Suchergebnis

 Die Gränzbote-Redakteure Sebastian Heilemann (von links), Alexandra Schneid, Sabine Krauss und Anja Schuster suchen im ersten f

Knapp nicht entkommen

Das Licht geht aus. Ketten rasseln. Sie verriegeln die Tür. Sirenen heulen. Nur das aufblitzende Licht einer Signalleuchte erhellt immer wieder den Raum. In einer weißen Zwangsjacke gefesselt sitze ich da. Allein. Hinter mir stehen ein Spind und ein Hochbett, vor mir ein Schreibtisch. Ich fühle mich eingeengt. Der Fernseher flimmert. Rot leuchtende Ziffern zeigen den Countdown an: Es bleiben 60 Minuten, um zu entkommen.

Ein Virus hat die Welt befallen.

Insulinpumpen sind nicht größer als ein Handy. Rechts auf dem Stofflöwen klebt die Kanüle, über die das Insulin abgegeben wird,

Insulinpumpen können Diabetikern das Leben erleichtern

Wer an Diabetes Typ 1 leidet, muss ein Leben lang Insulin spritzen. Denn bisher ist die Krankheit nicht heilbar. Besser beherrschbar aber wird sie durch Technik, etwa durch die Insulinpumpe. Oder Sensoren, die ohne Piks den Blutzucker messen. Ob ein Diabetiker aber damit versorgt wird, hängt auch davon ab, wo er in Deutschland wohnt.

„Die Ergebnisse sind eindeutig: Patienten mit Insulinpumpe weisen weniger schwere Unterzuckerungen auf und haben insgesamt bessere Glukosewerte als Patienten, die eine herkömmliche Injektionstherapie ...

Streit an Weihnachten: Das kommt in den besten Familien vor. Der Tuttlinger Psychologe Dr. Michael Titze hat einen psychologisch

Zoff an Weihnachten – Wie kann man ihn vermeiden?

Weihnachten – das ist das Fest der Liebe und der Besinnlichkeit. Doch ein Verwandtschaftsbesuch jagt den nächsten und nicht selten führt ein scheinbar harmloses Thema im trauten Familienkreis zu Reibereien oder gar Streit. Warum Weihnachten nicht nur eine Zeit der Besinnlichkeit ist und was man zur Konfliktvermeidung tun kann – darüber hat sich Redakteurin Sabine Krauss mit dem Tuttlinger Psychologen und Psychoanalytiker Dr. Michael Titze unterhalten.

Krauß feiert mit 13 Jahren Debüt in der Verbandsliga

In den Tischtennisligen hat es am vergangenen Wochenende spannende Partien gegeben.

Damen Verbandsliga: TSV Untergröningen – TTC Lützenhardt 4: 8. Da war mehr drin – dies war das Fazit auf Seiten des TSV Untergröningen nach der 4:8-Heimniederlage gegen Tabellenführer Lützenhardt. Dass es nicht mehr wurde lag vor allem daran, dass Laura Henninger und Nina Feil zwar einen Sieg im Doppel landen konnten, in den Einzelpartien an diesem Tag aber unglückliche Niederlagen verkraften musste.

Braucht es Verkehrsinseln und Straßenverengungen?

Die Balinger Straße ist – neben einer netten Abkürzung zum Rußberg – die Hauptverkehrsachse für viele Nordstadt-Bewohner. Die Balinger Straße ist aber auch Wohnort für viele Bürger, die in der Nordstadt leben. Es gibt nicht nur Mehrfamilienhäuser an der Straße, gerade im nördlichen Teil dominieren die Einfamilienhäuser – deren Bewohner damals dachten, sie bauen im ruhigen Wohngebiet. Nicht an einer Durchgangsstraße.

Allein für sie ist es unerlässlich, dass die Autos auf der Balinger Straße nicht von oben nach unten durchrasen können ...

Der neue Elternbeirat am KGR: Unser Bild zeigt (von rechts) Michael Steinhart, Robert Glöckler, Ilona Zlatar, Renate Vieten, Cor

Simone Schwarz ist neue Elternbeiratsvorsitzende

Simone Schwarz aus Ertingen ist zur neuen Elternbeiratsvorsitzenden am KGR gewählt worden. Sie übernimmt das Amt von Veronika Bobke. Simone Schwarz war bislang ihre Stellvertreterin.

Die neu gewählte Elternbeiratsvorsitzende dankte den Eltern für das Vertrauen und betonte, wie wichtig ihr eine gute Kommunikation aller Beteiligten sei. Das Wohl der heranwachsenden Kinder und deren gute Schulbildung sollte immer im Zentrum der elterlichen Mitwirkung stehen.

 Seit 1. September wird nicht nur der Unterricht an der Musikschule gefördert, sondern auch der Musikunterrricht privater Anbiet

„Interesse an Musikschule hält an“

Gemäß den neuen Förderrichtlinien für den Musikunterricht in fünf Gemeinden des Landkreises wird seit 1. September nicht mehr nur der Unterricht an der Musikschule Tuttlingen, sondern auch der Musikunterricht privater Anbieter vor Ort gefördert. Redakteurin Sabine Krauss hat sich mit Wurmlingens Bürgermeister Klaus Schellenberg darüber unterhalten, wie das neue Konzept in Wurmlingen angelaufen ist.

Herr Schellenberg, wie viele Institutionen kommen in Wurmlingen nun in den Genuss der neuen Förderung?


 Roger Willemsen bei einer Lesung im Jahr 2015 – ein Jahr vor seinem Tod. Mit dem zuletzt entwickelten Programm „Landschaften“

Hommage an einen Verstorbenen

Mit einer Hommage an den im Jahr 2016 verstorbenen Schriftsteller Roger Willemsen startet am Dienstag, 2. Oktober, um 20 Uhr der diesjährige Tuttlinger Literaturherbst in der Stadthalle. Redakteurin Sabine Krauss hat sich mit Willemsens langjähriger künstlerischer Freundin Franziska Hölscher unterhalten, mit der der Schriftsteller ein Jahr vor seinem Tod sein Programm „Landschaften“ entwarf und die es nun möglich macht, dass dieses weiter geführt wird.


Danièle Troesch (Mitte) freut sich über den Sieg in Kirchzarten.

Frauenpower in Kirchzarten

Stark sind die Mountainbiker des Lindauer Mountainbike-Teams tomotion Racing by black tusk gefahren. Vor allem die Damen sahnten beim Black Forest Ultra Bike in Kirchzarten ab: So war Danièle Troesch auf der 82 Kilometer langen Power Track Distanz die mit Abstand schnellste Dame und kam rund 20 Minuten vor der zwölf Jahre jüngeren Zweitplatzierten ins Ziel. Auf der mit 114 Kilometern längsten Ultra-Distanz erkämpfte sich Sabine Stampf Platz zwei ihrer Altersklasse.


Zahlreiche Schüler haben an dem von Anne Magdalena Wejwer (links) initiierten Wettbewerb „Trossingen schreibt“ teilgenommen und

Schüler zeigen schriftstellerisches Talent

„Trossingen schreibt“, unter diesem Motto hat der erste Trossinger Schreibwettbewerb stattgefunden. Anne Magdalena Wejwer, die Stadtbücherei, das Jugendreferat, die Trossinger Zeitung und „Mory’s Hofbuchhandlung“ haben den Wettbewerb für Schüler ab zehn Jahren organisiert

Schüler aller Schulen im Kreis, sind aufgerufen worden, Texte unter dem Oberbegriff „Gemeinsam“ einzureichen. 29 Teilnehmer von Schulen aus Trossingen und Tuttlingen haben 26 Texte abgegeben.