 mit 264 Startern eine bessere Beteiligung gegeben.

Nachdem es im Jahre 2017 mit 219 Teilnehmern den Tiefstand seit der Zusammenlegung der Bezirksmeisterschaften der Bezirke 1 Südbaden und 4 Württemberg gegeben hatte, scheint die ...