Suchergebnis

Ein Kind sitzt mit Spielzeug im Sandkasten

Knappes Drittel der Unter-Dreijährigen in Tagesbetreuung

In Bayern gehen im bundesweiten Vergleich nur wenige Kleinkinder in eine Krippe oder zu Tageseltern. 29,6 Prozent aller Unter-Dreijährigen waren Anfang März in einer Tagesbetreuung, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Nur in Bremen und Nordrhein-Westfalen lag die Betreuungsquote unter dem Wert des Freistaats. Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg erreichten hingegen Werte von rund 58 Prozent. Im bundesweiten Durchschnitt liegt die Betreuungsquote heuer bei 35 Prozent, das ist ein Plus von 1,3 ...

Madita Schmelz (rechts) vom Gymnasium Gammertingen belegt den zweiten Preis in der Altersgruppe von der 10. bis zur 13. Klasse.

Gymnasiastin belegt beim Schreibwettbewerb den zweiten Platz

Madita Schmelz, Schülerin am Gammertinger Gymnasium, hat beim Schreibwettbewerb der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft den zweiten Platz belegt. Dieser Erfolg gelang der Jugendlichen aus Meidelstetten mit ihrem Poetry-Slam-Text „Scherbenhaufen“.

In diesem Text hat sich die Schülerin der Kursstufe 1 während des Lockdowns im Frühjahr – noch als Zehntklässlerin – mit der Macht der Worte beschäftigt. Bestärkt durch ihren Deutschlehrer Benjamin Herrmann verfasste sie den Beitrag für den Schreibwettbewerb der „Neuen Fruchtbringenden ...

 Endlagersuche in Deutschland

Der Streit ums Endlager beginnt

Die Bundesregierung hat mit der Vorauswahl für die Suche nach einem Endlager für hoch radioaktiven Atommüll begonnen. In einem Zwischenbericht hat die zuständige Behörde deutschlandweit 90 „Teilgebiete“ ausgewiesen, die von der Bodenbeschaffenheit her grundsätzlich infrage kommen. „Es geht hier noch nicht um einen Endlagerstandort“, sagt Steffen Kanitz, Geschäftsführer der Bundesgesellschaft für Endlagerung, die mit der Suche beauftragt ist, am Montag in Berlin.

Gelbe Tonnen mit Radioaktiv-Zeichen

Bayern und Niedersachsen haben meiste Teilgebietsflächen

Bei der ersten Vorauswahl geologisch geeigneter Regionen für ein Atommüll-Endlager liegen die meisten Flächen in Bayern und Niedersachsen. Beide Bundesländer sind flächenmäßig fast in gleichem Umfang betroffen, wie aus dem am Montag veröffentlichten Zwischenbericht Teilgebiete hervorgeht. Die Bayern betreffenden Teilgebiete umfassen zusammengerechnet 41 818 Quadratkilometer, die Niedersachsen betreffenden 41 507. Berücksichtigt man die Überlagerung einiger Gebiete, ist laut Bericht in Deutschland ein Anteil von 54 Prozent der Landesfläche als ...

Annett Louisan

Annett Louisan: Osten keine Himmelsrichtung

Die 1977 in der DDR geborene Sängerin Annett Louisan fühlt die ostdeutschen Wurzeln noch immer in sich. „Ich bin ein ostdeutsches Kind, ich bin ein Wendekind“, sagte Louisan („Das Spiel“) der Deutschen Presse-Agentur anlässlich des 30. Jahrestags der deutschen Wiedervereinigung.

Für sie sei der Osten noch immer keine Himmelsrichtung - auch, wenn sie sich das wünschen würde. Sie sei sehr froh über die Wiedervereinigung, „dass sich Menschen getraut haben“.

Warnhinweis Radioaktiv

Auch Baden-Württemberg im Endlager-Bericht genannt

Über ganz Deutschland verteilt stehen 1900 Behälter mit Atommüll. Irgendwo müssten sie langfristig gelagert werden, aber niemand will sie haben. Ein Bericht zeigt nun, welche Gegenden geologisch — ganz grundsätzlich — in Frage kämen. Wirklich klar wird dadurch wenig.

Bei der Suche nach einem Atommüll-Endlager in Deutschland schließt eine erste Auswahl auch weite Gebiete Baden-Württembergs als möglichen Standort nicht aus. Sogenannte Teilgebiete liegen auch etwa in Bayern und Niedersachsen, ebenso in den ostdeutschen Ländern.

Endlagersuche

90 Gebiete geologisch geeignet als Atomendlager

Große Teile Deutschlands sind für ein Atomendlager nach geologischen Kriterien grundsätzlich geeignet - der lange heftig umkämpfte Salzstock Gorleben aber ist nicht darunter.

Insgesamt weisen nach Erkenntnissen der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) 90 Gebiete günstige geologische Voraussetzungen auf. Die anfangs „weiße Karte“ hat sich damit nun eingefärbt. Die Suche fängt aber nun erst richtig an, es gibt keine Vorentscheidung für einen Standort.

 Beste Lage an der Hafenpromenade. An den Angestellten des Helvetia Hotels lässt sich gut ablesen, was die Branche in diesem bes

Masken-Ärger und schnelle Küche: Hotel-Angestellte berichten von besonderer Sommer-Saison

Die Hotelgastronomie ist eine der wichtigsten Branchen der Stadt. Eine Hausdame, ein Koch und eine Service-Mitarbeiterin geben private Einblicke in ihre Berufe und wie diese sich 2020 verändern.

Tanja Basmann braucht nur wenige Handgriffe, und schon hat die Hausdame des YachtHotels Helvetia ein frisches Laken über das Bett in Zimmer 220 gespannt. Von dort könnte Basmann direkt auf das Wasser blicken, das in der Nachmittagssonne glitzert.

Maßnahmen gegen Corona in München

Corona: Party-Obergrenze und mehr Masken gefordert

Angesichts steigender Corona-Zahlen fordern Kommunen und Landkreise neue bundesweite Beschränkungen im öffentlichen Leben.

Vor einem neuen Treffen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Länder setzte sich der Landkreistag am Wochenende für einheitliche Obergrenzen für private Feiern ein. Der Städte- und Gemeindebund verlangt eine Ausweitung der Maskenpflicht bei hohen Infektionszahlen auf belebte Plätze und Weihnachtsmärkte.

Georg Eisenreich (CSU), Justizminister von Bayern

Kindesmissbrauch: Unionsminister für Vorratsdatenspeicherung

Um Urheber von Kinderpornografie besser verfolgen zu können, fordern die Justizminister der Union eine schnelle Wiederzulassung der umstrittenen Vorratsdatenspeicherung. „Wir brauchen dieses Instrument“, sagte der baden-württembergische Ressortleiter Guido Wolf am Freitag nach einem Treffen der Unionspolitiker in Prien am Chiemsee. „Gerade bei den Straftaten der Verbreitung von Kinderpornografie und des sexuellen Missbrauchs von Kindern sind entsprechende Daten oftmals der einzige Ermittlungsansatz.