Suchergebnis

 Damals auf Augenhöhe, im Kopfball-Duell und beim Ergebnis: Cidimar (links) und Christoph Kramer.

Beim VfR: Der Besuch des späteren Weltmeisters

Nicht einmal eineinhalb Jahre später stand Christoph Kramer am Sonntag, 13. Juli 2014 im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro im WM-Finale auf dem Platz, auch wenn er sich bis heute nicht daran erinnern kann, in diesem Spiel der Spiele im Weltfußball tatsächlich auf dem Platz gestanden zu haben, sich aber Weltmeister nennen darf. Am 1. Februar 2013 stand er auf der rauen Ostalb auf dem Platz, im Stadion, dass seinerzeit den Namen Scholz-Arena trug.

Cidimar stand auch auf dem Platz, auch wenn das kein Vergnügen war, „sehr kalt, tiefer ...

Premier League

Gehaltsverzicht für Fußballprofis: Die Lage in den Topligen?

Als erste Profimannschaft in Deutschland verkündete Borussia Mönchengladbach wegen der Corona-Krise schon Mitte März einen Verzicht auf Teile des Gehalts.

Beim Rekordmeister Bayern München verzichten die Spieler zunächst bis Ende April auf 20 Prozent ihres Lohns. Andere Bundesligisten wie Borussia Dortmund, RB Leipzig oder Eintracht Frankfurt ergriffen ähnliche Maßnahmen oder befinden sich dazu in Gesprächen mit den Profis. In anderen europäischen Ligen tun sich die Beteiligten offenbar etwas schwerer.

Sami Khedira

Ex-Weltmeister Khedira feiert Geburtstag mit sich selbst

Der frühere Fußball-Weltmeister Sami Khedira hat in der Corona-Krise Geburtstag mit sich selbst gefeiert. Der Fußball-Profi von Juventus Turin veröffentlichte an seinem 33. Geburtstag am Samstag Bilder in den sozialen Netzwerken.

Darauf zu sehen: Mehrere Sami Khediras, die gemeinsam am Tisch sitzen und Geburtstag feiern. Der 77-malige Nationalspieler zeigt sich mal im Juventus-Trikot, mal mit Strohhut auf dem Kopf und mal mit Espresso-Tasse in der Hand.

Leroy Sané

Fitness, Kochen, Klavier: Fußball-Legionäre in der Isolation

Meisterschaftsträume sind in Gefahr, heiße Titelkämpfe liegen auf Eis. Wegen der Coronavirus-Pandemie ruht der Spielbetrieb in den meisten Fußball-Ligen der Welt. Die Profis müssen sich bis auf Weiteres zuhause fit halten und vertreiben sich die Zeit mit Kochen oder Klavierspielen.

LEROY SANÉ (England, Manchester City):

Nach monatelanger Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses hatte Leroy Sané gerade erst sein Comeback auf dem Platz gegeben.

Niklas Süle bei einer Pressekonferenz

Fußballer Süle: Hätte auch Turnier in diesem Juni erreicht

Der derzeit noch verletzte Nationalspieler Niklas Süle könnte einer der großen Profiteure der EM-Verschiebung um ein Jahr werden und 2021 gesund in das Turnier gehen. Allerdings hatte der Verteidiger des FC Bayern München trotz der Folgen eines Kreuzbandrisses auch in diesem Jahr mit einer Teilnahme an der Fußball-Europameisterschaft gerechnet. „Ich glaube, dass ich auf jeden Fall in der Lage gewesen wäre, zu spielen“, sagte der 24-Jährige am Dienstag bei Sky.

Niklas Süle

Süle: Hätte auch Turnier in diesem Juni erreicht

Der derzeit noch verletzte Nationalspieler Niklas Süle könnte einer der großen Profiteure der EM-Verschiebung um ein Jahr werden und 2021 gesund in das Turnier gehen.

Allerdings hatte der Verteidiger des FC Bayern München trotz der Folgen eines Kreuzbandrisses auch in diesem Jahr mit einer Teilnahme an der Fußball-Europameisterschaft gerechnet. „Ich glaube, dass ich auf jeden Fall in der Lage gewesen wäre, zu spielen“, sagte der 24-Jährige bei Sky.

Blaise Matuidi

Zweiter positiver Corona-Test bei Juve: Matuidi infiziert

Beim italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin gibt es einen weiteren prominenten Corona-Fall. Der französische Weltmeister Blaise Matuidi hat sich mit dem Virus infiziert und befindet sich derzeit in einer freiwilligen Quarantäne zu Hause.

Das teilte der Serie-A-Club mit. Der 32-Jährige zeige keine Symptome der Lungenkrankheit Covid-19, schrieb Juve.

Als erste Infektion im italienischen Spitzenfußball war der Fall von Juventus-Verteidiger Daniele Rugani bereits in der vergangenen Woche bekannt geworden.

Sami Khedira

Ex-Weltmeister Khedira spendet für Krankenhäuser

Der deutsche Ex-Nationalspieler Sami Khedira vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin hat in der Coronavirus-Krise zu Geldspenden aufgerufen.

„Wir bei Juventus Turin unterstützen das Sammeln von Geldspenden für Krankenhäuser in Turin und der Region Piemonte. Auch ihr könnt spenden, wenn ihr mögt. Danke und Ciao Euer Sami“, sagte der 32-Jährige am Freitagabend in fließendem italienisch in einem Video auf seinem Twitter-Account.

Alle seien in einer Ausnahmesituation, der einzige Weg daraus sei der Zusammenhalt aller.

Cristiano Ronaldo

Ronaldo-Appell auf Instagram: Folgt Ratschlägen der WHO

Fußball-Star Cristiano Ronaldo hat sich mit eindrucksvollen Worten an alle vom Coronavirus Betroffenen gewandt. „Die Welt befindet sich in einem sehr schwierigen Moment, der von uns allen äußerste Sorgfalt und Aufmerksamkeit verlangt“, schrieb der Weltfußballer bei Instagram.

Er spreche dabei nicht als Fußballer, sondern als ein Mensch, der berührt ist von den neuesten Entwicklungen, die die ganze Welt betreffen. „Der Schutz von Menschenleben muss über allen anderen Interessen stehen“, beschwor Ronaldo.

Game Over

Inter Mailand stellt Spielbetrieb bis auf Weiteres ein

Der italienische Fußballclub Inter Mailand stellt als Reaktion auf einen Covid-19-Fall bei Konkurrent Juventus Turin seinen Spielbetrieb bis auf Weiteres ein. Das gab der Traditionsverein auf seiner Homepage bekannt.

Man unternehme derzeit alle notwendigen Schritte für diese Maßnahme, hieß es in der kurzen Stellungnahme. Inter begründete die Reaktion mit dem ersten Covid-19-Fall in der Serie A. Der Italiener Daniele Rugani von Juventus Turin war zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden, die Teams hatten am Sonntag ...