Suchergebnis

 Unter dem Mikroskop betrachten die Schüler die Kleinstlebenwesen.

Schüler entdecken Artenvielfalt in der Donau

Als Jungforscher haben sich Viertklässler der Riedlinger Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule an der Donau betätigt. Angeleitet wurden sie dabei von Mitarbeitern des Ökomobils des Regierungspräsidiums Tübingen.

Leider meinte es das Wetter nicht besonders gut mit den 16 abenteuerlustigen Nachwuchsforscherinnen und -forschern der Klasse 4b, als diese sich zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Bianca Ziegelbauer und Ricarda Hauser auf den Weg zur Donau machten.

Wandern in der Schweiz

Feriengeschäft in der Schweiz boomt

Die großen Schweizer Berggebiete werden nach den jüngsten Lockerungen in der Corona-Krise in Europa diesen Sommer von Urlaubern geradezu überrannt.

Viele haben für die Sommermonate höhere Buchungen als im vergangenen Jahr, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur zeigt. Zudem wurden Wildcamper mancherorts zum Problem, wie Gemeindevertreter am Mittwoch im Rundfunk berichteten.

„Wir haben für den gesamten Sommer ein Nachfrageplus von 27 Prozent“, sagte Luzi Bürkli von der Organisation Graubünden Ferien der dpa.

 Viele Geschäfte in Villingen-Schwenningen sind geschlossen.

Handel brechen Einnahmen weg

An vielen Geschäften sind die Gitter heruntergelassen, Inhaber informieren ihre Kunden, dass sie wegen des Coronovirus geschlossen haben. Vom 18. März bis „zum: nicht bekannt“ heißt es in einem Schaufenster. Die Szenarien in Villingen und Schwennigen gleichen sich: Nur noch in Lebensmittelgeschäften, Drogeriemärkten und Apotheken drängen sich die Kunden.

In manchen Straßencafés in Villingen genossen die Besucher am Mittwoch die Sonnenstrahlen in bester Laune, ungetrübt von der aktuellen Lage.

 In Wehingen soll es nur an vereinzelten Stellen eine 30er-Zone geben.

Gemeinderat entscheidet sich gegen Tempo 30 in Wehingen

Den ganzen Ort durchgehend mit einer Tempo 30-Zone zu versehen, würde einen Riesenaufwand an verkehrstechnischen Veränderungen bedeuten. Außerdem bezweifelte der Wehinger Gemeinderat in der jüngsten Sitzung am Samstagnachmittag die Wirkung. Schließlich lehnte der Gemeinderat gegen die Stimme des Bürgermeisters das Ansinnen ab.

Vorher hatten sich die Räte im Rahmen einer Ortsbesichtigung mit diversen Themen beschäftigt, um sich ein klareres Bild für die Grundsatzentscheidungen machen zu können.

 Reporterin Juliane Hermle interviewt live die erste weibliche Formel 1-Weltmeisterin Sabine Alber.

Tagesschau kommt live aus Gosheim

Zu einem fröhlichen und unterhaltsamen Abend hat der Musikverein Gosheim am Samstag in die Jurahalle eingeladen. Dabei stammten die Akteure allesamt aus den eigenen Reihen und einige von ihnen waren gleich mehrfach aktiv.

Felix Weber überzeugte als seriöser Tagesschausprecher und fasste das wichtigste aus Gosheim zusammen: Themen wie die hohe Männerquote im Gemeinderat (93 Prozent), das Gosheimer Jahrhundertbauprojekt (Haus von Markus Weber), die Schlägerei beim und mit Bäckermeister Hartwig Weber oder die biertrinkenden Rentner, ...

 Ehrungen: (von links) 2. Vorstand Birte Haller, Martin Jetter, Werner Langmeier, Harald Kirschning, Elly Wagg-Langmeier, Karl T

TV-Mitglieder bestätigen ihr Führungsteam

Bei der Generalversammlung des TV Aldingen im Katholischen Gemeindehaus hat der Vorsitzende Martin Jetter der Gemeinde für die Bereitstellung der Sportanlagen gedankt. Nur so sei es möglich, den Übungs- und Sportbetrieb in der angebotenen Vielfalt und Breite anzubieten. Im Mittelpunkt standen neben den Berichten der Abteilungen Wahlen, Ehrungen und die Verleihung von Sportabzeichen. Jetter bleibt Vorsitzender.

Er sagte laut einer Pressemitteilung, dass durch die vielfältigen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr, von der Planung bis zur ...

 Die Narren marschieren ein.

Durch die rosarote Brille

Der erste Höhepunkt der Gosheimer Fasnet hat am Samstag in der Jurahalle, besser gesagt in der „Franz Peyerl- Halle“ stattgefunden, wie sie Ansager Mike Scherm kurzerhand nach dem Hausmeister umbenannt hatte. Beim Zunftball ging es närrisch zu.

Nach dem Einmarsch des Elferrats, des Gaus Andreas Haller und seiner Gertrudis Lorena Decker sowie den Narren und Kinderhexen begrüßte Zunftmeister Johannes Landolt die närrischen Gäste. Mit Bedauern entschuldigte er dabei schelmisch den Ehrenzunftmeister Bruno Weber, der an diesem Abend ...

In der Handball-Württembergliga bleibt die HSG Fridingen/Mühlheim weiter in der Erfolgsspur. Die Donautäler trotzten dem favoris

Donautal-HSG macht Acht-Tore-Rückstand wett

Mit einer Energieleistung im Schlussdrittel des Spiels und einem guten Torhüter als Rückhalt ist der Handball-Württembergligist HSG Fridingen/Mühlheim auch gegen den HV RW Laupheim ungeschlagen geblieben. In der Landesliga Männer glückte am Wochenende keinem Kreis-Team ein Punktgewinn. Die Frauen-Landesligisten HSG Baar und HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen kamen am Wochenende zu Heimsiegen.

Württembergliga MännerHSG Fridingen/Mühlheim – HV RW Laupheim 28:28 (13:17).

Trainer Thomas Schmidt betreute das Gränzbote-Team über die fünf Kilometer beim Silvesterlauf mit Tess Schulz, Ursel Frech, Dani

Gränzbote-Team: Eine Siegerin und gute Leistungen

Die Erfolgsgeschichte von Tess Schulz und dem Gränzbote-Laufteam setzt sich fort. Nach ihrem Premieren-Sieg im Sommer bei Run&Fun gewann die 18-Jährige im Dress unserer Zeitung auch den Fünf-Kilometer-Lauf der weiblichen Hauptklasse beim Silvesterlauf. Nach 21.17 Minuten war sie als 40. des gesamten Wettbewerbs und damit als schnellster Starter des Gränzbote-Teams im Ziel.

Über die kürzere Distanz waren in den hellgrünen Shirts auch Daniela Krämer (W 35;

 Sie unterstützten die Jugendkapelle sängerisch bei „Rock My Soul“ (von links): Jürgen Weber, Michael Marquart, Steffen Hauser u

Erinnerungen an die gute alte Zeit

Freunde erstklassiger Blasmusik sind am Samstagabend in der Jurahalle voll auf ihre Kosten gekommen. Der Musikverein Gosheim präsentierte vor knapp 300 Zuhörern sein Jahreskonzert in Form eines Stuhlkonzerts.

Nach Wochen des intensiven Probens, inklusive eines erstmals durchgeführten Probewochenendes im November auf Schloss Ortenberg, war für die Musiker der langersehnte Moment gekommen ihr Können unter Beweis zu stellen. Bewusst verzichtete Dirigent Kletus Cologna darauf, eine Gastkapelle einzuladen.