Suchergebnis

Dieser Marder-Nachwuchs brauchte dringend Hilfe – und bekommt sie bei der privaten Wildtierhilfe Merklingen.

Merklingerin gibt Tipps, wie man kranken Tieren helfen kann

In ihrer Brust schlägt weiter ein Helferherz. Ihr Wohnzimmer hat sich allerdings wieder verändert. Sabrina Schrauf aus Merklingen hatte im vergangenen Jahr die private Wildtierhilfe Merklingen eröffnet. In ihrem Wohnzimmer piepste es mächtig. Die 31-Jährige, die hauptberuflich beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Region Alb & Stauferland arbeitet, hatte sich einer weiteren Rettung verschrieben: die der Vögel.

Doch seither hat sich einiges verändert und ein Wunsch ist bei Sabrina Schrauf aufgekommen: ihr Wissen weiterzugeben.

Die Merklinger wählten in der Gemeindehalle – oder per Brief.

Größte Verluste für Grüne in Merklingen

Die Merklinger schwimmen nicht mit dem Strom, zumindest nicht, wenn es um die Regierungsparteien geht. Die Gewinnerin der Landtagswahl 2021 heißt in Merklingen mit 37,6 Prozent (2016: 34,6 Prozent) klar CDU, die mit ihrem Merklinger Ergebnis rund 13 Prozent über ihrem Landesergebnis liegt. Die großen Verlierer sind die Grünen mit 25,7 Prozent (30,2 Prozent) und die AfD mit 10,2 Prozent (14,9 Prozent).

Im Gegensatz zu 2016 entwickelt sich auch das Wahlverhalten der Merklinger gegenläufig zum Trend in Baden-Württemberg.

 Sabrina Schrauf füttert die Schwalbe namens Ella.

In ihr schlägt ein Helferherz

In ihrem Wohnzimmer piepst es. Das Piepsen wird lauter. Sabrina Schrauf weiß genau: Das ist Ella. Ella ist eine Schwalbe und wird von der gebürtigen Merklingerin derzeit aufgepäppelt. Doch Ella ist nicht das einzige Sorgenkind von Sabrina Schrauf. Die 31-Jährige, die hauptberuflich beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Region Alb & Stauferland mit Sitz in Merklingen arbeitet, hat sich nun einer weiteren Rettung verschrieben: Sie hat die private Wildtierhilfe Merklingen eröffnet.

Ein Hubschrauber fliegt durch die Luft

Herrenloses Pferd mit Sattel gesehen – Polizei sucht mit Hubschrauber

Ein herrenloses Pferd mit Sattel ist am Mittwochvormittag bei Merklingen von einer Frau in der Nähe der A8 beim Parkplatz Albhöhe bei Widderstall gesehen worden. Möglicherweise, so die Polizei, wurde der Reiter oder die Reiterin abgeworfen. Deshalb suchte die Polizei (Telefonnummer 0731/1880) zwischenzeitlich auch mit einem Hubschrauber. Auch der Reit- und Fahrverein Merklingen half bei der Suche.

Gegen 10.30 Uhr rief die Zeugin die Polizei.

 Das Projekt kann beginnen (von links): Maria und Leon Schneider auf Pferd Joe, Hanne Brenner, Sabrina und Ilena Schrauf sowie A

„Kleine Glücksritter“: Pferde sollen krebskranke und behinderte Kinder glücklich machen

Joe steht in der Halle und wartet. Er wartet geduldig – mit ihm Sabrina Schrauf. Ihr gehört das Pferd, das schon gesattelt ist. Dann sind sie da: Leon Schneider mit seiner Schwester Maria. Leon Schneider geht mit seiner grünen dicken Schneehose und den warmen Stiefeln ganz ohne Scheu auf Joe zu. Er ist aufgeregt, achtet gleichzeitig auf seine Schwester. Beide sitzen auf, drehen eine Runde in der Halle des Reit- und Fahrvereins Merklingen. Festhalten ist angesagt.

 Bei der Übergabe des Defibrillators in Suppingen, v.l.: Joachim Veiel, ASB-Rettungsdienstleiter, Sabrina Schrauf (ASB-Breitenau

Defibrillator gibt es jetzt auch in Suppingen

In Laichingen gibt es bereits einige Defibrillatoren, unter anderem in der Volksbank am Marktplatz, den beiden Sporthallen und in der Kleinschwimmhalle der Stadt. Nun auch in Suppingen.

Bürgermeister Klaus Kaufmann und Suppingens Ortsvorsteher Bernd Kühnle durften sich laut Mitteilung der Stadt kurz vor Weihnachten über ein Geschenk der Sparkasse Ulm freuen. Diese spendete einen Defibrillator, der sich nun in der Kornberghalle in Suppingen befindet.

 Die Mitglieder des Merklinger Reit- und Fahrvereins organisierten einen abwechslungsreichen Tag.

Der Ritt auf den Pferden macht Kinder glücklich

Vom Gelände des Reit- und Fahrvereins Merklingen erklingt Pferdewiehern. Dann ist Kinderlachen zu hören. Zu Gast in Merklingen sind Mitglieder des Förderkreises für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm. „Wir wollen den Familien mit den Kindern einfach einen schönen Tag bieten“, erzählt Sabrina Schrauf vom hiesigen Reit- und Fahrverein. Zum sechsten Mal gibt es das Angebot. Schrauf ist die Initiatorin. „Ich wollte Kindern gerne einen solchen Tag ermöglichen.

Szene auf dem Übungsgelände.

Hundeprüfung: Nur einer schafft „vorzüglich“

Am Tag der Deutschen Einheit ist die traditionelle Herbstprüfung der Ortsgruppe Feldstetten des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) auf dem Übungsgelände auf Nattenbuch in Feldstetten über die Bühne gegangen. Bei teilweise sehr widrigen Wetterbedingungen stellten sich insgesamt acht Hunde mit ihren Führern dieser Aufgabe. Leistungsrichter war Heinz Seitz jun. aus Albershausen, Fährtenleger Inge Erb und Schutzdiensthelfer Harald Wassner.

Bei den Fährtenprüfungen (FPr und FH) waren vier Hunde mit Hundeführern am Start.


273 Punkte holten (v. li.) Jürgen Bauknecht, Rebecca Wolf und Sabrina Schrauf mit ihren Hunden für den Feldstetter Verein – und

Feldstetten siegt beim Städtepokalkampf

Schon seit einigen Jahren messen sich die Ortsgruppen der Schäferhundvereine aus Blaubeuren, Laupheim, Süßen und Feldstetten in einem Städtepokal. Diesen konnte nun die Feldstetter Gruppe auf der Anlage in Blaubeuren gewinnen.

Unter den Augen von Leistungsrichter Karl-Heinz Lang und Prüfungsleiterin Beate Glöde stellten sich die Frauchen und Herrchen mit ihren Vierbeinern den unterschiedlichen Disziplinen. Auf einer Wiese des Blaubeurer Teilorts Sonderbuch hatte Fährtenleger Thomas Schmid von der Ortsgruppe Laupheim für alle ...


Auf dem Rücken der Pferde fühlen sich die Kinder einfach wohl. „Pferde üben eine Faszination auf Kinder aus, strahlen aber auch

Pferde als Therapeuten

Mit ihren 14 Jahren hat Juliana Eisele schon vieles durchmachen müssen. Noch als Kleinkind erkrankte sie an Krebs und musste mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Sie ist eines der Kinder, die sich am Samstag beim Merklinger Reit- und Fahrverein von diesem Schicksal ablenken konnten. Zum dritten Mal richtete der Verein einen Aktionstag mit dem Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder in Ulm aus.

Die Kinder und ihre Familien konnten bei der Reithalle des Vereins viel erleben.