Suchergebnis

Bild folgt

Aboservice

An dieser Stelle finden Sie sämtliche Ihr Abonnement betreffende Informationen.

Seit 26 Jahren betreiben Moni und ihr Mann Fred das Kultcafé-Bistro 08 in Kressbronn. Ende des Jahres schließen sie das beliebt

Nach 26 Jahren ist im „Nulle“ endgültig Schluss

Nach 26 Jahren wird es in der Region eine Kultkneipe weniger geben. Monika und Manfred „Fred“ Zajonz werden ihr Lokal „08“ an der Hauptstraße in Kressbronn für immer schließen und einen neuen Lebensabschnitt beginnen. „Wir haben es uns nicht leicht gemacht, aber jede Zeit hat sein Ende. Wir durften im „Nulle“ mit unseren wunderbaren Gästen so viele schöne Stunden erleben“, sagt Fred im Gespräch mit der Schwäbischen Zeitung nicht ohne Wehmut.

Das legendäre Kressbronner Café-Bistro 08 wird es 2019 nicht mehr geben.

Der Brandschutz ist an der Grundschule Primisweiler weiterhin ein viel diskutiertes Thema.

Fragezeichen bei Brandschutz und Räumen

Zwei Knackpunkte beschäftigen derzeit die Grundschule Primisweiler: der Brandschutz und die volle Belegung. Dies ist aus dem Sachstandsbericht von Rektorin Jutta Wagner in der jüngsten Schomburger Ortschaftsratssitzung hervorgegangen.

Dabei verdeutlichte sie: Seit der Feuerschutzübung im vergangenen Oktober habe sich zwar Einiges getan. So habe es Nachrüstungen bei den Feuerlöschern gegeben und auch die Beschildung wurde verbessert (die SZ berichtete).

Die Neuntklässler waren bei Häussler in Heiligkreuztal zu Gast.

Berufserkundung im Backdorf Häussler

Riedlingen (sz) - Der erste Schultag nach den Fasnetsferien hat für die Neuntklässler der Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen, die als viertes Kernfach Technik bzw. Mensch und Umwelt gewählt haben, mit einer Exkursion zur Firma Häussler in Heiligkreuztal begonnen.

Bei einer Betriebsbesichtigung durch fachkundiges Personal erhielten die Schülerinnen und Schüler Einblick in die Produktion und Funktion von Maschinen und Produkten rund um das Thema „Mahlen, Kneten, Backen und Grillen“ und hatten zudem die Gelegenheit Dennete im ...


Auf der freien Fläche zwischen Sonnenstraße und Angerstraße am Krähbach ist der Neubau eines Pflegeheimes geplant.

Neues Heim in der Angerstraße geplant

Ihre Pläne für die Übernahme der Altenhilfe in Herbertingen haben Vertreter des Pflegedienstleisters Vinzenz von Paul am Mittwochabend im Gemeinderat erstmals öffentlich vorgestellt. Einstimmig beschloss das Gremium, die Verhandlungen für ein Gesamtversorgungskonzept fortzusetzen und eine Bürgerbeteiligung zu starten.

Jörg Allgayer, Geschäftsführer des Bereichs Soziale Dienste und Einrichtungen, sowie Ursula Niemczewski, Regionalleiterin für den Raum Bad Saulgau, gingen zunächst auf Vinzenz von Paul und dann auf das Konzept für ...

Eine Ecke zum Zeitungslesen – dank der Übernahme einer Lesepatenschaft durch die SRH Fernhochschule. Unser Foto zeigt (von links

Mit Zeitungslektüre die Welt besser begreifen

Im Untergeschoss der Mediothek im Kreisgymnasium können die Schüler nun ausgiebig in der Zeitung schmökern und sich über das aktuelle Geschehen in der Welt informieren. In der Mediothek ist eine Leseecke mit mehreren Exemplaren der aktuellen Schwäbischen Zeitung, Ausgabe Riedlingen eingerichtet. Gesponsert wird ein SZ-Exemplar durch die SRH Fernhochschule im Rahmen der Aktion „Lesepate“.

Ein paar Hocker, ein gemütliches Sofa und dazu Exemplare der Schwäbischen Zeitung auf dem kleinen Tisch: In dieser Lesenische können es sich die ...


Ob die Ravensburg Towerstars (links Justin Buzzeo) jemals in der Deutschen Eishockey-Liga spielen, ist fraglich.

Lieber Topteam als Erstligist

Derzeit kämpfen die Ravensburg Towerstars in der Deutschen Eishockey-Liga 2 um den direkten Einzug in die Play-offs. Im Hintergrund wird aber schon längst die kommende Saison geplant. Mit Trainer Jiri Ehrenberger wurde der Vertrag verlängert. Wie es am Standort Ravensburg weitergehen könnte, auch in Sachen Auf- und Abstieg in die DEL, sprach der Beiratsvorsitzende Frank Kottmann in der Eissporthalle mit klaren Worten an.

Zu möglichem Erstliga-Eishockey in Ravensburg: Nach der Meisterschaft in der Zweiten Liga 2011 wollten die ...

Filipe Goncalves will ab 10. Mai auch in der Schwimmbadkneipe, die dann „Lagoa“ heißt, hinterm Tresen stehen.

Neuer Pächter im Laupheimer Schwimmbad

Die Stadt Laupheim hat für die zuletzt unter der Bezeichnung „Kahakai“ betriebene Laupheimer Schwimmbadkneipe und für das Parkbad-Bistro einen neuen Pächter gefunden: Filipe Goncalves, der in Laupheim bereits den Discopark B30 und das Restaurant „Touro“ betreibt, tritt ab 10. Mai die Nachfolge von Sonja Mangold an, die beide Betriebe nach zwei Jahren aufgegeben hat (die SZ berichtete). „Lagoa“ soll die Schwimmbadkneipe künftig heißen, verriet Goncalves der „Schwäbischen Zeitung“.

BayernLB

Immobilienbanker wird Chefkontrolleur der BayernLB

Der frühere Immobilienbanker Wolf Schumacher wird neuer Aufsichtsratschef der BayernLB. Eine Sprecherin des Finanzministeriums bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitag). Finanzminister Markus Söder und Sparkassenpräsident Ulrich Netzer hätten sich auf den früheren Chef der Aareal Bank geeinigt. Er folgt Gerd Häusler, der neun Jahre an der Spitze des Kontrollgremiums stand, aber nach Ablauf seines Vertrags im April gehen will.

Warnmelder können Menschenleben retten: Sie lösen rechtzeitig Alarm aus, wenn das geruchlose Kohlenmonoxid ausströmt.

Feuerwehrkommandant empfiehlt Einbau von CO-Meldern

Ausströmendes Kohlenmonoxid führt im schlimmsten Fall zum Erstickungstod. In jüngster Zeit häufen sich derartige Unfälle in Privathaushalten, weil die Wohnungen in der kalten Jahreszeit weniger durchlüftet sind als im Sommer. Der Waldseer Feuerwehrkommandant Alois Burkhardt empfiehlt den Einbau von CO-Warnmeldern, weil sie rechtzeitig vor dem gefährlichen Gas warnen. Die kleinen Geräte sind in jedem Baumarkt erhältlich. Auch die regelmäßige Wartung von Heizungsanlagen sollte Standard sein.

Werkstatt-Leiter Achim Bernhard (links) hilft Husam Mudhi beim Erstellen eines Farbzirkels. Zu Beginn der Aulendorfer Lernwerkst

Los geht’s mit Zirkel, Lineal und Farben

Eine erfolgreiche Integration geflüchteter Menschen funktioniert nur über Sprache und Arbeit. Ein Beitrag dazu soll die Lernwerkstatt in Aulendorf leisten, die vor knapp zwei Wochen gestartet ist. In dem landkreisweit einzigartigen Projekt lernen die Teilnehmer nicht nur Deutsch, sondern bekommen erste Fähigkeiten in den Berufsbereichen Farbe, Holz und Metall vermittelt. Für die Teilnehmer eine tolle Chance, wie ein Besuch am Donnerstag zeigte.

„Ich finde es sehr schön hier, es ist ein sehr gutes Angebot“, sagt Husam Mudhi aus ...