Suchergebnis

Trainer Thomas Schmidt betreute das Gränzbote-Team über die fünf Kilometer beim Silvesterlauf mit Tess Schulz, Ursel Frech, Dani

Gränzbote-Team: Eine Siegerin und gute Leistungen

Die Erfolgsgeschichte von Tess Schulz und dem Gränzbote-Laufteam setzt sich fort. Nach ihrem Premieren-Sieg im Sommer bei Run&Fun gewann die 18-Jährige im Dress unserer Zeitung auch den Fünf-Kilometer-Lauf der weiblichen Hauptklasse beim Silvesterlauf. Nach 21.17 Minuten war sie als 40. des gesamten Wettbewerbs und damit als schnellster Starter des Gränzbote-Teams im Ziel.

Über die kürzere Distanz waren in den hellgrünen Shirts auch Daniela Krämer (W 35;

Michael Meihack

„Der Begriff ,Weihnachtsmarkt’ ist in Tuttlingen negativ behaftet“

Ein kleiner Adventsmarkt auf dem Honberg – diese Idee haben die beiden ProTUT-Mitglieder Michael Meihack und Steffen Rübelmann vom Ressort Event vor einigen Wochen erstmals in einem Zeitungsbericht unserer Zeitung öffentlich geäußert. Redakteurin Sabine Krauss hat sich mit Michael Meihack darüber unterhalten, welche Reaktionen es darauf gab und ob die Tuttlinger 2020 tatsächlich mit einem derartigen Angebot rechnen dürfen.

Herr Meihack, wird es im kommenden Jahr tatsächlich einen Weihnachtsmarkt auf dem Honberg geben?

Die Konzenbergschule in Wurmlingen ist laut Schulamt Konstanz eine der Schulen, an denen es am knappsten zugeht. Drei Lehrkräfte

„Es ist eine Puzzelei, das ist keine Frage“

An der Konzenbergschule fallen in diesem Jahr drei Lehrer wegen Schwangerschaften aus. Schulleiterin Helgrid Kager-Kunze schildert im Gespräch mit Redakteurin Sabine Krauss, wie solche Ausfälle kompensiert werden, und ob deshalb Unterricht ausfallen muss.

Frau Kager-Kunze, als eine der Schulen, an denen es im Landkreis Tuttlingen derzeit am knappsten zugeht, nennt das Schulamt Konstanz die Konzenbergschule Wurmlingen. Wie ist die Situation?

Karl Burth (links) von Maxxifit Wurmlingen betreute die Gränzbote-Teams. Auch die Mannschaft für zehn Kilometer.

Sechs Sieger strahlen im Gränzbote-Dress

Erster Start, erster Sieg: Das Laufshirt des Gränzbote-Teams hat Tess Schulz vielleicht auch ein wenig Glück gebracht. Die junge Leichtathletin, die am Wochenende bei run & fun erstmals in der Mannschaft unserer Zeitung mitlief, hat sich gleich den Sieg im Frauen-Wettbewerb über fünf Kilometer gesichert.

Aber auch die anderen Teilnehmer des Gränzbote-Teams zeigten starke Leistungen bei sommerlichen Temperaturen. Mit Elvira Maier (W 55) und Ursula Wagner (W 60) gab es am Samstag in zwei weiteren Altersklassen über fünf Kilometer ...

 Kilian Fetzer (links) und Alexander Grabher holten in Reutlingen drei Punkte.

Tennisspieler bleiben an den Spitzenreitern dran

Die Tennismannschaften des TC Weingarten und des TC Ravensburg liegen in ihrer jeweiligen Verbandsliga-Staffel weiter gut im Rennen. Weingarten gewann zu Hause klar gegen Bietigheim, Ravensburg knapp in Reutlingen – es war für beide Teams aus Oberschwaben der dritte Sieg im vierten Saisonspiel.

Frauen-Oberliga: TC Oberstenfeld – TC Ravensburg 8:1 – Keine Chance hatten die Ravensburgerinnen am Sonntag beim Tabellenführer TC Oberstenfeld.

Heidi Mattheß und Berthold Laufer vom BUND würden in Tuttlingen einiges anders machen, wenn sie dürften.

„In Tuttlingen fehlt es an Visionen und mutigen Entscheidungen“

Der Mangel an Wohnraum, der Wunsch nach mehr Gewerbeflächen: Etliche Entwicklungen tragen dazu bei, dass Tuttlingen wächst – etwa die Erweiterung Thiergartens oder Gänsäckers. Kritik äußern Berthold Laufer, Vorsitzender des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) Tuttlingen und seine Stellvertreterin Heidi Mattheß, die bereits in den Planungsphasen etliches anders machen würden. Redakteurin Sabine Krauss hat sich mit ihnen unterhalten.

Ein großes Projekt in Tuttlingen ist die Erweiterung des Gewerbegebiets Gänsäcker.

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

 Stein für Stein geht es derzeit in der Weimarstraße vorwärts. Die Arbeiten liegen im Zeitplan.

Nach Pfingsten: Weimarstraße wieder frei, Rußbergstraße gesperrt

Stein für Stein wird derzeit entlang der Weimarstraße das Pflaster verlegt (linkes Foto). Laut Stadt-Pressesprecher Arno Specht liegen die Arbeiten voll im Zeitplan. In der Woche nach Pfingsten soll die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Bereits eine Woche früher wird der derzeit ebenfalls gesperrte Rathaussteg für die Fußgänger und Radfahrer wieder geöffnet. Seit Mittwoch sind zudem zwei weitere Kreuzungen unpassierbar: Die Kreuzung Obere Hauptstraße/Oberamteistraße bei der Musikschule sowie die Kreuzung Obere ...

 Die Sportlerinnen und Sportler nahmen aus den Händen von Bürgermeister Thomas Häfele (hinten Mitte, mit Krawatte) und Hauptamts

Neresheim ehrt erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

169 Neresheimer haben 2018 erfolgreich an regionalen, nationalen und internationalen Meisterschaften teilgenommen. Bei einer Feier im Rathaus hat die Stadt die Sportler mit Urkunden und Geschenken ausgezeichnet. Unter den Geehrten war mit Slawka Wittmer aus Elchingen sogar ein Weltmeister im Kick- und Thaiboxen.

Bürgermeister Thomas Häfele lobte das Engagement der Neresheimer Sportlerinnen und Sportler. Die Stadt bringe mit der Ehrung den hohen Stellenwert des Sports zum Ausdruck.

 Die Anmeldezahlen für die Tuttlinger Schulen liegen vor: Der Trend geht weiter zu Gymnasium und Realschule.

Tuttlinger Schulen: Trend geht zu Gymnasium und Realschule

An Schülern wird es in Tuttlingen auch in den kommenden Jahren nicht fehlen: Dies zeigen die aktuellen Anmeldezahlen an den weiterführenden Schulen. Den größten Zustrom erfahren erneut die Gymnasien – allerdings stets mit einem Anteil von rund 45 Prozent auswärtigen Schülern. Die Realschulen beklagen indes, dass viele Eltern die Empfehlung der Grundschule nicht beachten.

Jeder vierte bis fünfte Schüler, der sich in der vergangenen Woche an einer der beiden Tuttlinger Realschulen anmeldete, tat dies ohne eine entsprechende ...